Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von leene84 am 08.04.2010, 20:25 Uhr

Milchschnitte im KiGa?

Hallo ihr Lieben, ich habe mal wieder ne Frage! Meine Tochter ist ja mittlerweile eine Woche im KiGa. Ich gab ihr jeden Tag eine Milchschnitte mit, da ich froh bin, dass sie die isst! (sie isst sonst schlecht). Jeden Tag kam die Milchschnitte wieder zurück! Heute hab ich nachgefragt, warum! Milchschnitte wäre eine Süßigkeit und gehört nicht zum Kneippkonzept! Ich argumentierte mit der Werbung von den Klitschko-Brüdern und ganz aktuell von den Bergsteigern- sind ja alles Sportler? Wie würdet ihr reagieren?
Sollte ich es nochmal ansprechen?
Ich seh das nicht so, dass es eine "Süßigkeit" ist!
Ansonsten bekommt sie noch Weissbrotschnittchen mit, die isst sie auch nicht - zumindest waren sie unangerührt in ihrer Brotbüchse- samt Milchschnitte.....

 
24 Antworten:

Re: Milchschnitte im KiGa?

Antwort von Fru am 08.04.2010, 20:30 Uhr

Dann laß sie doch einfach die Milchschnitte zu Hause essen und schneide ihr für den Kiga etwas buntes Gemüse oder/und Obst auf!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchschnitte im KiGa?

Antwort von Yuri am 08.04.2010, 20:32 Uhr

lies dir mal die Inhaltsstoffe durch und behaupte dann nochmal dass das keine Suessigkeit ist.

Das die Werbung dir das anders suggerieren will, ist ja klar. Und das Ziel wurde ja offensichtlich auch erreicht.

Und warum bist du froh, dass sie die isst? Eine Milchschnitte ist im Endeffekt nicht wervoller als eine Schokolade oder ein Pudding. Das ist eine Zugabe zur normalen Ernaehrung, ersetzt sie aber in keinster Weise.

Klar darf sie gern Milchschnitte essen, wie jeder gern naschen darf. Dagegen ist nichts einzuwenden. Aber wenn der Kiga keine Naschsachen will, dann muesst ihr euch dran halten.

Schlechte Esser: hast du mal Tagebuch gefuehrt, was sie isst. Oftmals taeuscht das auch. Und wenn deine Tochter einen gesunden Eindruck macht, dann ist alles ok. Manche brauchen halt nicht soviel. Und wenn sie nicht z.B. penetrant in den Seilen haengt und matt und blass ist, ist alles in Butter.

Eine Milchschnitte als "bin froh, dass sie wenigstens das isst" anzusehen ist aber ein Trugschluss. Welches Kind zieht nicht Suessem dem normalen Essen vor?

Wie ich reagieren wuerde:
Essenstagebuch
Gesamtzustand des Kindes einschaetzen
Milchschnitte daheim lassen

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchschnitte im KiGa?

Antwort von Schnuffelentchen am 08.04.2010, 20:41 Uhr

hallo,

ich unterschreibe bei dem was yuri geschrieben hat.

bei meinem sohn im kiga ist milchschnitte auch verboten - da süssigkeit, ebenso bei uns in der kita ist es auch verboten milchschnitte mitzubringen...

fidne das vollkommen okay, da man in den paar std. im kiga net unebdingt süsses essen muss.

lg schnuffelentchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke

Antwort von leene84 am 08.04.2010, 20:42 Uhr

...das Problem sie ist 14 Monate, kannte bisher halt nur ihren Milchbrei! Mittagessen- auch altersentsprechend aus dem Glas, musste ich grundsätzlich pürieren! Sie mochte nie Stückchen! Hab alles versucht! Gut, dass mit der Milchschnitte seh ich ein!
Aber sie isst keine Fruchzwerge, manchmal mummelt sie nen bissel Gurke, aber " weich-geknatscht" spuckt sie alles wieder aus- weils eben zu stückig ist! Ich kann ja im KiGa nicht verlangen ihr einen Brei zu kochen! Sie ist schon recht zart und wir kämpfen um jedes Gramm was sie zunimmt... ( 75 cm und 8 kg - 14 Monate) Mach mir ja nur Gedanken...
Milchbrei aus dem Becher ( Ro****mann) kommt auch ungeöffnet zurück vom KiGa!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Fruchtzwerg ist auch keine Alternative

Antwort von Yuri am 08.04.2010, 20:50 Uhr

isst sie denn puerierte Glaeschen? Also die bis 8. Monat (?)
Waere das eine Alternative fuer den Kindergarten?
Oder gibts im Kindergarten gemeinsames Essen?

Was isst sie denn daheim?
Wie sieht ihr Speiseplan aus?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke

Antwort von bummi-mama am 08.04.2010, 20:51 Uhr

Apfelmus, Birnenmus, Aprikosenmus .... ect kann man alles selber machen ohne zucker nur mot etwas wasser kochen und püieren. Gib ihr noch ein paar reiskekse oder dinkelstangen mit. Vielleicht isst sie das und nix daran ist süß. allerdings mal abgesehen von der milchschnitte finde ich sollten die erzieher ein paar deiner wünsche berücksichtigen. meiner wollte bis 20 monate nicht gern kauen (allerdings erster zahn erst mit 12 monaten gekommen, das war der grund) und niemals hätte ich ihm stücke aufgezwungen und die kita bei uns hat das akzeptiert. Viel glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke

Antwort von Klee am 08.04.2010, 20:51 Uhr

Vielleicht ist Obstbrei ja ne Altenative,oder Banane. Hat sie denn schon Zähnchen.?
Was kriegen die Kleinen denn dort zu trinken, manchmal macht die Kinder die Milch im Kiga schon so satt, das der Hunger weggetrunken ist.
Meine Tochter mochte auch lange keine Stücke im Essen, aber das wird schon.
Klee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@yuri

Antwort von leene84 am 08.04.2010, 20:59 Uhr

Sie hat noch nie wirklich gern Obst gegessen, sie knabbert mal an einem Apfel- hab dann mal probiert ihn zu pürieren und mit Zwieback etwas zu mildern... mochte sie natürlich nicht! Auch keine Obstgläschen!
Im Kindergarten gibts Mittagessen und Nachmittagssnack für alle, Frühstück muss ich mitgeben!
Am Wochenende, bzw. in meiner Elternzeit( noch bis vor einer Woche) sieht unser Plan wie folgt aus:

morgens 8 Uhr : still ich sie ( das mach ich nun um 7)
um 10 Uhr gibts eine Frucht/ Getreide-Flasche ( 220 ml)
um 12 Uhr gibts Mittag ( 260gr) - sie isst sehr gut mittag
um 15:30 Uhr gibts Milchbrei aus einem Becher und Muttermilch
um 18:30 Uhr gibts Abendbrot ( Milchbrei 200gr.) Manchmal versuch ich ihr Weissbrot mit Aufstrich- aber sie streikt
um 20 Uhr Milchflasche ( Frucht/Getreide) Milumil 3
dann gehts in Bett... In der Woche schaff ich die Milchflasche nicht, weil ihr 18 Uhr schon die Augen zufallen und ich sie hinlege ( sie bekommt 17:30 dann ihren Milchbrei)
Danke für´s Lesen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Klee

Antwort von leene84 am 08.04.2010, 21:03 Uhr

siehe oben @yuri..sie isst kein Obst- warum auch immer- doch Banane isst sie...aber das dürfen wie auch nicht mitgeben, da jede Mutti montags und dienstags frisches Obst für alle mitbringen muss! - wenn sie dann Glück hat, bekommt sie also nen Stück Banane
Zu Trinken bekommen sie Fencheltee. Zähnchen hat sie schon 6 im Mündchen;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @yuri

Antwort von bummi-mama am 08.04.2010, 21:06 Uhr

Sie isst doch gut, allerdings würde ich die ganzen brei-Fläschchen mal ersetzen. Nich gut für die zähne!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

also wenn sie Banane isst

Antwort von Yuri am 08.04.2010, 21:12 Uhr

wuerde ich ihr einfach was mitgeben...welchen Sinn hat es, da auf den gemeinsamen Obstkorb zu verweisen und auf ein Stueck Banane zu hoffen??

So gut ich eure Erz wegen Milchschnitte verstehe, aber das mit der Banane finde ich Quatsch.
Ansonsten: ihr Speiseplan sieht "ausreichend" aus, wenn sie also kein Fruehstuekc im Kiga mag, wuerde ich das einfach akzeptieren.
Du sagst ja, dass sie gut zu mittag isst.

Ich behaupte mal, dein Kind leidet sicher nicht an Mangelernaehrung und somit wuerde ich das Thema "Essen" einfach mal abhaken und den Druck rausnehmen. Sie ist ja erst 14 Monate.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Weissbrot und Milchschnitte nicht gern gesehen!!!

Antwort von snow-fee am 08.04.2010, 21:50 Uhr

Hallo,

egal zu welchem Konzept, Milchschnitte ist ungern gesehen, da Alkohol (in sehr geringen Mengen) enthalten sein soll, so unsere Kita.

In unserer Kita soll auch kein Kuchen (außer Geburtstag) oder Weissbrot mitgegeben werden sondern: Schwarzbrot oder Körnerbrot oder allgemein dunkles Brot mit Wurst/Käse/ und Obst/Gemüse.

Jughurts sind auch okay, aber auch Tabu sind: Fruchtzwerge, Kinderriegel, ... .

Die Kinder sollen lernen sich gesund zu ernähren. Oft ist es so, das einige Eltern sagen, mein Kind ißt keine Wurst/Käse, aber beim Montagsfrühstück das von unserer Kita gestellt wird, essen sie das alle und das gern und viel. Viele Eltern sind da verwundert.

LG Snow

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, ist kein Essen

Antwort von bubumama am 08.04.2010, 21:50 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist 15Monate alt und geht 2x die Woche zur Tagesmutter. Dort ist Frühstückspause.
Ich gebe ihm da immer ein Getreide-Obst-Gläschen und eine Banane mit. Da bin ich sicher, dass er es ist.

Früh isst er mit mir, ein Butterbrot, Stillen nur noch in der Nacht und bei Tag mal bei Bedarf.
Mittags isst er dann wieder mit mir, ganz normal was wir alle essen und abends ebenso.

Gib doch auch Banane mit oder ein Milchbrötchen, ein Rosinenbrötchen oder auch so ein Getreide-Obst-Glas.

Achso, im KiGa meiner Tochter ist Süßes auch nicht erlaubt, dazu zählt auch Milchschnitte....und bei der TaMu wird eh auf gutes Essen geachtet, vor allem in dem Alter.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke

Antwort von Nase am 08.04.2010, 22:06 Uhr

Also Milchschnitte ist wohl Süßigkeit und für ein so kleines Kind absolut ungeeignet.. Wir machen für Kinder allerdings auch Brei, wenns denn so sein soll.. Sie ist ja wirklich noch ein Zwerg.. Das Gewicht an sich, finde ich aber völlig ok und absolut nicht besorgniserregend. Paßt doch zur Größe.. Vielleicht mag sie ja mal bissel Apfelmus oder Naturjoghurt.. Es gibt auch so Becher , die denn Brei frischer halten, so ähnlich wie die Kaffewarmhaltebecher, die jeder mit sich rum trägt, sowas gibts im Babyhandel für Brei. Dann kannst Du ihr einen mit Obst frisch machen..
Frag doch einfach mal, ob Du ne Breipackung im Kindergarten deponieren kannst, damit sie den machen, und Du gibst dann noch ein bißchen Knabberobst mit zum üben?
Bißchen Brot mit Frischkäse oder so..
Ich hab in meiner Gruppe auch Kinder in dem Alter , und die haben Brot mit Streichbelag und Obst und Gemüse, mal ein Joghurt, Kindermüsli und so weiter dabei.. Je nach Lust und Laune essen sie viel davon, manchmal auch nicht.. Aber wir haben von den Kindern die Breipackungen mit Namen versehen da, und rühren denn dann mit Wasser an, das klappt prima..
UNd dann gibts noch ein bissel Obst von daheim mti rein.. dann ist das ne gesunde Mahlzeit..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchschnitte im KiGa?

Antwort von Cata am 08.04.2010, 22:39 Uhr

Meine geht morgens in die Kinderbetreuung im Fitness-Center und ist auch, weil Fruehchen, immer die Kleinste und Leichteste unter ihren Altersgenossen. Gegen 11 machen die Kinder gemeinsam Lunch. Da meine auch wenig fruehstueckt, geb ich ihr dafuer Fingerfood mit. Sie mag Kaesewuerfel oder Schinkenwuerfel, Vollkornkracker, Apfelstueckchen oder Trauben. Sie isst was sie isst, der Rest wird dann entweder im Auto gegessen auf dem Heimweg oder kommt wieder mit heim. Inzwischen ist sie 2, da geht auch mal ein Sandwich.
Milchschnitte faend ich jetzt auch nicht so gut. Die Kinder gewoehnen sich so an den Suessgeschmack, dass nachher alles andere verweigert wird.
Suesse Breie hab ich auch nie gekocht. Obst-Getreide gabs immer ohne Zucker.
Und wenn du doch noch stillst, tu ich auch immernoch, dann versteh ich gar nicht, warum du das Ding mit den Flaeschchen angefangen hast. Meine hat noch nie ne Flasche gesehen und kann seit sie 1 Jahr ist prima mit Strohhalm oder aus Bechern trinken. Wegen der Flecken auf Teppich und Kleidung bekommen in der Kinderbetreuung alle Kinder Leitungswasser und trinken das auch gerne-reine Gewoehnungssache.
Versuchs mal mit zwei Kraeckern und drei Kaesewuerfeln oder auch mit ein paar Erdbeeren. Das isst sie doch bestimmt. Meine findet es immer spannend, wenn die Sachen auf kleinen Holzspiessen stecken.

Cata

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchschnitte kein Alkohol;-))

Antwort von Zwillingsmama04 am 09.04.2010, 9:31 Uhr

ist wohl nicht mehr drin.

bei uns wird auch daruf geachtet, solche dinge sind tabu.

find ich jetzt nicht schrecklich, da sies zu hause essen können.

ich denek einfach es ist nechance für die kinder deren eltern nicht auf die ernährung achten (sonst) etwas gescheites zu essen zu bekommen.

dh nicht das ich fruchtzwerge, milchschnitte und co verteufel;-)))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchschnitte Fett und Zucker!

Antwort von Marado am 09.04.2010, 10:05 Uhr

Bei uns sieht es so aus, wie bei snow-fee und ich finde das sehr gut so! Milchschnitte und Co gibt es nicht mal zu Hause. Da gibt es einfach bessere Süßigkeiten.
Denke, Du brauchst Dir nicht so viele Sorgen zu machen, meist essen die Kinder in der Kita plötzlich ganz anders als zu Hause. Also vielleicht ißt sie bald einfach mit! Bei uns wird sonst für die Kleinen, die es so möchten/brauchen das normale Mittagessen püriert, frag doch mal nach!
Morgends sind Reiswaffeln, Dinkelstangen und Co doch eine Alternative.. Mit der Banane kannst Du sicher auch mit den Erziehern reden!
Hier noch ein Link:
http://www.abgespeist.de/monte/extras/die_groesste_zuckerbombe/index_ger.html
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @leene84

Antwort von montpelle am 09.04.2010, 10:46 Uhr

"Ich argumentierte mit der Werbung von den Klitschko-Brüdern und ganz aktuell von den Bergsteigern- sind ja alles Sportler"

Das ist nicht dein Ernst, oder ?
Wie kann man sich freiwillig so lächerlich machen ?

Dass du deiner 14 Monate alten Tochter jeden Tag eine Milchschnitte als Mahlzeit mit in den Kindergarten gibst, macht mich fast sprachlos So dumm kann ein erwachsener Mensch doch nicht sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

die werbung erreicht....

Antwort von vallie am 09.04.2010, 11:01 Uhr

...doch manchen immer noch.....man glaubt es kaum...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchschnitte im KiGa?

Antwort von celmin am 09.04.2010, 11:01 Uhr

Deine Tochter ist erst 14 Monate alt. Wird sie denn in der Kita gefüttert? Man kann ja nicht davon ausgehen, dass so kleine das alles schon alleine machen.
Ich würde das einfach mal ansprechen beim Abholen und nachfragen, was man so alles mitgeben kann. Habt Ihr das vorher denn nicht angesprochen?
Bei uns war es so, dass die Kinder das Frühstück dort bekamen, ebenso das Mittagessen. Es wurden zum Frühstück Brote geschmiert und in kleine Stückchen geschnitten, dann gab es noch Obst und Gemüse in kleinen Stückchen. Mittagessen wurde damals selbst gekocht, mittlerweile gibt es dort einen Catering-Service. Wenn ein Kind die Stückchen gar nicht wollte, wurde das Essen dort pürriert. Als Nachtisch meist Joghurt oder Quark mit frischem Obst, manchmal Pudding oder Eis.
Warum gibst Du ihr nicht einfach Gläschen mit? Wenn sie das normale Essen bis jetzt noch nicht essen will, dann lass sie doch weiterhin Brei essen. Das muss doch möglich sein?
Milchschnitte ist total süß. Auf die Werbung würde ich nichts geben, das machst Du bei anderen Sachen doch bestimmt auch nicht, oder? Oder glaubst Du alles, was Du in der Werbung siehst?????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchschnitte im KiGa?

Antwort von kachiya am 09.04.2010, 14:03 Uhr

Schlechte Esser sollten nicht mit Süßigkeiten gefüttert werden! Eine Milchschnitte ist voll von Zucker, Fett und einfachen Kohlenhydraten --> völlig ungeeignet zur Kinderernährung. Ein gesundes Kind verhungert nicht! Sie ist erst kurz in der KITA, in einigen Wochen futtert sie bestimmt das, was andere Kinder auch essen. Die meisten Kinder essen in der KITA, was sie zuhause nicht mal angucken.
Mein Tipp: Haferflocken in Joghurt, selbst gekochter Vollwertgrießbrei mit wenig Zucker ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchschnitte im KiGa?

Antwort von mondstaub am 09.04.2010, 15:19 Uhr

Sie hat ja nun eingesehen,dass das mit der Milchschnitte nicht okay ist, ich verstehe gar nicht, wieso manche dann nochmal nachhaken müssen (Glaubst du alles, was in der Werbung kommt?) Wenn niemand mehr Werbung Glauben schenken würde, gäbe es schon lange keine mehr. Auf die erhobenen Zeigefinger muss man hier nicht lange warten. Vielleicht mal konstruktive Vorschläge machen, statt Moralapostel zu spielen.
Also mein Sohn hat immer gern Knäckebrot oder Biskuitzwieback gegessen, vielleicht wäre das eine Alternative.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchschnitte im KiGa?

Antwort von seevetaler am 09.04.2010, 19:54 Uhr

Zum Thema Milchschnitte wurde schon alles gesagt.

Ich würde dann aber nochmal mit den Erzieherinnen sprechen, das Du ihr zum Frühstück, eben Banane mitgibst.
Bei uns gibt es auch jeden Tag Obst von den Eltern, aber dennoch bekommt meine Tochter immer noch zusätzlich Obst mit.

Was mir noch einfällt, was meine Kinder in dem Alter gerne gegessen haben.
- Reiswaffeln
- Möhren
- Rosinen
- Honigmelone
- Laugenstange / Laugenbreezel (die Salzkörner kannst Du abmachen)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchschnitte Fett und Zucker!

Antwort von Nase am 10.04.2010, 19:50 Uhr

Es ist anscheindend übrigens immernoch Alkoholanteil drin.. Es heißt nun nur nicht mehr KINDER Milchschnitte, sondern nur noch Milchschnitte..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.