Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Benedikte am 09.03.2018, 15:58 Uhr

An Mehrfachumziehende-schlechtes Gewissen????

Ursel,
mir ging es um expats weil das etwas vällig anderes ist als binational oder sonstige Einmaluslandsumzuege. Die Zielrichting ist anders- Deine Kinder sind in Dänemark geboren, sprechen dänisch, haben einen dänischen Pass, sind Dänen und zuhause. Nur eben in Dänemark.

Mir ging es um die, die eben nur wenige JAhre an einem Ort sind, ohne Sprachbeherrschung, Pass, Integration, gerade die Kinder.

Das war der Unterschied.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.