Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Özlem1178 am 28.10.2006, 17:34 Uhr

er spricht mit mir immer nur deutsch

hallo,

hab da mal folgende frage:
unser erstgeborener wird bald 3 und wir haben bis zu seinem 2. lebensjahr ausschließlich türkisch mit ihm gesprochen. er hat alles verstanden und auch ein wenig gesprochen. danach habe ich angefangen mit ihm deutsch zu sprechen. mit 2 1/2 fing er an richtig zu reden und diesmal auch beides. sogar wirklich gut. er hat die sprachen ganz prima getrennt. da hat jeder gestaunt. aber vor kurzem ist er in den kindergarten gekommen. nun möchte ich aber nicht mehr mit ihm deutsch sprechen. das ist einfach zu viel. von morgens bis nachmittags und dann noch mal zu hause. ich möchte nicht, daß er wie so viele andere seine muttersprache kaum bis gar nicht mehr kann. denn der einzige der regelmäßig mit ihm türkisch spricht ist mein mann, aber der arbeitet halt viel und hat nicht genügend zeit. die anderen familienmitglieder und freunde sieht er eben nicht regelmäßig. außerdem fangen da auch schon welche an mit ihm gleich deutsch zu reden... mein sohn spricht und versteht wie gesagt beides. allerdings hat er jetzt so eine komische angewohnheit mir auf alles auf deutsch zu antworten. ich weiß aber, daß er das genauso gut auf türkisch sagen könnte. wenn ich ihm sage, er müsse das noch mal auf türkisch sagen, ich würde ihn nicht verstehen, wird er immer nur lauter und wiederholt einfach nur. warum? ich finde es total anstrengend. wie bringe ich ihn dazu auch mit mir türkisch spricht???

vielen dank für die tipps

özlem

 
14 Antworten:

Re: er spricht mit mir immer nur deutsch

Antwort von Beatrix in Canada am 28.10.2006, 18:05 Uhr

Ich verstehe nicht ganz, was da passiert ist. Du sprichst deutsch mit ihm und wunderst dich, dass er auf deutsch antwortet? Das ist doch eine ganz logische Reaktion. Gerade wenn deutsch ja die uebermaechtige Umgebungssprache ist.

Aendern kannst du es nur, wenn du konsequent kein deutsch mehr mit ihm sprichst. Zum Glueck scheinen es ja nur nur wenige MOnate zu sein, in der du in die unglueckliche Lage des deutsch sprechens mit ihm verfallen bist. Da hast du noch eine gute Chance, dass er sich wieder angewoehnt auch mit dir tuerkisch zu sprechen, wenn du ihm mit tuerkisch anredest. Wird wahrscheinlich nicht sofort passieren, bleib daher so konsequent wie nur moeglich.

Gruss aus Calgary, Canada
Beatrix

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: er spricht mit mir immer nur deutsch

Antwort von DK-Ursel am 28.10.2006, 18:38 Uhr

Hej !

Sehe ich wie Beatrix.
Da hast Du Dich selbst in eine unglückliche Situation manövriert und gezeigt, wie man es NICHT macht, lächel.
Es mag ja Situationen geben, wo man wirlich gezwungen ist, die Sprache dauerhaft konsequent zu wechseln, aber die sind doch eher selten.
Z.B. zum Thema weiter unten: nur um dem Kind den dt. KIGA zu erleichtern, würde ich das nie raten!!!!
Umgebungssprache ist supermächtig!!!


Nun kannst Du nur konsequent türkisch mit Deinem Kind reden und ihm signalisieren, daß Du möchtest, daß es so bleibt.
Noch mehr Hin und Her würde ich ihm jetzt und in Zukunft auch tunlichst nicht zumuten, wenn Du wirklich dauerhafte Erfolge und um die Sprache nicht dauernd Kämpfe haben möchtest!

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: er spricht mit mir immer nur deutsch

Antwort von platschi am 28.10.2006, 20:21 Uhr

ich schliesse mich den beiden anderen an. Du musst ganz konsequent bleiben, auch wenn Dein Sohn weiterhin nur auf Deutsch antwortet. Es gibt immer Phasen, wo die Umgebungssprache stärker ist als die Muttersprache. Wenn Du dann natürlich auch deutsch sprichst, verstärkst Du dies um so mehr.

LG platschi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: er spricht mit mir immer nur deutsch

Antwort von paulita am 28.10.2006, 22:08 Uhr

liebe özlem
zunächst: ich finde es toll, dass du so hinterher bist, was die sprachen betrifft und ihr scheint es mit der zweisprachigkeit wirklich ernst zu meinen.

vielleicht solltest du das lockerer sehen: lass ihn deutsch sprechen - viel anderes bleibt dir eh nicht übrig -, aber sei konsequent mit deinem türkisch. bleib dabei und vertrau darauf, dass dein sohn alles verstehen + passiv beherrschen wird. irgendwann kommt dann die gelegenheit, wo er das alles aktivieren muss, kann und wird. im übrigen würde ich in der türkischen verwandschaft darum bitten, dass türkisch mit ihm gesprochen wird. ganz wichtig!!
lg
paula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: er spricht mit mir immer nur deutsch

Antwort von Mistinguette am 29.10.2006, 9:46 Uhr

Es ist normal, unsere erste Tochter hat erst mit 4 angefangen öfter mit mir französisch zu reden. Also lass ihm noch ein wenig Zeit und rede weiter deine Sprache mit ihm. Irgendwann macht es dann Klick.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stimme den anderen Schreiberinnen nicht unbedingt zu!

Antwort von krueml am 29.10.2006, 21:03 Uhr

Ich kenne eine italienische Familie wo zu Hause ausschliesslich italienisch gesprochen wird. Die Familie hat 3 Kinder, die 2 Kleinen sind Zwillinge und werden 5 Jahre alt.

Sie haben immer italienisch gesprochen aber als sie in den Kindergarten kamen, fingen sie an auch untereinander und zu Hause deutsch zu sprechen. Die Mutter hat es auch überhaupt nicht verstanden wieso denn sie sprach mit ihnen weiterhin italienisch.

Deswegen kann es auch genausogut das neue Umfeld sein, auf Grund dessen er eher deutsch spricht.

Viele Grüsse,
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stimme den anderen Schreiberinnen nicht unbedingt zu!

Antwort von DK-Ursel am 30.10.2006, 12:34 Uhr

Hej Chrissie!
Wir sind ja gar nicht uneinig: Alle hier haben entweder selbst die Erfahrung gemacht oder die Phantasie sich vorzustellen, daß die Umgebungssprache unglaublich mächtig ist und wird.
Das ist die eine Sache, mit der wir alle immer kämpfen werden.
Wenn dann aber zuhause noch uneinheitliche Signale gesendet werden - und damit meine ich nicht situationsbezoges Wechseln einer Sprache (also Mutter / Vater spricht in Gegnwart anderer die Umgebungssprache oder eben beim Einkaufen, auf behörden etc.), sondern wenn von einer Sprache gewechselt wird über ganze Zeitrume hinweg,dann hat die Nicht-Umgebungssprache eine sehr schwache Chance gegendie Übermacht der Umgebungssprache.
Denn gerade, wenn die dazu kommt und der Hang dazu, sie zu sprechen überhand wird, muß ja soviel wie möglich dagegen gesteuert werden!
Und nichts anderes haben wir alle jetzt geraten!

Auch meine Töchter kamen aus KIGA und Scuhle zunächst mal angefüllt it Dänisch und wollten mir ihre Erlebnisse auch in der Sprache erzählen, in der sie sie erlebt hatten.
Hätte ich da nicht deutsch geredet, wären sie heute nicht fließend zweisprachig!

Also - so gesehen hast Du Recht - aber von einer Sprache zur anderen (eigentlich ohne Grund) zu wechseln, ist eben kein einfacher Weg zur Zweisprachigkeit.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stimme den anderen Schreiberinnen nicht unbedingt zu!

Antwort von evelyn2006 am 30.10.2006, 13:01 Uhr

Ich habe meiner Mutter auch eine Zeitlang immer auf deutsch geantwortet (auch im KIGA-Alter). Da sie nicht gut deutsch sprechen konnte, war sie gezwungenermaßen konsequent und so hat sie mich auf spanisch angesprochen und ich habe auch deutsch geantwortet. im Urlaub in Spanien habe ich plötzlich mit der spanischen Oma - wohl unter vier Augen - fließend Spanisch gesprochen, obwohl ich zu Hause kein Spanisch mehr sprechen wollte... Irgendwann hat das aufgehört und ich habe meiner Mutter wieder auf spanisch geantwortet. Ich kann mich erinnern, dass es mir manchmal vor den anderen Kindern peinlich oder unangenehm war, spanisch zu sprechen. Ich wollte wohl nicht auffallen oder anders sein. Ich habe gehört, dass das ziemlich oft bei zweisprachigen Kindern zu beobachten ist, dass sie plötzlich die Nicht-Umgebungssprache ablehnen, sie bleibt aber trotzdem unterschwellig vorhanden. Natürlich nur. wenn du weiterhin türkisch mit ihm sprichst, damit die Sprache bei deinem Kind sich weiterentwickelt und nicht vergessen wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@DK-Ursel

Antwort von krueml am 30.10.2006, 14:54 Uhr

Hej, hej!

Ich wollte ihr eigentlich nur sagen, dass es nicht unbedingt der Grund sein muss weil es auch andere Gründe geben kann (deswegen habe ich auch "nicht unbedingt" geschrieben).

In der Tat erzählen die Kinder Kindergarten- oder Schulerlebnisse gerne in der Umgangssprache die dort herrscht. Das geht meiner Tochter (3) auch so obwohl wie in der Schweiz wohnen und zu Hause vorwiegend deutsch sprechen. Sie geht in einen internationalen Kindergarten wo englisch gesprochen wird und erzählt mir ihre Erlebnisse auch auf englisch.

LG,
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stimme den anderen Schreiberinnen nicht unbedingt zu!

Antwort von deryagul am 30.10.2006, 15:39 Uhr

Ja genau, das sehe ich genau so wie Evelyn. Ich habe auch das Buch von Elke Montanari "Mit zwei Sprache ngroß werden" gelesen und sie schreibt da auch mdaß man es ruhig zulassen sollte daß das Kind in der Umgebungssprache anwortet, hauptsache man sprich selber seine eingene sprache weiter mit dem Kind, ao daß sie sich weiterentwickelt. Sie meint daß es oft in der Jugendzeit dann so ist, daß das Kind wieder drauf kommt, die schwache Sprache zu sprechen. Inzwischen bin ich bei meiner Tochter auch nicht immer so hinterher daß sie mir unbedingt auf deutsch antwortet, wenn ihr im Moment das türkisch leichter fällt, sie hat aber viele deutsche Bücher, die ich ihr voerlese und einmal die Woche macht sie auch einige schriftliche Deutschaufgaben, damit sie die deutsache Sprache etwas aufrechterhält.
Ich sehe es genau so, viele Kinder wollen nicht gerne mit einer Fremdsprache auffallen und ihnen ist es etwas peinlich. Bei meinem Bruder war es genau so. Er hat nur deutsch gesprochen, wenn es gar nciht anderes ging und hat keinem erzählt, daß seine Mutter aus Deutschland kommt, war ihm einfach zu peinlich. Ich denke, da sollte man auch keinen Zwang ausüben.
LG Derya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stimme den anderen Schreiberinnen nicht unbedingt zu!

Antwort von DK-Ursel am 30.10.2006, 19:34 Uhr

hej allesammen!
Danke für die Rückmeldungen.
Wie ich bereits schrieb, sind wir uns aj wohl einig - nur muß die Mutter dann konseuqent beider Nichtumgebungsprache bleiben,wenn sie möchte, daß das Kind davon auch was / viel lernt.

es ist ja ganz normal, daß die Kinder ihre Erlebnisse und das gelernte in der Sprache erzählen, i ndersie das erlebt haben -- da sind di eVokabeln ja aucherstmal direkt greifbar.
Aber ich habe dann immer im gespräch zurück auf deutsch geschenkt, in dem ich ihren Satz aufnahm und auf deutsch wiederholte, mit einer anschließenden Frage.
Sie haben dann meist sehr schnell wieder zurück ins Deutsche gewechselt.

So habe ich binnen kurzer Zeit klargemacht (ohne Zwang, aber mit viel Konsequenz), daß ich deutsch spreche und gern auch deutsch höre.

Gruß Ursel aus dem heute absolut novemberlichen DK (und mit einem harten Tag hinter sich, von dem ein Platter 30km vom Heimatort entfernt nur die Krönung war, ächz!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: er spricht mit mir immer nur deutsch

Antwort von Sonne1976 am 31.10.2006, 16:25 Uhr

Mein Neffe hat anfangs auch nur türkisch gesprochen. Dann, als er in den Kindergarten kam, hat er nur noch deutsch gesprochen. Am Anfang haben wir uns natürlich darüber gefreut. Aber dann haben wir festgestellt, dass er seine Muttersprache (türkisch) nicht mehr spricht bzw. auch nicht mehr richtig versteht. Nun ist er in der 1. Klasse und geht ein Mal die Woche in den Türkischunterricht. Langsam langsam kommt es wieder :)

Mach Dir nicht all zu viele Gedanken. Ich denke im Laufe der Zeit wird auch Dein Sohn zurück zum Ursprung kehren. Ich persönlich würde es auch mal mit türkischen Märchenbüchern oder Hörkassetten probieren. Wer weiss :)

Liebe Grüsse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: er spricht mit mir immer nur deutsch

Antwort von EvaK am 31.10.2006, 18:18 Uhr

Also ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, mach dir nicht soviele Sorgen. Ich habe sogar selber vor wenigen Wochen hier geschrieben dass mein Sohn kein deutsch mit mir spricht sondern immer Englisch (wir wohnen in den USA). Ich hab dann ganz konsequent deutsch mit ihm gereded, und mein 4 jaehriger hat angefange zu wechseln, mein gerade 6 jaehriger ist aber ganz bockig beim Englisch geblieben, und wenn ich ihn gebeten habe es nochmal in Deutsch zu sagen hat er nur die Arme verkreuzt und gar nichts mehr gesagt.
Er hat letzten Mittwoch (vor weniger als einer Woche) in einer neuen SChule angefangen wo er auf deutsch unterrichted wird, und siehe da, er redet jetzt mehr und mehr deutsch mit mir, und ich denke in einigen Wochen spricht er fliessend.
Versuche einfach wieder konsequent tuerkisch mit ihm zu reden, und akzeptier einfach mal die deutschen Antworten. Du willst ihm ja nicht beibringen dass das Deutsche schlecht ist. Vielleicht will er einfach nur so sein wie seine Freunde, das hat oft einen sehr starken Einfluss in dem ALter.

Kopf hoch, das klappt schon. Mein Sohn hat wohl seit 1,5 Jahren nicht mehr vernuenftig mit mir geredet, und er kann es, solange er es hoerrt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei meinem Bruder und seiner....

Antwort von JOVI66 am 01.11.2006, 22:57 Uhr

französischen Frau ist es auch etwas seltsam. Erstmals konnte mein Bruder anfangs nicht französisch, aber dank Volkshochschule und Gattin später ist er mittlerweile perfekt hat aber lt. meiner Schwägerin einen fürchterlichen deutsch Akzent drin. Ihr Sohn (wird im Dez. 3J)spricht und antwortet der Mutter nur in Französisch und mit dem Papa spricht er auch frankösisch erklärt aber den selben Satz nochmal auf französisch, wie ein kleiner Oberlehrer. Wir mussten schon oft lachen, wenn er uns mit Zeigefinger hoch für ein falsch ausgesprochenes Wort"gerügt" hat. Mit mir und meinem Mann spricht er mal so mal so, weil er weiß das wir ihn verstehen und wir geben mal so mal so Antwort. Kiga kommt er erst.
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.