Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Magalie am 10.01.2007, 4:46 Uhr

Ich verstehe dich auch sehr gut

Hallo Charline,

Ich sehe das nicht als eine Schande. Wenn man ewig in dem Land lebt, schon bevor die Kinder da waren, spricht man automatisch (wie in unserem Fall) auf Deutsch.
Wir leben in den USA, mein Mann ist Deutscher und ich bin Bulgarin. Ich bin die einzigste, die mit den Kindern Bulgarisch spricht.
Fuer die fast 3 Jahre in den USA habe ich keine Bulgaren kennengelernt. Das macht das Beibringen schwierig. Die Sprache lebt einfach nicht.
Ich spreche schon Bulgarisch mit meinen Kindern, aber Deutsch ist unsere Haussprache und somit spreche ich auch Deutsch mit ihnen.
Ich gebe nicht auf. Ich weiss, dass sie mich sehr gut verstehen.
Ich kann es mir vorstellen, wenn wir in Bulgarien zu Besuch sind, dass sie erkennen werden, dass sie dort die Sprache gebrauchen koennen.

Ich kann dir empfehlen eine Franzoesische Spielgruppe aufzusuchen. Das wird dir und deinen Kindern helfen auf Franzoesisch zu sprechen.

liebe Gruesse
Magalie

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.