Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Gerdaa am 23.09.2008, 0:47 Uhr

was soll ich bloss tun???

hallo ihr lieben,

mein sohn schon seit einem jahr in kiga, aber schon immer ganz ungern und widerwillig. ich hab immer gedacht irgendwann legt sich dieses weinen, aber heute morgen hat es wieder stattgefunden diese weinerei.
er bettelt mich an am abend an dass ich ihn am nächsten tag nicht hinbringe, es macht mich wirklich traurig. ich bringe ihn zwar hin aber bin mit meinen gedanken immer bei ihm. er habe keine freunde, er wolle sein vesper nicht essen, er bekomme die spielsachen nicht, weil er zu schüchtern ist und und und.........
mit den erzieherinnen habe ich des öfteren gesprochen " es fehlt ihm selbstvertrauen " heisst es, was soll ich machen. kiga wechseln ??

es ist traurig wenn der kleine seinen halben tag irgendwo verbringen muss wo er sich einfach nicht wohlfühlen kann...

danke im voraus

 
5 Antworten:

Re: was soll ich bloss tun???

Antwort von skuecken am 23.09.2008, 8:29 Uhr

Hallo,

vielleicht denkst du wirklich über einen Wechsel nach, dann könnt ihr ganz von vorne anfangen.
Ich finde es auch etwas komisch, wenn die Erzieherinnen nur sagen "es fehlt ihm Selbstvertrauen". Das finde ich etwas zu pauschal.
Mein Kleiner (nebenbeibemerkt er fühlt sich in seiner Kita sehr wohl) war jemand der Konflikten eher aus dem Weg gegangen ist. Wenn ein anderes Kind kam und ihm sein Spielzeug weggenommen hat, dann hat er halt zurückgesteckt und hat sich lieber was anderes gesucht. Und Kinder merken sowas schnell und nutzen das aus. Andererseits ist er kaum das er laufen konnte über Hängebrücken auf dem Spielplatz gelaufen und zur Rutsche hoch geklettert. Soll ich da behaupten er hätte kein Selbstvertrauen? Wohl kaum.
Bei uns haben ihn die Erzieherinnen dann bestärkt in dem Sie ihm gesagt haben, lass dir das nicht Wegnehmen wenn du damit spielen möchtest und einem anderen Kind eben auch mal gesagt haben: Nein jetzt spielt Jannis damit.
Der Erfolg ist, dass er jetzt auch mal sein Bobbycar behauptet, es hat also geholfen.

Ich denke wenn die Erzieher nur mit den Schultern zucken und Kinder die aus irgend einem Grund Schwächer sind nicht versuchen zu stärken, dann läuft was schief.

Viele liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was soll ich bloss tun???

Antwort von Tapsy am 23.09.2008, 12:24 Uhr

Puh, schwierige Frage. Auf jeden Fall, wenn Dein Kind sich da so schlecht fühlt, dann musst Du handeln. Also, ihn da rausnehmen, meine ich und dann weitergucken, was Du machst. Hast du schon mal daran gedacht, einen Fachmann zur Rate zu ziehen? Also, irgendeine Beratung vielleicht. Ich denke nämlich, mit einem Kiga-Wechsel ist es nicht getan, dann wird er die selben Probleme haben. Es kann nämlich nicht sein, dass alle in der Gruppe blöd sind, die Erzieherinnen, die ganzen anderen Kinder... Weisst Du, was ich meine?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was soll ich bloss tun???

Antwort von Robina am 23.09.2008, 15:23 Uhr

Hallo
meine Tochter hat selbst gerade einen Wechsel hinter sich, weil einerseits sie nicht gern in den Kindergarten ging, andererseits ich auch ein schlechtes Gefühl hatte (aus zahlreichen Gründen, die ich nicht ausführen möchte). Ein Wechsel ist sicher nur sinnvoll, wenn Du das Gefühl hast, es wäre anderswo besser. Das kann man natürlich nur schwer beurteilen, wenn Du aber mit der Einrichtung eigentlich zufrieden bist, müsstest Du das Thema mit den Erzieherinnen mal aufarbeiten und es nicht nur mit der Aussage "es fehlt ihm an Selbstbewusstsein" bewenden lassen. Das ist kein Grund dafür, dass er nicht gerne in den KiGa geht.
Ich würde daher erstmal um einen Gesprächstermin nachsuchen.
GLG RObina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was soll ich bloss tun???

Antwort von Nase am 23.09.2008, 16:06 Uhr

Ein Wechsel ist nur dann sinnvoll, wenn Du das Gefühl hast, Dein Sohn ist dort nicht gut aufgehoben, oder nicht genug gefördert. Mehr Selbstvertrauen bekommt er in einem neuen Kindergarten auch nicht von heute auf morgen. Daran muß man tatsächlich arbeiten..
Du mußt aber auch an Deiner Einstellung arbeiten.. Ihm die tollen Seiten des Kindergartens zeigen, ihm viel Spaß wünschen und ihn los lassen..
Vielleicht öffnet er sich auch nicht, weil er merkt, dass es Dir schwer fällt.. Vielleicht solltest du tatsächlich über eine Fachberatung nach denken..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Falls du es mal mit...

Antwort von Jeany1234 am 24.09.2008, 15:55 Uhr

Bachblüten versuchen magst: Larch (Lärche) stärkt das Selbstvertrauen und Red Chestnut (Rote Kastanie) hilft, sich von Bezugspersonen leichter zu lösen. Ich schwöre drauf. Kann man in der Apo anmischen lassen (für Kinder ohne Alkohol)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.