Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Baerchie90 am 19.11.2019, 10:06 Uhr

Wie würdet ihr reagieren?

Ich habe meinen Sohn (6) gestern vom Kindergarten abgeholt. Noch bevor ich auf dem Grundstück des Kindergartens war, sah er mich, lief zum Gartentor, öffnete es und kam mir entgegen gelaufen. Wir trafen uns dann quasi vor dem Kindergarteneingang.. (Sackgassenlage)
Ich sagte ihm direkt, dass ich nicht möchte, dass er alleine durch das Tor geht und wir unterhielten uns dann wieso das so wichtig wäre. Das bekamen zwei andere Mütter mit, die ihre Kinder gerade abholen wollten. Sie waren sichtlich entsetzt, zumal die Erzieherin, die draußen die Aufsicht hat davon scheinbar gar nichts mitbekommen hatte.
Eine schlug direkt vor, dass ich mit meinem Kind jetzt nach Hause gehen sollte, um dann in 30 Minuten mal im Kindergarten anzurufen und mich nach ihm erkundigen sollte. Alleine die Vorstellung, fand ich völlig abstrus..

Nachdem ich mit Sohnemann wieder aufs Gelände ging, kam besagte Aufsicht aufgebracht um die Ecke, erklärte mir "dass das gar nicht ginge, er könne doch nicht einfach so verschwinden" , "das dürfe er schließlich nicht" etc. Meine Tochter (4) hatte ihr erzählt, dass Sohnemann durch das Tor spazierte und das Tor jetzt offen stünde..

Heute habe ich dann nochmal mit Sohnemanns Gruppenleiterin geredet, damit sie weiß, dass Sohnemann das Tor öffnen kann und damit sie das auch nochmal mit ihm besprechen können. Sie wußte davon gar nichts (eigentlich hätte ich gedacht, dass die "Aufsichts-Erzieherin" das auch weiterleitet, ist ja doch eine wichtige Information, würde ich meinen), sie war total sprachlos und entschuldigte sich bei mir.

Ich fand "die Sache" jetzt nicht unbedingt super, aber so dramatisch, wie alle anderen es scheinbar empfanden, fand ich es auch nicht.
Ich weiß gerade irgendwie nicht, ob ich total "unterreagiere" oder ob die anderen "überreagieren"

 
10 Antworten:

Re: Wie würdet ihr reagieren?

Antwort von pauline-maus am 19.11.2019, 10:20 Uhr

mal davon abgesehen , das es doch egal ist, wie andere darüber denken ,bin ich da ganz bei dir und deiner meinung
schreck hätte ich auch bekommen aber wenn es denn geklärt wurde , ist die sache doch durch .
entweder man vertraut der kita oder man ist falsch dort

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren?

Antwort von cube am 19.11.2019, 10:21 Uhr

Ähmmm ... was genau ist denn nun Schlimmes passiert? Ein 6-jähriger hat sich nicht an die Regeln gehalten und keiner hat es sofort mitbekommen. Das kann jederzeit, überall passieren.
Es war dem KiGa ja auch nicht egal!
Nein, sorry - wie manche Mütter da reagieren kann ich beim besten Willen nicht verstehen.

Mich würde nur interessieren, ob diese Türe/Tor für alle Kinder so einfach zu öffnen ist oder ob es nur den großen Kindern gelingt (die entweder hoch genug greifen können oder den Mechanismus kennen).
Bei uns im Kiga war die Türe nach draußen auch nicht abgeschlossen zu den Abholzeiten. Diese Türe war extrem schwer und nur für für die Großen (Vorschulkinder) zu öffnen und das unter Anstrengung :-) Von diesen darf man aber durchaus auch erwarten, dass sie eben nicht einfach rauslaufen, weil man Mutti schon nahen sieht.
Herrje - was machen diese Eltern eigentlich, wenn ihr Kidn in die Schule kommt und dort einfach so zum Schulhof rausspazieren könnte??? Schockschwerenot ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren?

Antwort von Joaninha am 19.11.2019, 12:02 Uhr

Also ich denke, Du hast richtig reagiert. Dein Sohn ist sechs Jahre alt, Du warst in Sichtweite, insofern bestand keine Gefahr für ihn. Ich kann aber die anderen Mamas auch verstehen. Vielleicht sind deren Kinder gerade ein, zwei Jahre alr und der Gedanke, dass es statt Deines Sohnes auch das eigene Kind hätte sein können, und zwar zu jedem beliebigen Zeitpunkt, also ohne Mama in Sicht, würde mich an deren Stelle auch, ähem, nachdenklich stimmen. Wir haben das Thema bei uns im KiGa auch öfter, weil es immer wieder Eltern gibt, die die Tür offen lassen. Regelmäßig kommen dann von den Eltern der kleinen Kinder empörte Ermahnungen über WA... kann ich gut verstehen.

Die Reaktion der Aufsicht sieht mir sehr danach aus, dass sie Dir die Schuld zuschieben wollte (warum sollte sie sich sonst bei Dir beschweren?) und ansonsten den Mantel des Schweigens über den Vorfall breiten wollte. Insofern, gut, dass Du es der Erzieherin noch einmal gesagt hast, so können sie reagieren und sich ggf. eine Lösung für die Gartentür einfallen lassen.

Also, alles richtig gemacht, meine ich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren?

Antwort von Wunschkind89 am 19.11.2019, 13:36 Uhr

Ich finde deine Reaktion auch absolut in Ordnung so. Es ist alles geklärt, dein Sohn weiß auch, dass du es nicht möchtest und es ist ja nichts schlimmes passiert.

Bei uns ist es so, dass die Tür von der KiTa nach draußen einen sehr hohen Griff hat, da kommen die kinder nicht ran. Aber wenn sie draußen sind könnten sie theoretisch auch einfach ans Tor laufen und zumindest mein 6-jähriger schafft es das Tor auf zu machen (die kleineren Kinder nicht, man muss schon mindestens so 1.20m groß sein oder sehr lange Arme haben). Es sitzt bzw. steht aber mindestens eine Aufsicht draußen vor dem Durchgang zwischen Tor und KiTa, sodass die Kinder da nicht einfach lang laufen. Natürlich machen Menschen Fehler und es kann trotzdem passieren, daher finde ich auch deine Reaktion richtig, dem 6-jährigen Kind zu sagen: pass auf, mach das bitte nicht, es ist gefährlich etc. Mit 6 kann man das durchaus schon verstehen.
Die Kinder haben auch die Regel, an der Bank (die steht neben dem Durchgang zum Tor) ist Schluss, dahinter geht es nur mit Eltern oder Erziehern weiter. Es steht sogar ein gemaltes Stop Schild davor aus Holz, das beachten die Kinder auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren?

Antwort von Baerchie90 am 19.11.2019, 15:07 Uhr

Ich kann mir schon vorstellen, dass auch andere Kinder das Tor öffnen könnten. Auf der "Kinderseite" ist ein Drehknauf auf "normaler Höhe", auf der anderen Seite ist ein Türgriff, der senkrecht befestigt ist. Die Tür selbst ist aus Metall mit Gittern, mit etwas Geschick können kleine Finger sicherlich durch das Gitter gesteckt und der Türgriff betätigt werden. (Ich vermute, das mein Sohn so raus kam, alternativ hätte er auch die Tür etwas hochklettern und dann von oben drüber die Klinke bedienen können.)

Abgesehen davon ist die Tür eher schlecht einsehbar, da sie hinter der Hausecke ist. Deswegen sollen die Erzieher eigentlich so stehen, dass sie die Ecke auch im Blick haben, aber ich denke mir dass das alleine mit X Kindern draußen eher schwierig ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren?

Antwort von Baerchie90 am 19.11.2019, 15:18 Uhr

Ja, unter dem Aspekt kann ich das auch eher nachvollziehen.
Als ich gestern Abend mit einer Freundin telefonierte und ich davon erzählte, bekam sie auch erstmal schnappatmung. Ihr Sohn ist jetzt gerade 4 Jahre geworden und testet wohl auch immer wieder fleißig, was er so alles machen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren?

Antwort von Hexhex am 19.11.2019, 16:33 Uhr

Bei uns ist es gar nicht möglich, dass die Kinder das Tor selbst öffnen, die Klinke ist extra hoch angebracht. Ich würde das bei Eurer Kiga-Leitung einfach mal anregen. Ich kenne das gar nicht anders, das ist doch selbstverständlich.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren?

Antwort von niccolleen am 19.11.2019, 19:07 Uhr

Naja ganz so einfach darf man es sich nicht machen.
Klar kann man erwarten, dass ein 6jaehriger sich an Regeln haelt. Aber ebenso kann man erwarten, dass die Kinder (jeglichen Alters), die man in der Frueh hinbringt, auch gesichert nachher beim Abholen noch dort sind. Da hat leider der Kindergarten eine Verantwortung, und entsprechend dieser muss das Tor ausgelegt sein.
Ich kenne keinen Kindergarten, das nicht irgendeine Vorrichtung hat, den erst aeltere Kinder bewerkstelligen koennen. Alles andere wuerde mich auch sehr wundern.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren?

Antwort von Jomol am 20.11.2019, 10:58 Uhr

Also ich sehe es an sich so wie Du. Mit dem Kind wegzugehen finde ich auf völlig daneben. Du hast genau richtig reagiert. Auf der anderen Seite sollte ein 6jähriger eben eigentlich nicht in der Lage sein, das Tor zu öffnen. Hast Du gesehen, ob das Tor nach seinem "Ausbruch" wirklich offenstand? Da kann die Erzieherin durchaus darauf hoffen, dass Eltern aufpassen.
Jetzt ist es wichtig, daß der Kindergarten bescheid weiß und etwas verbessern kann (reicht ja eine weit genug oben angebrachte Kette, da geht es ja nicht um weitreichende bauliche Änderungen). Meine knapp 8jährige und eher große Tochter (2. Klasse) schafft es seit einer Woche, das Kindergartentor zu öffnen. Mit Klettern haben es auch jüngere geschafft, das wurde aber immer schnell unterbunden, ein Erzieher steht in Sichtweite der Tür, zu Zeiten mit nur noch einer Aufsicht dürfen die Kinder nur noch im hinteren Gartenbereich (fern der Tür) spielen.
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren?

Antwort von Mama-von-Linchen am 20.11.2019, 19:48 Uhr

Naja, interessant wäre es schon, wann die denn man gemerkt hätte, dass das Tor offen und ein Kind weg ist. Ich wäre auch nicht gegangen, aber stell dir vor, du wärst nicht nochmal rein und es wäre eh Abholzeit gewesen. Dein Sohn muss ja nichtmal gehen. Es fällt was über deb Zaun, er holt es, lässt die Tür offen und spielt weiter. Ein kleineres Kind sieht es und geht.... Und dann? Da kann ich schon verstehen, dass sich Eltern Sorgen machen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Herbaria Kindertees - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.