Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schneckchen79 am 21.08.2004, 17:44 Uhr

Schulanfang in fremder Sprache - kann jemand Tipps geben?

Hallo!

Ich habe mal eine Frage, bei der mir hier vielleicht weiter geholfen werden kann.

Und zwar hat mein Groß-Cousin, der in Polen geboren und aufgewachsen ist, nach langem Hick-Hack endlich die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen und wird jetzt mit seiner Familie nach Berlin ziehen. Seine ältere Tochter Angelika ist sechs Jahre alt und wird jetzt eingeschult. Das Problem ist: Sie kann noch kein Wort Deutsch. Mein Groß-Cousin und seine Frau verstehen zwar viel, sprechen aber auch noch nicht allzu gut. Sie sind aber sehr engagiert und lernwillig, werden wohl bald schon besser Deutsch sprechen, aber gerade für Angelika wird die erste Zeit wohl schwierig werden. Denn meine Eltern (wohnen im gleichen Haus in Berlin) wollen die Familie wo sie können unterstützen, sprechen aber umgekehrt kein Polnisch.

Hat jemand von Euch vielleicht Erfahrung damit, wie das für die Kleine laufen könnte? Wie kann man sie unterstützen? Ich denke, gerade in dem Alter wird sie bestimmt recht schnell die Sprache lernen, aber gerade am Anfang, wo sie ja direkt ins kalte Wasser geworfen wird, könnte es ja auch andere Probleme geben. Zum Beispiel, wenn sie aufgrund der Verständigungsprobleme Kontaktschwierigkeiten hat. Sie ist ein sehr intelligentes und liebes Mädchen, aber halt noch ein Kind und wir wollen nicht, dass sie gleich am Anfang entmutigt wird und dann vielleicht die Schule als etwas Negatives empfindet.

Kann mir vielleicht jemand ein paar Ratschläge geben? Oder hat jemand eine ähnliche Situation erlebt und kann von eigenen Erfahrungen berichten?

Ich bin für jede Antwort dankbar!

Viele Grüße
Silke

 
5 Antworten:

Re: Schulanfang in fremder Sprache - kann jemand Tipps geben?

Antwort von midgie am 22.08.2004, 10:29 Uhr

unser nachbar hat eine frau aus der ukraine geheiratet,die eine (damals ) 7j.tochter hatte.beide,frau und kind,sprachen kein wort deutsch.katja wurde im april eingeschult(also mitten im schuljahr) ohne auch nur ein wort deutsch zu sprechen .nach 3 mon.war das schuljahr zuende und katja wurde in das 2 schuljahr mitgenommen,weil sie in den 3 mon.so gut deutsch gelehrnt hatte,das sie sich ausdrücken konnte.nach 6 mon.sprach sie perfekt deutsch und steht den kindern in der sprache um nichts hinterher.
kinder lernen eine neue sprache schneller als es einem manschmal lieb ist.du müsstest dir eigendlich mehr sorgen um deinem cousin machen ihm wird es viel schwerer fallen(katjas mutter spricht mehr schlecht als recht deutsch,sind jetzt 3j. in deutschland)
vg manuela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulanfang in fremder Sprache - kann jemand Tipps geben?

Antwort von platschi am 22.08.2004, 19:04 Uhr

Hallo Silke,

Also wenn die Kleine so gut wie kein deutsch sppricht, wird es für sie in einer deutschen Regelschule sehr schwer werden, auch wenn sie noch so schnell lernt. Gerade wenn sie ein intellgentes Kind ist, ist es für sie möglicherweise entmutigend, wenn sie aufgrund der Sprachbarriere Probleme hat, dem Unterrichtsstoff zu folgen.
Da Dein Großcousin mit seiner Familie nach Berlin zieht, gibt es eine Möglichkeit, die wahrscheinlich besser für die Kleine ist. Wir haben hier eine deutsch-polnische Europaschule. Wie wäre es, wenn er sie dort anmeldet? Da könnte sie mit Muttersprache polnisch eingeschult werden (somit sollte sie auch problemlos angenommen werden).Der Unterricht in den einzelnen Fächern findet in der Mutter- oder der Partnersprache statt, außerdem gibt es direkt Stunden in Mutter- und Partnersprache, so dass sie nicht nur ihre Muttersprach Polnisch weiter nutzen und pflegen kann, sondern auch an die deutsche Sprache herangeführt wird.
Bin mir jetzt nicht sicher, ob es da immer noch nur eine gibt oder mittlerweile zwei. Auf Anhieb kann ich Dir nur die Goerdeler-Grundschule in der Charlottenburger Sybelstrasse nennen. Ist möglicherweise mit einer längeren Anfahrtszeit verbunden (je nachdem, wohin sie ziehen), aber ich weiß aus Erfahrung, dass das viele Eltern in Kauf nehmen. An der deutsch-englischen SESB in Zehlendorf hatten wir auch schon Kinder aus Mitte, Pankow und sogar dem Umland.

Liebe Grüße
platschi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vielen Dank schonmal an midgie und platschi und...

Antwort von Schneckchen79 am 22.08.2004, 19:32 Uhr

... ich freue mich über weitere Antworten. Da scheint ja jeder andere Erfahrungen gemacht zu haben...

Ich werde jedenfalls alle Antworten an meine Eltern weiterleiten, da ich 800 km von Berlin entfernt wohne und nur aus der Ferne helfen kann.

Also, danke nochmal und wenn jemand noch etwas beizutragen hat: immer her damit! :o)

LG
Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulanfang in fremder Sprache - kann jemand Tipps geben?

Antwort von Katja + Fabio (Berlin) am 22.08.2004, 23:00 Uhr

Hallo,

also mir ist bei Deinem Beitrag auch gleich die Europaschule eingefallen! In Polnisch gibt es nur die eine in Charlottenburg ... hier steht auch nochmal Adresse und Tel-Nr:

http://www.sensjs.berlin.de/schule/schulische_angebote/staatliche_europa_schulen/sesb_grundschulen.pdf

Das Mädchen hätte dort Aufnahmegarantie, würde mit Polnisch als Muttersprache weiter aufwachsen und würde trotzdem recht schnell deutsch lernen. Mein Sohn geht auch auf eine Europaschule (allerdings Spanisch). Innerhalb des letzten Schuljahres sind auch Kinder aus Lateinamerika hinzugekommen, die am Anfang kein einziges deutsches Wort konnten aber innerhalb einiger Wochen alles super gelernt haben.

LG Katja & Co

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulanfang in fremder Sprache - kann jemand Tipps geben?

Antwort von Froschmama am 30.08.2004, 22:29 Uhr

Hallo Silke,

ich kenne diese Situation. Ich kam ebenfalls mit 6 Jahren nach Deutschland ohne ein Wort deutsch zu sprechen. Wir kamen Ende August und Mitte September wurde ich eingeschult. Ich weiß noch, dass ich damals in der Klasse saß und nix verstanden habe. Aber Kinder in dem Alter
1. finden sehr schnell Freunde, von denen sie dann Deutsch lernen
2. lernen unheimlich schnell fremde Sprachen.
Ich habe damals schon nach einem halben Jahr mit meiner Schwester (damals 8 und ebenfalls ohne Kenntnisse) nur noch Deutsch gesprochen.

So ich hoffe, ich konnte dir irgendwie helfen.

LG
Anna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.