Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ChristinaBa83 am 20.01.2017, 15:06 Uhr

Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Hallo!
Ich habe mich extra hier angemeldet, da ich total verzweifelt bin. Ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen..
Mein Sohn (3,5) geht seit September 2016 in den Kiga (in der Eingewöhnungswoche kam seine Schwester zur Welt). Das hat bisher super geklappt, er liebt auch seine kleine Schwester.
Seit einer Woche macht er so ein Theater morgens, dass er nicht in der Kindergarten will. Brüllt wie am Spieß, sodass wir es nicht einmal schaffen, ihn überhaupt in den Kiga zu bringen.. Er kann nicht sagen, warum genau, erfindet dann irgendwas (er mag das Haus nicht, die Treppen davor sind blöd, Erzieherin lacht ihn aus, da ist ein böser Ritter usw). Und wenn das nicht schon belastend genug wäre, verweigert er nun auch, bei Oma zu bleiben, wo er seit er ein Baby ist, jeden Dienstag ist. Ich weiß echt nicht mehr weiter..

 
15 Antworten:

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von Pebbie am 20.01.2017, 16:45 Uhr

Ich finde den Zeitpunkt der Eingewöhnung ausgesprochen ungünstig gewählt.
Warum muss er zum Kindergarten und zur Oma, wenn Du doch zu Hause bist ?
Wie ist es, wenn sein Vater ihn zum Kindergarten bringt, manchmal kann das helfen !?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von mama-nika am 20.01.2017, 19:54 Uhr

Hallo.
Ich glaube, der Kiga war anfangs erstmal sehr interessant und jetzt, wo er sich ein wenig dran gewöhnt hat, merkt er, dass er Mama teilen muss und ist ein wenig eifersüchtig auf das Baby und möchte nun auch erstmal wieder mehr bei dir sein aus Angst nicht genug von dir abzubekommen.
Lass ihn doch ein paar Wochen erstmal wieder Zuhause und versuch dich um beide Kinder gleichermaßen zu kümmern und für ihn intensiv da zu sein (auch wenn das Baby wach ist).
Binde ihn mit ein.
Klar, anstrengend. Sehr sogar. Baby und noch ein Kleinkind. Aber langfristig gesehen wird das bei seiner Loslösung von dir helfen und er wird dann auch wieder gerne in den Kiga und zur Oma gehen, wenn er genug von dir abbekommt.
Vielleicht könnte die Oma mal zu euch kommen, um euch ein wenig im Alltag zu entlasten?

Hab Geduld mit ihm. Es ist jetzt sehr viel Neues für ihn dazu gekommen

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von Tonic2108 am 20.01.2017, 20:09 Uhr

Hallo,

die Sache ist mMn recht offensichtlich "neues Kind da, er muss gehen" mal überspitzt aus seiner Sicht gesagt. Er hat bestimmt Angst zu kurz zu kommen, will zu Mama. Lass ihn für ein paar Monate daheim. Dann einen neuen Anlauf starten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von ChristinaBa83 am 20.01.2017, 20:40 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten!
Ja, der Zeitpunkt der Eingewöhnung war blöd, das war auch meine Sorge, aber die Erzieherinnen meinten, das wäre ok so, hätten sie schon einige Male gehabt.. anfangs war das ja auch gar kein Problem (knapp vier Monate lang) und jetzt plötzlich kommt diese totale Verweigerung. Habe mich natürlich gefragt, ob im Kindergarten etwas vorgefallen ist, aber das erklärt ja nicht die Sache mit der Oma. Ich denke, ihr habt recht, dass er doch eifersüchtig ist und denkt, ich kümmere mich halt intensiv um die Kleine und er kann nicht dabei sein. Ich werde ihn nicht gleich für ein paar Monate aus dem Kindergarten nehmen (er ist - wenn er geht - ja gerne da und hat auch Freunde gefunden), aber ich gehe es etwas entspannter an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von DK-Ursel am 20.01.2017, 20:41 Uhr

Hej!

Unsere Große hatte auch gerade im KIGA angefangen,war gut eingegliedert,als die kleine SDchwester kam --- dan nhattenwir allerdings auch nur 1 Tag so ein Theater und ich habe es (mir) genauso erklärt wie es hier eniige tun:
1. hatten uns die Pädagogen darauf vorbereitet, daß sich nach der ersten spannenden Phase, wo alles so neu aund aufregend im KIGA ist, eine gewisse Müdigkeit einstellt und man glaubt, zuhause bei Muttern sei es eben doch besser.
2. kam dann natürlich das Baby hinzu, das auch neugierige Gäste ins Haus zog etc.
Natürlich fand sie das 8erstmal) spannender.

Wir haben nach 1 Tag Ruhe gehabt, ich habe sie genau wie sonst in den KIGA gebracht, aber _ auch abgesprochen mit ihr - eher abgeholt.

Du mußt selber nachfühlen, was am besten für Euch alle ist.
Es nützt dem Kleine nja auch nichts, wenn er zuhause das 5. Rad am Wagen ist und
im Prinzip eher "nervt", weil man Arztbesuche u.a. leichter und besser und besser ohne ihn bewältigt und hinterher dann eben weitaus gelassener iszt.
Vielleicht reicht es, ihn 1-2 Tage zuhause zu behalten, die Oma tatsächlich kommen zu lassen und dann neu einzusteigen mit verkürztten Zeiten?
Vielleicht ist der KIGA mit Freunden dann doch spannender als ein langweiliger Tag zuhause, an dem Mutter erstmal weniger zeit als früher ihn hat.

Viel Glück - Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von Lebkuchenfrau am 20.01.2017, 21:10 Uhr

Wie lang geht er denn immer in den Kiga? Und dass der Zeitpunkt schlecht "gewählt" war...na ja...also bei uns kriegt man Kigaplätze zum September oder gar nicht. Daher kann es schon Sinn machen dann anzufangen. Mit 3,5 ist er ja auch in einem guten Kigaalter. Lass ihn doch mal zwei Wochen zuhause, bestimmt wird es ihm langweilig, denn mit einem Baby ist es ja nicht grade spannend für ihn. Vielleicht willer dann wieder zum Kiga.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von chrpan am 20.01.2017, 21:26 Uhr

Mein Sohn war 5, als sein Bruder geboren wurde und in der Kindergruppe haben die Betreuerinnen von Haus aus erwartet, dass er erst mal eine Weild zuhause sein möchte. Ich muss sagen, es war eine wertvolle Zeit für alle. So viele Arzttermine sind es nach 4 Monaten ja nun auch wieder nicht, oder? Und selbst wenn - ich hatte den Großen da auch mit dabei.
Kindergarten ist ja erst im letzten Jahr vor der Einschulung von der Anwesenheit her strenger - zumindest in Österreich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von ChristinaBa83 am 20.01.2017, 21:46 Uhr

Er ist schon immer recht lang da (von halb acht bis 12 bzw an zwei Tagen bis 14 Uhr), hatte ihm angeboten, ihn früher abzuholen, aber damit war er nicht einverstanden. Ich glaube, es ist wirklich das Beste, wenn ich ihm Zeit gebe und ihn erst einmal zuhause lasse.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von katgo am 20.01.2017, 21:59 Uhr

Bei uns so ähnlich, nur ohne Nachwuchs

Mein Kleiner (knapp 3) geht seit über einem Jahr in die Krippe und quasi von heute auf morgen die große Unlust mit Weinen und "Mama geh nicht weg". Genau wie bei euch mit der Oma geht es uns mit dem heiß geliebten Papa. Auch ein Weinen. Und immer ängstliches Fragen, wann ich denn wieder zur Schule muss (ich mache gerade Weiterbildung). Ich behalte ihn erst einmal viel daheim mit viel Mama-Zeit und werde Ende kommender Woche aber das daheim-sein möglich langweilig gestalten :-) Ich hoffe das klappt!

Vielleicht schreibt ja noch jemand, der das schon durch hatte....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von ChristinaBa83 am 20.01.2017, 22:19 Uhr

Ja komisch, dass plötzlich diese Verlustangst aufkommt.. werde das auch so machen, dass ich das Daheim-sein einigermaßen langweilig gestalte und hoffe dann einfach, dass er Kiga und Oma wieder spannend findet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von Amselei am 22.01.2017, 10:41 Uhr

Mein Sohn ist in ähnlichem Alter wie deiner, geht aber schon etwas über ein Jahr in die Kita. Im September kam seine Schwester in die Schule, seit November bin ich wegen einem Beschäftigungsverbot zu Hause. Er wollte auch nicht mehr in die Kita, denn die Große hat ihm gefehlt und dann war auch ich noch daheim. Wir haben anstrengende Wochen hinter uns. Im Dezember haben wir das Arrangement getroffen, dass er einen freien Tag in der Woche hat, wo er zu Hause bleibt. Da hat er mich dann für sich, wir spielen, kuscheln, unternehmen was. Seitdem das läuft, geht er auch wieder lieber in die Kita. Zwar sagt er immer mal wieder, dass er nicht will - ich weise ihn dann auf seine Freunde hin, was in der Kita ansteht und wie oft er noch geht bis zum nächsten freien Tag. Seitdem fühlt er sich wieder merklich wohler und freut sich meistens sogar auf die Kita.

Wie erlebst du deinen Sohn, wenn du ihn abholst? Wie nehmen die Erzieherinnen ihn wahr? Vielleicht braucht er auch außerhalb der Kita-Zeit gelegentlich deine ungeteilte Aufmerksamkeit? Kann die Oma zu euch kommen, um sich um das Baby zu kümmern, dass du Mama-Sohn-Zeit hast?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von ChristinaBa83 am 22.01.2017, 17:27 Uhr

Wenn ich ihn auf seine Freunde hinweise und das Spielen mit ihnen, das er verpasst, dann merkt man ihm schon an wie er mit sich hadert, aber die Anhänglichkeit überwiegt. Ich glaube, es liegt wirklich nicht am Kindergarten, beim Abholen - als er noch ging - war er immer fröhlich und erzählte, wie schön es war; und diesen Eindruck bestätigen auch die Erzieherinnen.
Dass er auch nicht mehr bei der Oma bleiben will (ohne mich oder seinen Papa), zeigt mir, dass er große Verlustängste hat. Selbst wenn ich nur Einkaufen gehen will, macht er schon Theater neuerdings..
Wahrscheinlich hab ich ihm wirklich zu wenig Aufmerksamkeit/Alleinzeit geschenkt in den letzten Wochen, obwohl ich dachte, dass ich mich bemühe, beide gleichermaßen zu versorgen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wir haben es durch

Antwort von weigel am 24.01.2017, 12:18 Uhr

Hallo,

du könntest von meiner Tochter schreiben :-)
Sie kam problemlos von 1 Jahr in den Kindergarten. Bis zum Sommer (kurz v. ihren 3. Geb.) ist sie gern gegangen und ich hatte Probleme sie nachmittags nach Hause zu bekommen.

Dann kam der Gruppenwechsel und der anschließende Sommerurlaub (14 Tage) und von da an gab es jeden Morgen Geschrei, Getobe, sie hat sich an mich geklammert, es durfte niemand in ihre Nähe und nur wenn ihre Erzieherin kam, beruhigte sie sich. Aber zwischendurch immer mal wieder Weinen und nach Mama fragen.

Ich habe alles versucht, Verständnis gezeigt, Rituale entwickelt, Plüschtier geschenkt mit Reißverschluss am Bauch und da Foto von Mama und Geschwister rein getan, geschimpft und und und

Es hat nichts geholfen. Es kam der Herbsturlaub, (schon mit großer Sorge dass es danach noch schlimmer wird ), der erste Tag abgeben - es ging einigermaßen, ab den 2. Tag nichts mehr. Sie geht wieder gern und nachmittags geht sie nicht mit nach Hause, weil sie malen muss.

Also, es sind Phasen (hat auch ihre Erzieherin gesagt) die das eine Kind besser wegsteckt, das andere Kind eher nicht so gut. Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wir haben es durch

Antwort von ChristinaBa83 am 25.01.2017, 20:13 Uhr

Ja, das Plüschtier mit Foto hab ich auch versucht :)
Er hat gesagt, morgen geht er "ohne motzen" in den Kindergarten. Ich bin mal gespannt.. wenn doch nicht, werde ich mir aber kein Bein mehr ausreißen. Dann bleibt er halt zuhause und merkt hoffentlich irgendwann, dass ihm die andern Kinder vielleicht doch fehlen.
Ich hoffe einfach auf deine Worte, dass es nur eine Phase ist und von selbst vorbeigeht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Antwort von ChristinaBa83 am 30.01.2017, 12:26 Uhr

So, ein kleines Update:
Er geht wieder in den Kindergarten! Es hat sich wohl wirklich nur um eine Phase gehandelt. Wir haben die Zeit langsam gesteigert. Zuerst eine Stunde, dann drei, heute sind es 4. Und heute ist er (fast) ganz ohne Motzen gegangen :)
Zur Oma will er allerdings immer noch nicht, da müssen wir mal schauen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Sohn (3 Jahre) macht plötzlich wieder in die Hose im Kindergarten

Hallo! Mein Sohn ist seit Anfang des Jahres im Kindergarten. Zuerst in der Kleinkindbetreuung uns seit September im Kindergarten. Er wurde Anfang April tagsüber trocken 2 Wochen später auch nachts. Bis auf ein paar Ausnahmen ging er seit dem immer brav auf die Toilette. ...

von Yvi_86 10.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, plötzlich

Sohn (2,5 Jahre) hat plötzlich Angst vorm Windel wechseln!

Hallo, der Betreff sagt es ja schon. Seit Neustem hat mein Sohnemann Angst vorm Windeln wechseln. Er geht seit 6 Wochen in die Kita, bisher war da auch alles in Ordnung. Er ist fröhlich beim Bringen und Abholen. Die Erzieherinnen begeistert wie toll er das macht usw. Nur ...

von Natha_x3 27.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, plötzlich

Sohn (2,5 Jahre) hat plötzlich Angst vorm Windel wechseln!

Hallo, der Betreff sagt es ja schon. Seit Neustem hat mein Sohnemann Angst vorm Windeln wechseln. Er geht seit 6 Wochen in die Kita, bisher war da auch alles in Ordnung. Er ist fröhlich beim Bringen und Abholen. Die Erzieherinnen begeistert wie toll er das macht usw. Nur ...

von Natha_x3 27.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, plötzlich

Mein Sohn möchte plötzlich nicht mehr alleine im KiGa bleiben

Hallo, ich habe ein Problem und hoffe man kann mir weiterhelfen. Mein Sohn geht seit fast zwei Jahren in den Kindergarten (ab 1. LJ). Vor einiger Zeit wurde er von einem Jungen mit einem Spielzeug gehauen und eine Woche später ist er auch noch auf dem Hinterkopf gefallen. Vor ...

von JRedepenning 24.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, plötzlich

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Herbaria Kindertees - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.