Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 10.01.2007, 21:00 Uhr

@MM

Hej Ihr zwei!
Das Thema interessier mich auch sehr, weil ich natürlich gern sähe, meine Töchter - falls in DK bleibend - die deutsche Sprache weiterpflegen.
Der Deutschlehrer meiner Großen z.B. ist selbst mit dt. Mutter aufgewachsen, die nach Aussagen eines Jungen, der die Familie näher kennt, nach dem Krieg hierherkam und anscheinend einen Dänen geheiratet hat, aber immer noch nicht gut dänisch kann ---- nur in ihrer Gegenwart wird mehr oder weniger deutsch gesprochen, obwohl ihr Sohn, also besagter Deutschlehrer, die Sprache sogar studiert hat.
D.h. die Enkelkinder der deutschen Großmutter sprechen die Sprache nur noch unzureichend (oder eben mehr als Fremdsprache).
ich fände es schön, wenn meine Kinder auch ihren eigenen 2 Sprachen mitgeben könnten; bei der Kleinen sehe ich da aber bereits eine größere Heimat und Vertrautheit in der dänischen Sprache.
Deshalb interessieren mich Eure Erfahrungen und Versuche sehr.

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.