Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von basis am 27.04.2020, 15:47 Uhr

Was macht ihr mit euren Kindern?

Bei uns wurde erst reichlich für Ostern gebastelt.
Aktuell werden Steine bunt bemalt und als Gemeinschaftsprojekt mit allen anderen KiTa-Kindern ein Weg damit gelegt.
Ansonsten fahren wir wenn es nicht regnet jeden Tag eine Runde mit dem Rad und die Kinder rennen sicher 1-2h draußen im Hof/Garten herum.
Wir haben Kartoffeln, Karotten, Tomaten, Gurken, Radieschen und Kohlrabi gesät und später ins Freie gepflanzt.

"Fördern" geht leider gar nicht, weil ich dafür einfach nicht auch noch Zeit habe, während ich arbeite. Es ist schwer genug, die 2h draußen und die permanenten Unterbrechungen, Kochen, Mittagessen und alles noch nachzuholen. Allerdings haben die Kinder auch wenig Lust drauf. Wir haben MiniLük, das machen sie ab und zu und diverse Vorschulhefte, auch die werden "mal" gemacht, sind dann aber gleich langweilig. Sie basteln und malen lieber, was sie wollen als nach Anweisung, also lasse ich sie.
Mein 5-Jähriger wollte unbedingt Lesen lernen, aber da fehlt uns beiden offensichtlich die Geduld (oder ihm schlicht die eine oder andere Fähigkeit). Der 3-Jährige hat sich deutlich besser angestellt. Das ist mir aber zu früh, um das bei dem voranzutreiben und seitdem der Große es nicht mehr einfordert, fragt der Kleine zum Glück auch nicht mehr nach.

Wasserperlen sind gerade "in", die macht zumindest mein 5-Jähriger recht gern und auch ziemlich gut - selbst ohne Vorlage.
Eine Zeit lang wurden Bommel gewickelt wie blöde, aber das ist auch gerade vorbei.
Webrahmen war auch eine Zeit lang, auch das inzwischen erst einmal vorbei.
Lego, klar, geht immer.
Wir haben WhatsApp-Telko mit seinen Freunden probiert, klappt aber nur leidlich. Die Kinder versuchen umständlich irgendwas zu zeigen, was sie gebastelt oder gebaut haben, während der andere "dumm" rumsitzt und auf den Bildschirm starrt.
Sie dürfen am Tablet Lernspiele für eine halbe Stunde am Tag, die machen sie zusammen.
Ansonsten hören sie viel Hörspiele.

Ich hab keine Kurzarbeit und soll hier "nebenbei" noch arbeiten, kann das auch nur bedingt auf den Abend verlegen, aufs WE schon gar nicht, weil da die "Gegenseite" eben nicht arbeitet. Genau deshalb gehen meine Kinder schließlich normalerweise in die KiTa.

So sehr ich diese ganze Isolationsgeschichte unterstütze. Es kostet mich genug Kraft und Nerven meine zwei sich ständig streitenden KiTa-Kinder irgendwie zu betreuen. "Fördern" ist da einfach nicht mehr wirklich drinnen. Insofern bin ich froh, dass mein 5-Jähriger erst nächstes Jahr in die Schule kommt. Ich habe auch ehrlich gesagt nicht den Ehrgeiz dazu neben meinem Job auch noch den der Erzieher in dieser Hinsicht parallel zu machen. Im Augenblick bin ich zufrieden, so lange keiner blutet und ins KH muss.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.