Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von yaiza am 15.06.2008, 21:31 Uhr

lach, was für Lebensmittel so herumkarrt werden :-)

Ich musste grad über die Auflistung von Lebensmitteln lachen, die bei der USA-Frage geschrieben wurde.
Ich transportiere fast die gleichen Sachen in die Schweiz.
Katjes und Choco Crossies (obwohl Nestlé) gibt es hier nicht, meine Mutter bringt mir immer Katjes, Gummibärchen (wegen der horrenden Preise), Samt-Marmelade von Schwartau, Baumkuchen und ähnliches mit. Was gäb ich für norddeutsche Brötchen!!!! und so manche tolle frische Schwarzbrot mit grossen Körnern (hier gibts fast nur Weissbrot und das Graubrot gilt schon als Schwarzbrot)
ABer dafür komme ich gut und günstig an Barilla-Pasta dran, da ich im Tessin gleich neben der ital. Grenze wohne. Die, und das gute Müsli der Migros (schweizer Warenhauskette) muss ich immer mit nach D bringen.
LG britt vom Luganer See

 
9 Antworten:

Re: lach, was für Lebensmittel so herumkarrt werden :-)

Antwort von DK-Ursel am 15.06.2008, 22:57 Uhr

Stimmt, das amüsiert mich auch, wenn ich auf ähnlichen Listen oder Foren lese.
Die erste Frage von Neulingen egal wo ist meistens: Weiß jemand, wo es hier Quark gibt?

Den importiere ich immer!
Und ich habe fast feststehende Listen, die an Besuch verteile, bevor sie aus Dtld. kommen...
Die jage ich zu Aldi, ins reformhaus, in Drogeriemärkte oder Baumräkte.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lach, was für Lebensmittel so herumkarrt werden :-)

Antwort von Deryagul am 16.06.2008, 0:24 Uhr

bei mir ist es vor allem die dicke Aldi Salami (mmmmmh) Gouda Käse, Mandeln und Nüsse (sind hier tierisch teuer obwohl sie hier angebaut werden) und Gelierpulver für Marmelade. Zum Glück werden wir dieses Jahr nach D fahren, dann kann ich es mir selber besorgen.
LG Derya aus Izmit, in einer Woche Adana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lach, was für Lebensmittel so herumkarrt werden :-)

Antwort von pukeko am 16.06.2008, 6:09 Uhr

Tja, wie gerne haette ich manche Sachen "hergekarrt", aber Neuseeland ist doch etwas zu weit!!! Fuer mich ist es interessant, was man alles lernt, wenn man im Ausland ist, also "back to basics". Ich mach inzwischen Marzipan, Muesli, Pudding (ohne Puddingpulver), Schnaps, Wurst, Senfgurken nur um ein paar Beispiele zu nennen...nur mit dem Roggenbrot habe ich noch nicht viel Glueck gehabt (scheint am Mehl zu liegen).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

an Pukeko, bzgl. Roggenbrot

Antwort von DK-Ursel am 16.06.2008, 9:07 Uhr

Hej Pukeko!

Machst Du das Roggenbrot mit Sauerteig (vermutlich).

ich backe auch alles selber, aus diversen Gründen, und mahle mir sogar mein Korn selbst - vielleicht Lösung für Dich?
Mühle allerdings ist auch aus Dtld. importiert!

(Manchmal habe ich das Gefühl, selbst DK ist das reinste Entwicklungsland --- über was die Leute hier bei mir staunen und was es alles nicht gibt. Das meine ich jetzt nicht bezogen auf landestypische Nahrungsmittel wie Maultaschen und Sauerkraut, sondern eben sowas Allgemeines wie Getreidemühlen, Kinderroller (die ja anscheinend im ganzen nicht deutschen Ausland nur als diese blechernen Cityroller erhältlich sind, seit die Mode drauf kam) und und und.)

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an Pukeko, bzgl. Roggenbrot

Antwort von pukeko am 16.06.2008, 23:40 Uhr

Hallo Ursel
Leider hab ich es noch nicht mit Sauerteig gemacht, da ich keinen "starter" habe. Zum Glueck gibt es bei uns einen deutschen Baecker, allerdings 40 km entfernt, bei dem kaufen wir ab und zu mal Roggenbrot.

Aber ich verstehe was Du meinst mit "Entwicklungsland"....haben die Gleiche Erfahrung gemacht. Es ist aber nicht so schlimm, dass ich deswegen unbedingt nach D muss :-)


Viele gruesse nach Daenemark
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lach, was für Lebensmittel so herumkarrt werden :-)

Antwort von Foreignmother am 17.06.2008, 10:04 Uhr

Ich sag nur Sauerbraten. Den habe ich auch irgendwann gelernt, selbst einzulegen. Ansonsten ist die Schweiz Deutschland im Nahrungsangebot doch recht aehnlich (allerdings einiges teurer), aber vermissen tu ich Lakritze (ein Koenigreich fuer ein Salino!), richtige Mayonnaise (hier machen sie die einfach nur sauer) und ordentliche Teewurst (am besten Du Darfst oder so etwas). Aber vielleicht ist es auch fuer die Linie besser, das ganze nicht zu haben. Brot finde ich im uebrigen anders als Du nicht so ein Problem. Ich finde, im Supermarkt haben sie recht gutes Vollkornbrot (allerdings abgepackt). Zugegeben, es ist nicht so schoen wie zuhause, aber um Laengen besser als alles, was ich je im Ausland so auf die Zunge bekommen habe.
Marmelade finde ich im uebrigen in CH sehr gut, aber ich war schon immer ein Fan von Hero Schwarzkirsch. Auch die kleinen Marmeladen von der Migros mit hohem Fruchtanteil sind sehr lecker.

In jedem Fall viel Spass bei den Reminiszenzen und einen schoenen verregneten Tag vom Genfer See.

FM

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lach, was für Lebensmittel so herumkarrt werden :-)

Antwort von hanidani am 17.06.2008, 13:17 Uhr

Hallo und schöne Grüsse aus der Türkei!!!

Also ich vermisse Milchschnitte, Negerküsse,Brotsorten,Quark für Kaesekuchen,und Filterkaffe( gibt zwar Tischibo, aber für uns zu teuer),
verschidene Kuchensorten, die man hier nicht nachbacken kann - und das seit über 10 Jahren - Hilfe ich traüme schon manchmal davon!!!

Gut zu wissen, das es nicht nur mir so geht und es in anderen Laendern auch so ist...

heisse Grüsse aus Ankara
Handan

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an Pukeko, bzgl. Roggenbrot

Antwort von DK-Ursel am 17.06.2008, 13:31 Uhr

Hej Pukeko!

Starter - den kannst Du doch leicht selbermachen.
(Kriege ich hier natürlich auch so gut wie gar nicht,selbst ist also die Frau)

NMit Roggenmehl und Wasser - mehr brauchst Du wirklich nicht dazu.

Schau mal auf meine Homepage (www.helbo.org ) - unter Ursel und Backen, da steht´s beschrieben - oder mail mich an, wenn Du Fragen hast.
ich backe schon seit Jahren all unser Brot selber (sogar mit selbstgemahlenem Korn/Mehl) und abe von meiner Tante gelernt,die jahrzehntelange lange Erfahrung hat!

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lach, was für Lebensmittel so herumkarrt werden :-)

Antwort von laruelle am 19.06.2008, 15:23 Uhr

hallo,

ich kenne das auch alles. ich wohne in Paris und auch ich importiere massenhaft.. ich vermisse ganz doll den frischkaese phildadelphia!!!!! den kann man hier nirgends auftreiben und es gibt keine vergleichbaren frischkaesesorten (zu salzig oder zu kaesiger geschmack).. ansonsten wird importiert: haribo tropifrutti, negerkuesse, nasentropfen fuer babys und kleinkinder (das sind dosiertropfer und sanfter, in frankreich gibt es nur die sprays -nicht mal speziell fuer kinder- und ich finde den strahl brutal fuer kind wenn man da draufdrueckt), naturheilwolle, puddingpulver, eiskaffeepulver, etc
vollkornbrot vermisse ich auch, aber dafuer gibt es ja brotbackautomaten... ach ja, und es gibt kein ginger ale hier (ein jammer)

gruss aus paris

martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.