Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 17.05.2018, 21:03 Uhr

Logopädie

Hej!

Keine Ahnung, ich finde das nur sehr früh - mene Jüngste hat mit 2 noch nicht soviel gesagt - erst mit 3 kam in etwa das, was du da beschreibst.
Und bei meiner Großen inder Spielgruppe waren viele kinder, die lange noch nicht so gut sprachen!
was erwarten die denn von enem Zweijährigen???
Habt ihr abgesichert, daß er gut hören kann?
Meine verstand auch mit der zeit längere Sätze deutlich erkennbar,daher habe ich mich nicht gesaorgt.
Sie gehört bis heute zu schweigsameren Sorte und kan nsich trotzdem,wenn sie muß und will, gut in ihren Sprachen ausdrücken.
ich halte nicht unbedingt alle Pädagogen in Kitas nud Kigas usw. für geeignet, das zu beurteilen -- wie begründen sie denn die Logopädie?
Mit der Zweisprachigkeit als Verursacher?

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen:

Logopädie - ab welches Alter

Hallo, ich habe mal eine Frage an euch, wo ich gerne eure Meinung zu wissen möchte. Meine Freundin und ihr Mann kommen aus der Türkei und leben in Deutschland. Der Mann spricht recht gut deutsch, sie allerdings kaum, da sie noch nicht lange hier lebt. Zu Hause sprechen ...

von Deryagul 06.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Logopädie

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.