Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von veralynn am 03.04.2008, 17:26 Uhr

@AnnieFaulkner

hey

also wir haben uns nochmals informiert wegen der amerikanischen staatsbürgerschaft unserer kids. es ist so, wie ich sagte. mein mann wurde zwar in den usa geboren, da er aber nach seinem 14. lebensjahr keine 2 jahre in den usa gelebt hat, müssen wir nach new york city reisen, und dort die staatsbürgerschaft für unsere töchter beantragen. sie müssen dort dann die fingerabdrücke geben. es wird wegen 11.9.2001 nicht mehr in der schweiz gemacht. wir werden sie aber problemlos bekommen, wenn wir das machen, bevor die beiden 10 jahre alt sind.

so ist es eben doch!

lg veralynn

 
1 Antwort:

Re: @AnnieFaulkner

Antwort von AnnieFaulkner am 03.04.2008, 19:48 Uhr

Was ihr da machen werdet, hat nichts damit zu tun, dass die Kinder das Anrecht darauf haben, die Stabü durch den Vater per Geburt zu erhalten. Davon sprachen wir aber in dem ursprünglichen Strang. Es gibt natürlich noch viele andere Wege die Stabü zu erhalten. Viel Glück, was auch immer ihr genau vorhabt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.