Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ghanaian am 30.08.2006, 20:30 Uhr

Aussergewöhnliche Sprachen

Mein Freund kommt aus Ghana, seine Muttersprache ist Twi. Wollen unbedingt, dass die Kleine (jetzt 4 Wochen) Twi lernt. Er spricht so oft wie möglich Twi mit ihr, leider rutscht bei uns beiden noch ziemlich viel Englisch mit rein, weil das nun mal unsere gemeinsame Sprache ist, aber ich hoffe, dass wir das so bald wie möglich ändern können.
Hat jemand Erfahrung mit nicht so "gewöhnlichen" Sprachen. Twi gibt es eben so gut wie nicht geschrieben (keine KInderbücher, etc) und auch keine DVDs oder
ähnliches. Würd mich freuen mal von Müttern zu hören, die ihre Kinder nicht mit spanisch, oder englisch, sondern mit einer "aussergewöhnlicheren" Sprache erziehen.

Liebe Grüße,
Heike

 
5 Antworten:

Re:

Antwort von Marlen/Azad am 30.08.2006, 21:49 Uhr

Wir erziehen unseren Sohn mit kurdisch.Da gibt es leider auch so gut wie gar nichts schriftliches darüber.
Keine Videos,oder DVDs,nichts.Ich finde es aber schön,wenn unser Kind eine außergewöhnliche Sprache spricht,auch wenn ich ihm leider mit Kinderbüchern,oder dergleichen nicht dienen kann.Manchmal rutscht meinem Mann auch etwas Türkisch dazwischen,aber es kann ja nicht schaden auch diese Sprache zu lernen,da er die so oder so mal lernen soll,damit er sich in Papas Heimat auch zurecht findet und sich dort verständigen kann.Ich kann besser Türkisch als Kurdisch,aber lerne jetzt fleißig mit Sohnemann mit,da es auch für Erwachsenen leider kaum Literatur zur Sprache gibt.
Ich wünsche Euch noch ganz viel Spaß mit der kleinen Maus und sei stolz auf eine so außergewöhnliche Sprache.

LG von Marlen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gibt kaum Bücher?

Antwort von quirida am 31.08.2006, 14:51 Uhr

HuHu Ghanaian!

Also mein Ex kommt auch aus Ghana und er hat auch Bücher aus Ghana, selbst seine Kleine Halbschwetser bekam Bücher in der Sprache geschenkt-obs nun auch Twi war weiß ich nicht...

Hat dein Mann denn ggf Bekannte oder so in Afrika, die ihm Bücher oder sonstiges zuschicken könnten???

Oder habt ihr nen Afroshop in der Nähe-wir zB haben hier einen, der von Ghanaern (oh je, schreibt man das so?) geführt wird und dort gibts auch Bücher zu kaufen-aber in welcher Sprache die geschrieben sind weiß ich auch nicht *achselzuck*...


mein freund spricht ja portugiesisch-kommt aber aus Angola (zur Hälfte) und das mekrt man auch manchmal, wenn er spricht, denn da kommt manchmal schon der afrikanische Dialekt durch *lol* Das erkenn sogar ICH ;o)

Guck doch mal im Inet auf afrikansichen Seiten oder fragt die vielleicht vorhandenen Bekannten in Afrika :-)

VIEL GLÜCK dabei!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungewöhnliche Sprachen

Antwort von kruemel121276 am 01.09.2006, 19:41 Uhr

Erfahrung leider noch keine, bin aber Leidensgenossin. Mein Mann kommt aus Eritrea und dort wird Tigrinya gesprochen. Das versuchen wir jetzt auch. Allerdings, wie bei Euch, gibt es kaum schriftliches und mein Mann kann selbst nur ein bisschen schreiben und lesen. Daher werden wir uns auf das Sprechen konzentrieren.

Hast Du denn mal im Internet nachgeschaut, da gibt es manchmal erstaunliche Dinge: wir haben in den USA eine Sprachlern-CD entdeckt, die ein Vater für seine Kinder kreiert hat. Sie basiert auf Acrobat Reader und nutzt ausschließlich Bilder und Aussprache. Sie ist speziell für Kinder und ihre Art zu lernen zugeschnitten. Wenn Du mal googlest, findest Du vielleicht auch so was.

Oft sind Auswandererfamilien stark daran interessiert, ihren Kindern ihre Sprache zu vermitteln und kommen dann auf kreative Ideen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungewöhnliche Sprachen

Antwort von mbongo am 02.09.2006, 23:11 Uhr

Hallo,

mein Mann kommt aus Kamerun und spricht mit unseren Töchtern seine Muttersprache, sie heißt Balondo. Da er beruflich viel unterwegs ist und er ja zudem der einzige Mensch weit und breit ist, der diese Sprache mit unseren Kindern spricht, ist deutsch natürlich ihre Hauptsprache. Sie verstehen ihren Papa aber, antworten ihm halt meistens auf Deutsch. Ich bin mal gespannt auf den Moment, wenn wir auf Familienmitglieder treffen, z.B. die Oma in Kamerun, die dann Balondo mit ihnen sprechen. Ob sie das dann auch verstehen?

Verschriftlich ist diese Sprache noch nicht systematisch, Kinderbücher gibt es natürlich auch nicht, leider.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

amharisch/polnisch/englisch ;-)

Antwort von _Karo_ am 04.09.2006, 20:34 Uhr

Mein Mann kommt ja aus thiopien und ich aus Polen... die Kinder verstehen somit polnisch sher gut, englisch mittelmässig und amharisch ein wenig.

Er hat aber auch nie intensiv mit ihnen gesprochen, sie wissen zb was Milch heißt, Hinsetzen, Schlafen gehen, Bett, Affe, Hund, Komm her, ich liebe dich usw heißt, einige Sätze klappen auch, aber ansonsten war's das, obwohl hier einige thiopier in berlin wohnen und sie die Sprache öfters hören, zb wenn mein Mann sich mal mit seiner Schwester trifft ;-)

Bei meinen Zwei kommt das aber echt laaangsam, polnisch haben sie auch erst vor kurzem angefangen ein klein wenig zu sprechen, englisch haben sie jetzt im letzten thiopien-Urlaub gelernt ;-)

Achja, Bücher und 2 CDs habe ich mir da gleich gekauft udn sie hören die Lieder-CD mit Begeisterung!
Das Buch kann ja leider nur mein Mann vorlesen, das wird dann alle 2 Wochen mal gewünscht :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.