Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von EvaK am 24.09.2006, 16:19 Uhr

Deutsch lesen und schreiben

Ganz schnelle Frage. Fuer diejenigen, die ihre Kinder nicht in Deutschland erziehen, wie habt ihr ihnen deutsch lesen und schreiben beigebracht?
Ich habe hier eine Schule gefunden die in Grundschulalter alles auf Deutsch unterrichten. Mein aeltester kann da naechstes Jahr hingehen, aber nur wenn er deutsch lesen und schreiben kann.

Ich wuerde es ihm gerne selber beibringen, bin aber ein wenig ueberfordert womit ich anfangen soll.

 
13 Antworten:

Re: Deutsch lesen und schreiben

Antwort von DK-Ursel am 24.09.2006, 17:47 Uhr

Hej Eva!
Meine Kinder haben von sih gleichzeitig mit dem dänischen Lesenlernen zu deutschen Büchern gegriffen - die liegen und stehen bei uns zuhauf herum.
Ich habe das dann gefördert, indem ich ihnen morgens einen gruß auf ihre Wandtafel geschrieben habe oder einen kleinen Bescheid in die Essensdose legte.
Zudem haben beide Kinderdeutschsprachige brieffreunde.

Wen Du an die Karlchen-Krabbelfix-Hefte kommst, kann ich sie Dir wärmstens empfehlen (ich meine, es gibt sogar eine Homepage dafür), Aldi hat sie ab und zu im Angebot.
Meine Kinder benutzen sie als Pausenfüller, wenn wir Wartezeiten haben oder lange Autofahrten.
Dort wird die deutsche Sprache gut geübt!!!

Kann Dein Sohn überhaupt noch nicht lesen?
Wie gut ist sein Deutsch mündlich?
Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deutsch lesen und schreiben

Antwort von Mamausa am 24.09.2006, 20:46 Uhr

Na, das ist ja lustig, dass er erst dann auf die Schule kann, wenn er dt lesen und schreiben kann. Das ist doch eigentlich der Hauptteil der ganze Sache hier.
Mein Sohn ist fast 7 und ist hier in den USA im 1st grade und in der 1.Klasse der dt Schule. Obwohl die Schule gerade erst angefangen hat, ist er in beiden Sprachen schon recht gut, was das Lesen betrifft. Englisch lernen sie ja hier in der public school schon im Kindergarten und ich muß sagen, dass er sich das deutsche lesen momentan fast selbst beibringt. Ich kann es schlecht erklären, es geht einher. Das Gefühl für die Buchstaben überträgt sich wohl ganz gut von der einen auf die andere Sprache. Natürlich lese ich auch vor und zeigt dabei auf die Wörter, damit das Verständnis kommt, aber es amcht viel alleine. In unserer dt Schule arbeiten sie mit einer dt Grundschul-Lesefibel, die Tobi heißt. Dazu gab es passend die Anlauttabelle. Da sie aber erst 2 mal Unterricht hatten, kann ich dazu noch nicht viel sagen.
Du kannst mich gerne anmailen, wenn du noch mehr infos brauchst.
LG
Bettina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deutsch lesen und schreiben

Antwort von EvaK am 24.09.2006, 23:11 Uhr

Mein Sohn wird erst in 2 Wochen 6. Er kann englisch lesen, aber nicht alles.
Sein Deutsch ist nicht super gut. Er versteht alles, kann auch reden, benutzt aber mehr die Englische grammatik dabei. Ich arbeite gerade daran ihn dazu zu ueberreden mehr zu sprechen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deutsch lesen und schreiben

Antwort von Evak am 24.09.2006, 23:14 Uhr

Bettina,
wenn ich ihn in dem Kindergarten oder der ersten Klasse reibekommen haetter muesste er nicht lesen kommen, aber da er erst zur 2. Klasse dazu kommt, verlangen die das. Ich muss nochmal genau bei der Schule nachfragen wieviel er koennen muss.
Ich habe deine email nicht, aber wenn du mir emails ebahling@gmx.net wuerde ich dir gerne antworten und vielleicht mehr Fragen stellen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das finde ich ja echt krass!!

Antwort von deryagul am 25.09.2006, 9:18 Uhr

Hallo Eva,
das ist ja wohl ein unding zu erwarten, daß das Kind schon deutsch lesen und schreiben können muß um in die Schule zu gehen. Wozu ist denn die Schule da?????
Dir Karlchen Krabbelfix Bücher kann ich dir auch wie Ursel empfehlen, meine Tochter arbeitet auch damit.
Viele Grüße aus der Türkei
Derya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das finde ich ja echt krass!!

Antwort von evak am 25.09.2006, 11:18 Uhr

Derya,
wenn er in der ersten Klasse oder im Kindergarten angefangen haetter muesste er es nicht koennen.
Da wir den Bus aber verpasst haben, muss er sich den anderen Kindern anpassen. Macht auch irgendwie sinn.
Er ist ja hier in einer amerikanischen schule in der ersten Klasse, und lernt da englisch lesen, das hilft ihm aber in der deutschen Schule nicht, wenn das sinn macht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke

Antwort von evak am 25.09.2006, 12:52 Uhr

Ich habe die Karlchen Krabbelfix Buecher nachgeschaut und gesehen dass es eine Internetseite gibt, wo die Kinder uebungen machen koennen.

Ich habe gestern abend mal versuch Jerome was zu lesen beizubringen und gemerkt es ist viel leichter im Deutsche zu lesen als im Englischen, da die Laute der Buchstaben konsequenter sind.

Vielleicht ist das ja doch alles nicht so schwer wie ich dachte. :o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Habe gedacht er muß in der 1.Klasse anfangen :-) o.T.

Antwort von deryagul am 25.09.2006, 21:03 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Internetseite

Antwort von deryagul am 25.09.2006, 21:05 Uhr

Magst du mal schreiben, wie die Internetseite heißt, wo man die Übungen machen kann? Vielleicht interessiert es auch noch mehr.
LG Derya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke

Antwort von deryagul am 25.09.2006, 21:06 Uhr

Magst du mal schreiben, wie die Internetseit ehißt, wo man die Übungen machen kann, vielleicht interessiert es ja auch mehrere.
LG Derya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Update und Internetseite

Antwort von evak am 26.09.2006, 17:59 Uhr

Also, die Internetseit ist
http://www.karlchen-krabbelfix.de/

Ich habe mich hier entlich mit der Schule in Verbindung gesetzt, und die Rektorin hat gesagt es ist sehr schwer fuer ihn in der 2. Klasse anzufangen wenn er noch nicht so gut deutsch lesen kann. Sie hat mir allerdings gesagt dass es noch einen Platzt gibt im ersten Schuljahr, also versuche ich gerade ihn zu wechseln. Das sollte eigentlich auch klappen, und dann faengt er da am 23. Oktober an.

Mein Mann war erst sketpisch, da er Angst hat Jerome lernt da nicht vernuenftig English (die werden in den ersten Jahren ganz in deutsch unterrichted, bis auf Kunst, Sport, etc), hat aber zugestimmt.

Es tut mir schon ein wenig leid dass ich ihn mitten im Schuljahr aus der alten Schule rausnehme, in der er allerdings auch erst im August angefangen hat, und schon wieder alles wechsel, aber ich glaube es ist echt besser fuer ihn.

Ein anderer Pluspunkt, ich kann ihn mittags zum Lunch besuchen (die sind ja hier in Amiland 7 Stunden in der Schule), da mein Arbeitsplatz nur 5 km entfert ist. Und ich kann ihn direkt von der Schule abholen, brauche fuer ihn also nachmittags keine Kinderbetreuung, was nochmal $80 pro monat sparrt.

Drueckt mir die Daumen dass dass jetzt auch alles wirklich klappt.

Eva

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Update und Internetseite

Antwort von evak am 26.09.2006, 18:00 Uhr

das haette $80 pro Woche heissen muessen, ist aber eigentlich auch egal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Update und Internetseite

Antwort von donna am 27.09.2006, 10:15 Uhr

Ich finde es super, dass du Jerome in eine Schule schicken kannst, wo auf Deutsch unterrichtet wird. Da Englisch die Umgebungssprache ist, wird er das alles schon lernen, aber Deutsch ist eine andere Sache. Ich finde es wichtig viel Wert auf die nicht Umgebungssprache zu legen. Ich wünsche euch viel Spaß und viel Erfolg!
LG
Donna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.