Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Katrinsche am 07.08.2003, 10:07 Uhr

frage und antwort und rückmeldung

Hi, also bei uns war es so, daß wir die deutsche Geburtsurkunde und Vaterschaftsanerkennung (wir sind nicht verheiratet) von einem vereidigten Dolmetcher übersetzen lassen mußten. Mit diesen Papieren ist mein Freund dann zum Griechischen Konsulat und hat unsere Tochter als griechische Staatsangehörige eintragen lassen. Ich mußte gar nicht mitgehen und unterschreiben mußte ich auch nichts! Ich denke mal, daß es das Konsulat überhaupt nicht interessiert, wer hier welches Sorgerecht hat! Sie erfassen nur die Geburten ihrer Landsleute uns stellen auf Antrag einen Kinderpaß aus.
Was es im Ernstfall für Auswirkungen haben kann, daß dein Kind auch die ital. Staatsangehörigkeit hat, wenn es dein Vater mit nach Italien nimmt (nur mal angenommen), kann ich nicht sagen. Wenn du da wirklich Zweifel hast, würde ich mich kurz von einem Anwalt beraten lassen!
Viele Grüße
Katrin

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.