Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Marlen/Azad am 10.10.2005, 23:30 Uhr

Papas aus anderen Kulturen.....bin mal neugierig...

Kann mich dir nur anschließen,so ist es bei uns auch.Alles was Erziehung angeht sind mein Bereich und Familienunternehmungen sind nicht wichtig.Sicherheit kennt er auch nicht,hält er auch für Blödsinn,aber er überlässt es auch mir.Ich vermisse es manchmal,das er sich kaum Zeit für uns als Familie nimmt,aber ich finde es auch schön,das er es als oberste Priorität ansieht uns zu versorgen,es mangelt uns wirklich nie an etwas,wenn ich sage wir brauchen das und das,dann wird es besorgt,egal wie.So ist er trotzdem für seine Familie da,auch wenn er es halt anders zeigt.Er ist übrigens auch Moslem,allerdings Kurde.Ich glaube das ist in diesen Regionen so,die Mama kümmert sich um das körperliche und geistige Wohl der Kinder und der Papa um das Finanzielle.

LG von Marlen mit Azad

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.