Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von jake94 am 28.06.2004, 10:17 Uhr

schwanger in den niederlanden

hallo, wer wohnt wie ich (bekomme mein erstes baby im september)in den niederlanden und hat erfahrungen mit schwangerschaftskontrolle, hausgeburt (oder auch krankenhausgeburt)mit anschließender "kraamhulp" zu hause erfahrung? oder wem steht das alles noch bevor? freue mich über jede antwort!

 
12 Antworten:

Re: schwanger in den niederlanden

Antwort von trixi1310 am 28.06.2004, 12:08 Uhr

Ich bekomme auch mein erstes Kind und lebe in Rotterdam!Wenn du lust hast dann Mail mir doch einfach!
Trixi@xs4all.nl

Meine Kraamhulp lerne ich naechste Woche kennen und das Thema Hausgeburt hat sich bei mir leider erledigt da meine Hebamme es nicht zu hause machen tut weil sie im Krankehaus arbeitet!

Lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schwanger in den niederlanden

Antwort von soraquina am 28.06.2004, 15:58 Uhr

Hy Jake,

ich ebkomme im November mein erstes Kind und bin auch von beginn an in den Niederlanden zur Kontrolle!

Ich wohne in Den Haag!

Darfst auch mir gerne schreiben!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schwanger in NL

Antwort von Muts am 28.06.2004, 20:41 Uhr

Hallo, ich hab meine erste Tochter in Den Haag im Krankenhaus enbunden und werde Dir/ euch allen mal mailen, wie meine Erfahrunen da waren. Achtet auf Mail von Muts

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schwanger in den niederlanden

Antwort von jake94 am 01.07.2004, 12:48 Uhr

Hi Trixi,
leider kommt meine Mail nicht bei Dir an! Schreib mir doch mal unter folgender Adresse: jdav@home.nl. Hoffentlich bis bald, groetjes, Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schwanger in den niederlanden

Antwort von trixi1310 am 01.07.2004, 13:25 Uhr

habe ich gemacht hoffe es geht!!

lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schwanger in NL

Antwort von Cherry_2010 am 01.07.2004, 15:13 Uhr

hallo,

bin auch in den nl schwanger. werde aber in D mein Kind bekommen, da es meiner Ansicht nach etwas sicherer ist. Meine VU habe ich aber in nl gemacht. Heute erst eine hinter mir. Aber die untersuchen hier nicht wie in D. Es wird im 3. Monat nur einmal ultraschall gemacht und bei den untersuchungen wird auch nur ein 5-min. gespraech mit einer hebamme gefuehrt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Cherry

Antwort von trixi1310 am 01.07.2004, 16:21 Uhr

Ich moechte dir nicht wiedersprechen aber hier in den NIederlanden sein Kind zu bekommen ist sicherer.In der Tabelle von am Wenigsten Todgeurten liegt Niederlanden sehr sehr weit vor Deutschland.
Das einziste was hier ist das Schwanger sein nicht als Krankheit angesehen wir.Wir wollem ehrlich sein das diese ganzen Echos in Deutschland ueberfluessig und Geldabzoge sind!
Mnache bekommen hier gar kein Echo weil die Hebamme der Ansicht ist brauch nicht!
Ich habe am Anfang auch da gestanden und gesagt oh mein Gott und heute moechte ich mein Kind in 13 Wochen nur hier bekommen!

Lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Cherry

Antwort von atamer am 01.07.2004, 23:22 Uhr

Ja!! Ja!!
Habe mein Kind in 2001 hier in NL bekommen, schon im Krankenhaus, anders hätte mein Mann (Türke) nicht mitgemacht, aber die ganze Schwangerschaft und Entbindung ist nur von der Hebamme begleitet worden, und ich habe das als sehr wohltuend erfahren, es war irgendwie alles viel normaler, nicht so medizinisch.
Das tollste an hier entbinden fand ich die kraamzorg die erste Woche: eine Fachschwester, die einem zu Hause in der eigenen Umgebung alles über Babies beibringt UND auch noch den Haushalt führt (ich hatte 5 Stunden am Tag) war für mich der pure Luxus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Antwort Cherry

Antwort von Cherry_2010 am 02.07.2004, 18:52 Uhr

meine Antwort habe ich leider falsch verplatzt....s.o.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Cherry

Antwort von Muts am 02.07.2004, 21:24 Uhr

Ganz Deiner Meinung, ich habe ja den direkten Vergleich, erstes Kind in NL Geboren, zweites in D, ich fand die zweite Schwangerschaft total " medizinisch" eher so als wäre ich schwer krank und mein wunsch auf nicht so viel Ultraschall wurde abgelehnt, weil das ein " zu großes risiko ist, wenn man nur 2-3 mal schaut". Dabei müsste der Gyn dann ja besonders abrechnen und kann mich nicht als " standard Schwanger " abrechenen.
sollte es mal eine nummer 3 geben, lass ich mich hier in D auch nur von einer Hebamme betreuen.
Wusstet ihr, dass all die Untersuchungen , Schalls,ect nur 5% der Fehlbildungen und Behinderungen erkennen lassen, die es gibt? Und dann sind wir in D sooooo sicher, dass alles gut geht, weil das alles unterscht wird!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@muts

Antwort von soraquina am 06.07.2004, 14:50 Uhr

Ich glaube deine email an Jake ist bei mir gelandet! :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schwanger in den niederlanden

Antwort von cocosina am 20.07.2004, 17:04 Uhr

hallo,

habe gerade dein beitrag gelesen und da sind viele erinnerungen hochgekommen....schwanger in den niederlanden.

Ich bin seit fast vier jahren hier und habe hier zwei kinder auf die welt gebracht und eigentlich sehr gute erfahrungen gemacht.

Meine tocher (2 jahre) habe ich im Krankenhaus bekommen, da ich schon ueber 14 Tage ueberfaellig war und da ist keine Hausgeburt mehr erlaubt. Hatte zum Glueck ein sehr nettes Krankenhaus mit sehr sehr netten Schwestern (St. Lukas Ziekenhaus, Amsterdam) und alles lief gut.

Die Kontrollen davor waren auch okay, habe sogar einen Ultraschall bekommen, was in den Niederlanden ja eine Ausnahmen oder Wunder ist.

Bei meinem Sohn (1 Jahr) fand die geburt zu Hause statt. Er kam auch am 14ten tag zur welt. Ich fand die Geburt zuhause eigentlich viel entspannter, da man weiss wo man ist und sich einfach wohler fuehlt, als in einem so sterilen, kalten raum. Die betreung durch die verloskundige war auch okay und die kraamhulp war super. Hat waesche gewaschen, geputzt, etc. also wirklich toll. ich kann nur sagen, dass ich sehr gute erfahrungen hatte aber ich habe auch schon andere geschichten gehoert. Haengt immer davon ab welche verloskundige man hat.....

wuensche dir viel glueck und freude und natuerlich staerke!!!!!!!!

Gruss Sandra Schenk, almere, niederlande

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.