Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Cocoochanel am 04.03.2018, 13:12 Uhr

Schweigepflicht und mehr

Hallo liebe Eltern und Erzieher undzwar geht es darum bei uns im kiga gab es ein Vorfall zwischen 2 Kindern daraufhin wurde mein Kind ausgefragt von den anderen Eltern ob es was gesehen hätte ohne meine Erlaubnis. Mein Kind antwortete mit ja und als die Eltern der beiden Kinder sich heftig auseinander gesetzt haben würden wir eingemischt. Kurz dannach hat es mir die eine Mutter erzählt das sie uns eingemischt hätte den Tag darauf ging ich zu Erzieherin und redete mit ihr im Vertrauen sagte ihr das ich mit der Mutter ein Gespräch hatte und weiss das die Eltern von den 2 streitenden Kindern ein Gespräch hatten und wir eingemischt worden sind und bat sie daraufhin uns nicht mehr einzumischen und das mir die Mutter gesagt hat das die Kinder alleine auf den Hof dürfen OHNE ERZIEHER . Trotz allem ging die Leiterin zu der Mutter und sagte das ich mich über die Mutter beschwert hätte um von sich abzulenken weil die Erzieher haben oftmals Sachen nicht gesehen wenn 1 Kind die anderen Kinder auszieht und verletzt sie meinte Kinder spielen doktorspiele und sie müsste alle Karten auf den Tisch legen egal was ich den im.vertraueb gesagt habe hat die Leiterin den Eltern erzählt gehört das nicht zu Schweigepflicht? Darauf wurde von dem gleichen Kind meinem Sohn auch die hose runtergezogen und wieder in neben raum und wieder hätten die nichts gesehen ein anderes Kind hat das Kind verpetzt. Dann meinte ich halt wenn die Erzieher schob zum 2 mal nicht sehen was im neben raum passiert wie wollen Sie die Kinder ohne Erzieher nach draussen lassen. Wenn ich der Erzieherin sage wir wollen nicht mehr eingemischt werden wenn andere sich streiten und die uns trotzdem einmischen und ohne mich zu fragen in Gesprächen alles erzählen was ich gesagt habe brechen sie somit dann nicht die Schweigepflicht? Und was dazu kommt mein Sohn ist in der letzten Zeit sehr oft auf den Kopf gefallen und einmal heftig auf sein knie das er sogar 3 Tage dannach humpelte und immer wenn ich die Erzieher fragte meinten die zu mir wir ha en nichts gesehen natürlich sieht man nicht immer alles aber jedesmal ? Mit der Leiterin ist nicht zu sprechen sie schützt nur sich selber was kann ich den noch tun damit mein Kind sich dort wohlfühlt und ich ein gutes Gewissen habe wenn mein Kind da ist weil das habe ich zu Zeit überhaupt nicht und die Leiterin meinte auch noch wenn es uns nicht gefällt können wir ja den kiga wechseln sie hat beide Mütter auf mich jetzt angesetzt und ich steh da jetzt. Was würden Sie mir raten als Eltern und Erzieher weil ich weiss nicht weiter dazu kommt das der kindergarten erst vor einem halben Jahr eröffnete und durchgehend die Erzieher Wechseln das die Kinder verwirrt sind und meine Tochter als geschwisterkind würde auch nicht angenommen ob wohl ich dazu noch alleinerziehend bin wie ihr sieht bin ich sehr unzufrieden würde mich über Tipps und radschläge freuen

 
7 Antworten:

Re: Schweigepflicht und mehr

Antwort von cube am 04.03.2018, 16:04 Uhr

Vorab: ein Text ohne Punkte, Kommata oder Absätze ist extrem schwer zu lesen. es ist kaum möglich, alles richtig zusammen zu bekommen. Insgesamt ist dein Text sehr verworren, 1000 verschiedenen Dingen aufgezählt - also echt scher zu verstehen, worum es dir eigentlich geht. Ich versuche es trotzdem mal.

Schweigepflicht:
Die Erzieher dürfen mit den Eltern NUR über deren eigene Kinder sprechen. Werden Bespiele erzählt, dürfen Kinder nicht namentlich genannt werden. Eine Aussage wie "ja, den Fall hatten wir schon mal" ist jedoch zulässig, sofern keine Namen oder weiter Details erzählt werden.
Andere Eltern dürfen dein Kind selbstverständlich ebenfalls nicht ausfragen ohne dein Einverständnis. Rede mit den Eltern und untersage es ihnen. Sofern Erzieherinnen ein solches Ausfragen eines Kindes bzgl. einer Situation mitbekommen, haben sie dies zu unterbinden.
Die Erzieherinnen dürfen auch über die Eltern nicht an andere Eltern weitergeben. was du mit ihnen besprichst, das ist ebenfalls vertraulich.
Auch hier gilt: ein Gespräch über eine Situation ohne Namen zu nennen, geht sicher und ist oft auch gar nicht zu vermeiden, um eine Situation aufzuklären.

Verletzungen: kein Erzieher kann seine Augen überall haben und kleine Unfälle wird es immer geben. Es sei denn, die Aufsichtspflicht wurde verletzt, in dem Kinder zB unbeaufsichtigt in einem Raum spielen dürfen, der von den Erzieherinnen aus dem Gruppenraum nicht eingesehen werden kann bzw. nicht regelmäßig mal nach den Kids geschaut wird.
Ein solches alleine Spielen findet idR eh erst bei den Vorschulkindern statt und auch nur in Gruppierungen, die sich gut verstehen.

Insgesamt scheinst du aber kein vertrauen in die Einrichtung mehr zu haben bzw. mit vielen Dingen nicht einverstanden zu sein. Bitte um ein Gespräch mit den betreffenden Erzieherinnen und ggf. der Leitung.
Wenn du meinst, ein Gespräch mit der Leitung oder anderen Mitarbeitern nützt eh nichts, wird dir nur bleiben, eine andere Einrichtung zu suchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schweigepflicht und mehr

Antwort von JaMe am 04.03.2018, 16:13 Uhr

Ich muss ganz ehrlich sagen, ich habe kaum verstanden, was du eigentlich willst. Könntest du dir vielleicht nochmal Zeit nehmen, alles etwas strukturierter zu ordnen und nochmal zu posten? Im Moment wirkt es auf mich wie ein Wirrwarr aus verschiedenen Problemen, die chronologisch völlig durcheinander geraten sind. So, als hättest du alles einfach so aufgeschrieben, wie es dir gerade durch den Kopf geschossen ist. Dazu die fehlenden Satzzeichen und Absätze, die alles sehr schwer zu lesen machen. Also, wie gesagt, ich würde dir gerne helfen, aber dazu muss ich erstmal verstehen, wo genau das Problem oder die Probleme liegen.

Lg JaMe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schweigepflicht und mehr

Antwort von Cocoochanel am 04.03.2018, 16:41 Uhr

Entschuldigung. Ich weiss leider nicht wo ich das hier ändern kann?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schweigepflicht und mehr

Antwort von FinjasMum2013 am 04.03.2018, 17:27 Uhr

Am besten einfach neu schreiben. Ändern geht leider nicht.
Hatte die gleichen Probleme dem Text zu folgen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schweigepflicht und mehr

Antwort von Linchen83 am 04.03.2018, 20:18 Uhr

Sorry, hab nach der Hälfte aufgehört. Jetzt ist mir schwindelig

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schweigepflicht und mehr

Antwort von lilke am 04.03.2018, 21:25 Uhr

Der Text ist irgendwie total verwirrend, tut mir leid. Was ich verstanden habe...

Deinem Kind wurde die Hose runtergezogen. Okay, passiert...
Irgendwelche Kinder wurden nach hörensagen die Sachen ausgezogen und sie wurden verletzt? Klingt nicht mehr so nach Kavaliersdelikt, aber wenn es nicht dein Kind ist, geht dich das nichts an. -> Hörensagen, Tratsch bis hin zur Verleumdung

Zwei Eltern streiten. Eines der Kinder ist vermute ich der Hosenzieher? Das andere ein Opfer?

Dein Kind wurde von fremden Eltern befragt -> geht gar nicht, aber nicht Verantwortung des KiGa, sofern kein Erzieher direkt daneben stand und dazu ermunter hat.

Insiefern wurdest du da jetzt reingezogen? Du beschwerst dich bei den Erziehern und machst Vorwürfe aus dritter Hand, dann musst du auch damit rechnen, dass die Leitung über sowas mit denjenigen redet, von denen die Vorwürfe kommen, erst recht, wenn die KiTa die scheinbar als ungerechtfertigt zu empfinden scheint. Das hat nichts mit Schweigepflicht zu tun.

Außerdem hast du dich wenn ich es recht verstehe beschwert, dass dein Kind angesprochen wurde von der anderen Mutter (zu recht, auch wenn ich das bei den Erziehern falsch platziert sehe). Da das im Geltungsbereich der KiTa geschah, muss die Leitung reagieren und an die betreffende Mutter weitergeben, dass sie keine "fremden" Kinder anzuquatschen und in irgend einen privaten Streit mit reinzuziehen hat. Das wäre zwar DEINE Aufgabe gewesen, so jetzt aber in meinen Augen korrekt verhalten durch die Leitung.

Zusammengefasst...

Du machst Vorwürfe den Erziehern und der Leitung gegenüber, teilweise aus dritter Hand.
Du erwartest, dass die KiTa sich um alles kümmert.
Aber reden dürfen sie bitte mit niemandem drüber.

Tut mir leid, das verstehe ich dann wohl so wenig wie deinen Text.

Bitte mit Satzzeichen und Absätzen noch einmal klar durchdacht. Vielleicht versteht man es dann besser.

LG Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schweigepflicht und mehr

Antwort von Nevin0821 am 04.03.2018, 21:32 Uhr

Ich kann dich sehr gut verstehen wenn wir unsere Kinder im kiga abgeben wollen wir einen guten gewissen haben dass es ihnen dort gut geht. Es wäre gut wenn du ein Gespräch mit der Leitung aufnimmst, danach kannst du dich entscheiden ob du dein Kind rausnimmst. Was ich nicht verstehe, sind die Kinder im neben Raum nicht beaufsichtigt das es soweit kommt die Hosen runter zu ziehen. Dein Sohn soll wenn ihm solche Sachen passieren zu der Erzieherin gehen und petzen haben meine auch gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.