Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Jeckyll am 06.07.2019, 20:39 Uhr

@lillimax

??? Die Erzieherin hat doch das Kind nicht verletzt. Es hat mit den Wattestäbchen gespielt (obwohl ihm gesagt wurde es nicht zu tun) und hat dabei eine Erzieherin verletzt. Warum das weniger schlimm ist als wenn dieses Kind ein anderes Kind verletzt hätte will mir nicht in den Kopf.
Warum ist es "in Ordnung" wenn ein Kind einen Erwachsenen verletzt aber "nicht hinnehmbar" wenn es in der gleichen Situation ein anderes Kind verletzt hätte.

Wäre die Erzieherin auch "selbst verantwortlich bzw selbst schuld" wenn das Kind sie mit einer Schere (die in allen Kitas die ich kenne für Kinder ab drei frei zugänglich sind) verletzt hätte?
Ist sie dafür "selbst verantwortlich bzw selbst schuld" wenn ein Kind aus Wut der Erzieherin in den Rücken springt und zutritt? Ist dies annehmbarer als wenn das Kind ein anderes Kind tritt?

Warum? Weil sie immer dafür verantwortlich ist was die Kinder in ihrer Anwesenheit machen? Egal ob ein Kind aus Versehen oder mutwillig jemanden weh tut? Immer ist es die Schuld der Erzieherin wenn jemand verletzt wurde? Das Kind hat keine Verantwortung für sein tun?

Weil sie eben erwachsen ist und das Kind klein? Das ist in meinen Augen kein Argument. Denn dann dürfte ein kleines krippenkind nach dieser Logik auch einen älteren Schulanfänger ohne weiteres verletzen dürfen ohne dass die Eltern des Schulanfängers das in irgendeiner Weise belastet.

Jeckyll

Wie gesagt, ich finde dass die Situation ein Drama ist. Aber ich finde eben auch nicht dass es einen Unterschied macht ob das Kind einen Erwachsenen oder ein Kind (warum und wie auch immer) verletzt.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.