Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schweinegrippe

Guten Tag,

bezüglich Schweinegrippe wüde ich mich gerne erkundigen wie ich meine Kinder (11Mt. 2,5 Jahre) schützen kann. Mundschutz tragen ist bei so kleinen Kindern unmöglich zudem nehmen sie noch vieles (der Kleine alles) in den Mund...

Wie soll ich mich verhalten wenn es wirklich zu einer Pandemie kommt?

Beide Kinder hatten eine schwere Bronchitis welche immer noch nicht ausgeheilt ist. Sind sie daher besonders gefärdet?

Besten Dank
Rarawa.

von rarawa am 05.05.2009, 11:38 Uhr

 

Antwort:

Schweinegrippe

Liebe R.,
im Moment kann man davon ausgehen, dass überhaupt keine Gefahr besteht und selbst wenn, das Krankheitsbild nicht schlimmer als bei der jährlich auftretenden "normalen" Grippe.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 05.05.2009

Antwort:

Schweinegrippe

In erster Linie den Ball flach halten!
Und nicht gleich den Weltuntergang prophezeien!!!!

Du kannst deine Kinder nicht dagagen schützen, gegen eine Grippe kannst du sie auch nicht schützen!!!
Jedes Jahr sterben glaube ich ca. 6000 Menschen an einer "normalen Grippe" da merkt kein Mensch drauf! Diese ganze "Panikmache" ist ja schrecklich!!! Genau wie bei der Vogelgrippe damals, da kräht kein Hahn mehr danach! Und das es zu einer Pandemie kommt, glaube ich beim besten Willen nicht!!!
Wieviele Fälle sind nun nun Deutschland bekannt? Sechs oder acht - gerechnet auf 80 Mio. Einwohner - lächerlich!!!
Kann mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet deine Kinder die Schweinegrippe bekommen!

LG Steffi

von KleineMaus85 am 05.05.2009

Antwort:

Schweinegrippe

na, na, KleineMaus, nicht gleich so pampig werden.
Es ist völlig legitim, wenn die Leute sich Sorgen machen vor allem wegen der irreführenden Berichterstattung der Medien.
Und gegen die "Normale" also die saisonale Influenza kann man sich sehr wohl schützen, nämlich durch die Grippeschutzimpfung !!

Wegen der Schweinegrippe ist es allerdings tatsächlich so, das die MOMENTAN von der Schwere der Krankheitssymptome und eben auch von der Anzahl der bisher daran Erkrankten weltweit NICHT zu einer Panik führen sollte. Einfach erstmal die weiteren Verläufe beobachten und ganz normal weiterleben wie bisher. Also immer schön Hände waschen wenn man z.B. einkaufen war. Mehr ist derzeit wirklich nicht angebracht.

von gabn am 05.05.2009

Antwort:

Schweinegrippe

Erstens mal bin ich nicht pampig geworden, sondern ich habe meine Meinung gesagt, und das ist ja wohl auch legitim!
Zweitens das man sich gegen die normale Grippe impfen lassen kann, weiß ich sehr wohl... Und dennoch sterben jährlich Menschen daran!
Das es gegen die Schweinegrippe keinen Schutz gibt, ist mir auch sehr bewusst, außer das übliche, Hände waschen etc. pp.!
Aber wenn ich lese, dass jemand "überlegt" seinen Kindern einen Mundschutz hinzumachen (was ja nicht möglich ist, weil die Kinder noch so klein sind *gg*) dann muss ich schon ein wenig mit dem Kopf schütteln!

Aber wie du grade eben sagtest, einfach weiter leben wie bisher, denn wenn es darum geht, dass man sich an irgendwas anstecken könnte, dann müsste man sich sein Leben lang in einen Glaskasten setzen! (Ist meine PERSÖNLICHE Meinung!)
Immer hin bekommt man ja von Rindfleisch BSE, Gemüse ist Genverseucht usw...

von KleineMaus85 am 05.05.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

baby schweinegrippe

habe gerade gelesen, daß tamiflu erst ab 1 jahr zugelassen ist. was wäre bei einem baby die behandlung??? mache mir sorgen. wie sehen notfallpläne im falle einer pandemie aus, im speziellen für babies, darüber liest und hört man nichts in den medien. bitte um ...

von miami123 01.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Nochmal ergänzende frage zur schweinegrippe

..danke für ihre antwort weiter hinten. also braucht man keine angst haben, dass säuglinge die erkranken keine medikation erhalten können? man setzt vermutlich doch auch medikamente ein die die symptomatik lindern oder? also heißt nicht gleich dass kleine babys das nicht ...

von Pondeline 30.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Kinderwunsch bei schweinegrippe

Sehr geehrter Herr Doktor Busse, ich und meine Partner wünschen uns ein zweites Baby und wollten es diesen Monat probieren. Jetzt meine Frage: Ist es sehr leichtsinnig im Moment bei der Ausbreitung der Schweinegrippe schwanger zu werden? Sollten wir lieber noch ...

von bürbel 30.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schützen vor Schweinegrippe

Hallo Herr Dr. Busse Da in den letzen Tagen die Schweinegrippe ziemlich viel aufsehen macht muss ich jetzt auch mal eine Frage los werden: Wie schütze ich meinen kleinen Sohn mit 10 Monaten am besten vor dieser Grippe? Vielen Dank für Ihre Antwot Grüße ...

von milka1988 29.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Frage zur schweinegrippe

Hallo! ich habe mal eine frage: es wird ja ziemlich viel wirbel drum gemacht...im moment. meine frage ist was wird denn gemacht wenn ein säugling sich damit infiziert? kann man da auch diese grippemittel geben? ich habe immer nur was gefunden, was ab 1 jahr verabreicht werden ...

von Pondeline 29.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Schweinegrippe-Grippeimpfung?

Hallo, Herr Dr. Busse, ich habe eine Frage bezüglich der "Schweinegrippe" in der ja Zeitungen voll stehen und man im Radio und TV nichts anderes mehr hört. Ich habe gelesen, das die Grippeimpfung scheinbar wirksam ist auch gegen diese Schweinegrippe. Wäre es sinnvoll, sich ...

von Jutta7 28.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweinegrippe

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.