Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 02.09.2019, 14:09 Uhr

@ivykiara

Dann hast Du aber nicht richtig gelesen, Piranja.
Niemandschreibt meines Wissen hier oder im AP, daß Kinder "eher störend empfunden werden".
Wie gesagt, nur weil die meisten (immerhin) (und auch Eltern,die sicher ihre Kinder genauso wie Du lieben) - nur weil wir also meinen, daß es auch Gelegenheiten gibt, wqo Kinder nicht dabei sein müssen/können, empfinden wir sie ja nicht generel lals störend!!!
(Ich persönliche finde solche Rückschlüsse absolut störender für eine Diskusison, die keine Zwischentöne zuläßt: 1 Ablehnung von Kindern ist keine Kinderfeindlichkeit, ist auch kein Kulturunterschied zwischen 2 Ländern, isondern eine Variante unter vielen möglichen,wie man seine Feste mit seinen Freunden und Bekannten feiert, feiern möchte.)

Im Gegenteil haben sehr viele hier AUCH erzählt, daß sie oft ihre Kinder bei Feiern dabei haben.
Daß sie esaber akzeptieren undrespektieren,wenn jemand lieber ohne Kinder feiern möchte.

Anscheinend geht das nicht für alle, diese Akzeptanz, wer bestimmt - wenn jemand bestimmen darf, wen er einladt, gibt es da auch kein ABER (natürlich darf der Gastgeber bestimmen, ABER es geht doch gut mit Kindern - wieso also nicht?) - damit stelle ich doch seine Entscheidungsfreiheit im selben Satz bereits in Frage!!!

Anscheinend geht auch für die, die uns Kinderfeindlichkeit vorwerfen,weil wir MAL ohne Kinder irgendwo feiern oder sind, diese Akzeptanz und dieser Respekt nicht -den ens kmtm ebender Vorwurf, das ei kinderfeindlich, befremdlich, unnötig usw.
Wie gesagt:
Entweder ich akzeptiere, daß der Gastgeber so feiert wie er/sie möchte - dann ohne nebentürchen und ohne Kritik und Infragestellung, oder ich tue es nicht.
Dann allerdings habe ich als Gast ein hausgemachtes Problem, weil ich den Gastgeber - zu Recht- nicht zwingen kann, sich nach meinen Wünschen zu richten.

An Linchens Mutter: Was ist denn ein "objektiver Grund"? Und wieso darf der bei MEINER Feier, die ICH plane, die ICH organisiere, DIE ich mit Gästen zusammensetze, die ICH letztendlich auch bezahle, nicht SUBJEKTIV bestimmen, wer dabei siein darf und wer nicht?
Mein Haus, meine Regeln , auch bei Feiern und Festen - oder wer bestimmt bei Euch?

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.