Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MamavonLukas09122002 am 07.03.2007, 16:52 Uhr

Leben im Ausland

Hallo,

wir leben seit etwas über zwei Jahren schon in Thailand. Unser Sonnenschein Lukas ist jetzt vier Jahre alt und spricht schon fast genau so gut englisch wie deutsch. Leider bemerke ich in der letzten Zeit, dass sich in seine deutsche Grammatik vermehrt Fehler einschleichen. Zuhause sprechen wir ausschließlich deutsch mit ihm, aber im Kindergarten wird nur englisch gesprochen. Ist jemand in der gleichen Situation. Würde mich sehr über einen email Kontakt mit deutschen Familien im Ausland freuen.

 
8 Antworten:

Re: Leben im Ausland

Antwort von Magalie am 07.03.2007, 19:35 Uhr

Hallo,

sorry, Thema wechseln ;-).

Wir leben in den USA. Der US-Vertag von meinem Mann wird im Sommer auslaufen. Im "Angebot" dann steht unter anderem Thailand.
Wie gefaellt es euch dort? Lebt ihr in Bangkok evtl.?

Wuerde mich sehr freuen, wenn du mir schreibst.

Gruesse aus Texas
Magalie

P.S. Unser Sohn (5J.) macht auch Grammatikfehler. Er geht allerdings samstags in einer Deutschen Schule. Das wirkt wie ein Wunder. Wenn er zurueckkommt, hoert er nicht auf zu sprechen - ohne Fehler und mit immer mehr neue Woerter dazu.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leben im Ausland

Antwort von DK-Ursel am 07.03.2007, 19:41 Uhr

Hej !

ich habe überlegt, woran das liegen könnte --- denn natürlich gibt es in jeder zweisprachigen Familie mindestens 1, dessen Sprache weniger gesprochen wird, wo also die Umgebungssprache einflußreicher ist.

Mein Gedankengang war, ob sich die Grammatik Deines Kindes von fehlerfrei auf fehlerhaft verschlechtert hat --- und dabei kam mir die Idee, daß natürlich bislang Dein Kind sicher relativ einfache Sätze gesprochen hat mit einfachen Inhalten.
Kann es sein, daß jetzt sowohl Sprache als auch Inhalte komplizierter werden (gleichzeitig auch der Kontakt nach draußen, also zur Umgebungssprache zunimmt)?
Dann ist hier der Grund für das Problem.
Lösung:
Weitermachen wie bisher, ihn zuhause mit Deutsch traktieren, wo es nur geht - vorlesen, singen, sprechen - Casseten/CDs hören und deutsche Videos/DVDs schauen wenn überhaupt Fernsehen).
Thailand bietet natürlich weniger Möglichkeiten für Besuche in oder aus Dtld. - aber je mehr umso besser.

Ich erziehe deutsch in DK und war jahrelang die einzige, die deutsch mit den Kindern sprach - beide sprechen fließend deutsch, die Kleine jedoch auch (merkwürdigerweise) mit Grammatikfehlern...
ich bin aber auch sicher, diese würden sehr schnell verschwinden, wenn sie dauerhaft in Dtld. wäre --- die Grundlage ist gelegt und sie versteht und sagt alles, was sie auch auf dänisch verstehen und sagen würde.

Also - weitermachen und soviel wie möglich mit Deutsch "belämmern"!

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leben im Ausland

Antwort von MichaelaPo am 07.03.2007, 20:35 Uhr

Hallo

ich lebe nun seit 14 Jahren in MAlta. Meine Kinder 8-6-2-sprechen neben deutsch (mit mir), englisch (mit Papa) und maltesisch (in der Schule). Sie machen auch grammatikalische Fehler aber ich merke an meinem Deutsch, dass es auch nciht mehr astrein ist hihi... Aber was solls: 3 Sprachen - wenn auch nicht 100% sind doch toll oder?!
Alles Liebe Michael

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leben im Ausland

Antwort von jule1 am 07.03.2007, 21:25 Uhr

Meine Kinder sprachen, bevor sie auf der internationalen Schule Englisch gelernt haben, grammatikalisch richtiges Deutsch.

Leider haben sich auch bei ihnen Grammatik Fehler eingeschlichen. Ich korrigiere sie, wie man es auch bei Kleinkindern macht:

"Ich habe einen Apfel gegeßt"- "Ach, du hast einen Apfel gegessen?"

... ich denke, das gibt sich irgendwann ganz von allein.-Solange Du mit Deinem Kind richtiges Deutsch sprichst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leben im Ausland

Antwort von elisa.uk am 07.03.2007, 22:04 Uhr

mensch bin ich neidisch...
lebe seit fast 3 jahren in england und meine tochter, fast 4, spricht so gut wie gar kein deutsch mit mir!
ich spreche deutsch, sie antwortet auf englisch...

seit ich mit ihrem bruder deutsch spreche ( er ist 13 wochen), scheint allerdings das interesse zu wachsen...
hoffentlich bleibt das so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leben im Ausland

Antwort von Canaren am 08.03.2007, 10:32 Uhr

kann dir nicht viel dazu sagen,da meine kleine ausser dadadamamamapapapadada nix sagt :-).
wuerde mich aber auch interessieren wie ihr,warum und wie in thailand gelandet seid.was macht ihr da?liebe gruesse von einer voellig verwindeten insel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leben im Ausland

Antwort von MamavonLukas09122002 am 08.03.2007, 13:07 Uhr

Hallo,

kannst mir gerne ja ne email schreiben. Ich würde mich freuen, mich mit anderen deutschen Familien im Ausland austauschen zu können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leben im Ausland

Antwort von scotgirl am 22.03.2007, 10:55 Uhr

Hallo Elisa,

geht mir genauso. leben seit 1 Jahr in Schottland (*g*) und meine Kleine (3)spricht fast nur noch englisch. Das gibt sich erst Sonntagabend, wenn wir einen Tag Familientag hatten (mein Mann und ich sind beide deutsch, haben aber anfangs (leider) viel englisch mit ihr gesprochen, weil wir Angst hatten, dass sie sonst im Kiga nicht zurechtkommt). Wo genau in England lebst du denn ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.