Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mimo am 03.01.2010, 9:51 Uhr

Mein Sohn will nicht in seinem Bett schlafen

Hallo an alle,

ich habe vier Kinder und keines der drei Mädels wollte in meinem Bett schlafen. Mein Sohnemann 3 Jahre will unbedingt in Mamabetti einschlafen was auch für mich in Ordnung ist. Wenn ich ins Bett gehe bringe ich ihn in sein Bett.

Doch nachts gegen 3 kommt er dann zu mir. Ich hätte auch dagegen nichts doch er muß ganz nah bei mir liegen oder auf mir oder über mir. Dann welzelt er sich permanent rum. Und ich bin in der Frühe total kaputt und fertig. Ich versuche schon mit ihm zu reden aber nein er will die Mama. Teilweise warte ich bis er eingeschlafen ist und schleiche mich dann in sein Bett. Bis er merkt daß die Mama nicht mehr da ist dann kommt ein gellender Schrei und er rennt durch die ganze Wohnung weinend bis er mich findet und ist beleidigt weil ich weg bin.

Ich liebe ihn und verstehe daß er die Mama braucht aber ich brauche irgendwie auch mal meinen Schlaf. Muß auch arbeiten gehen und die anderen auch noch versorgen.

Oma will auch helfen aber er will nicht dort bleiben.

Hilllfe. Das geht eigentlich erst so seit ein paar Monaten. Ich brauche einfach meinen Schlaf. Wie bekomme ich meinen Sohn also dazu in seinem Bett zu bleiben. Ich kenne das von den anderen Mädels eigentlich nicht. Die haben nie bei mir geschlafen.

lg von einer geplagten übermüdeten Mama

 
10 Antworten:

Re: Mein Sohn will nicht in seinem Bett schlafen

Antwort von Itzy am 03.01.2010, 10:02 Uhr

hallo, erstmal wegschleichen ist das schlechteste wa du machen kannst. dadurch wirst du sein klammerverhalten nur verstärken, weil er ja immer " angst" haben muss das du plötzlich bist.
ein kompromiss könnte sein, eine eigene matraze für ihn neben dein bett zulegen und ihm zuerlauben dort die ganze nacht zu schlafen. und wenn er nachts mal wach wird, würde er sofort merken das du da bist. das würde ihm sicherheit geben.
gruß christine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Sohn will nicht in seinem Bett schlafen

Antwort von Lollipi am 03.01.2010, 17:45 Uhr

Hallo,

ja das kenn ich nur zu gut.
Erst haben sich meine beiden ein Zimmer geteilt, aber irgentwann wurde es einfach zu eng.
Ausserdem haben wir ein großes Mädchen (7 jahre älter) und einen kleinen Jungen.
Er hatte (meine ich ) Angst alleine zu schlafen.
OK dachten wir uns, gegen Angst kannste erstmal nix machen.
Wir haben ein zusätzliches Bett ins Schlafzimmer gestellt (weil er sich auch immer so dick im Bett gemacht hat) und er hat 2,5 Jahre gebraucht um den Absprung zu schaffen. Er schläft jetzt gar nicht mehr bei uns (eigentlich auch schade). Seit gut 5 Wochen ist er ausgezogen und ich muss mich erst wieder dran gewöhnen (sein leisen Schaufen fehlt). Ach ja Paul ist jetzt 5 jahre alt.
Bitte lass dir nicht einreden das Kinder nix im Elternschlafzimmer zu suchen haben- das ist nicht war.
Wenn er Angst hat dann gehört er auch zu Mama.
Sie müssen selber bereit sein alleine zu schlafen mit Gewalt geht gar nix.
Viel Glück und halte durch
Simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Sohn will nicht in seinem Bett schlafen

Antwort von niklas2006 am 03.01.2010, 22:42 Uhr

Wir hatten das auch und vorallem mein Mann konnte überhaupt nicht mehr schlafen, wenn unser Sohn sich bei uns breit (!) gemacht hat. Letztlich waren wir alle morgens immer übermüdet.... Wir wurden dann irgendwann insofern konsequent, dass wir ihn sofort wieder zurückgebracht haben und ihn, wenn er wieder in seinem Bett war, gefragt haben, warum er denn nicht schlafen könne etc.. Das hat sich einige Nächte lange mehrmals (oft unter großem Protest) wiederholt, dann konnte er plötzlich wieder in seinem Zimmer durchschlafen.
Außerdem hat er die "Erlaubnis" bekommen, jederzeit in seinem Zimmer Licht anmachen und spielen zu dürfen. So kommt es mittlerweile 1-2x im Monat vor, dass wir nachts vom Geräusch seiner Feuerwehr etc. geweckt werden, aber spätestens 15min. später liegt er auch schon wieder in seinem Bett und schläft (ohne dass wir ihn überhaupt gesehen haben).
Klar gibt es Ausnahmen, z.B. bei Gewitter kann er bei uns schlafen, bei Krankheit sowieso.
Meiner Vorschreiberin kann ich übrigens nicht zustimmen, außerdem frage ich mich, warum ein Kind 5 Jahre lang Angst vor dem alleine Schlafen haben kann....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Sohn will nicht in seinem Bett schlafen

Antwort von Cyberwoman am 04.01.2010, 8:32 Uhr

wenn man schon worte wie MamaBETTI nutzt wundert mich gar nix....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@niklas2006

Antwort von Lollipi am 04.01.2010, 12:46 Uhr

weil nicht alle Kinder in eine Schublade gepackt werden können!!!!!!!
Ausserdem kannte er es nicht alleine zu schlafen und warum haben Menschen vor ganz viele verschiedene Dinge Angst.
Ich glaube nicht das man erklären muss warum ein Kind vor dem alleine schlafen Angst hat.
p.s. bitte lies dir meinen Beitrag doch mal genauer durch.
Dann würde dir auffallen das er erst sein Zimmer mit seiner Schwester geteilt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @niklas2006

Antwort von vallie am 04.01.2010, 13:23 Uhr

es gibt auch erwachsene, die nicht gerne alleine schlafen oder haben alle getrennte schlafzimmer?
kinder müssen/sollen aber.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nachtrag

Antwort von vallie am 04.01.2010, 13:25 Uhr

meine tochter ist fast 5,5 und schläft bei uns im bett.
man gewöhnt sich an vieles....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@cyberwomen

Antwort von Mimo am 04.01.2010, 14:29 Uhr

Bevor Du so einen Komentar abgibst lass es doch lieber sein und mach Dich mit anderen Sachen nützlich.

Diesen Ausdruck benutzt mein Sohn!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

jeder wie er mag

Antwort von D.G.31 am 04.01.2010, 17:09 Uhr

Ich denke ganz oder gar nicht. Das mit dem rübertragen find ich auch schwer. Er wird wach du bist weg und er liegt plötzlich in seinem Bett. Finde die Idee von Itzy nicht schlecht. Ich würde aber erstmal versuchen ihm beizubringen in seinem Bett einzuschlafen. Mein sohn schläft überwiegend in seinem Bett, im Moment hat er eine Phase wo er ruft und mit Angst aufwacht. Er hat ein neues Zimmer und ich bin schwanger also einiges was er verarbeitet und dann nehm ich ihn auch mit weil ich weiß das in ein paar Nächten der Spuk wieder vorbei ist. Jede Nacht könnte ich mir schwer vorstellen wobei ich selber lange im Bett meiner Eltern nächtigen durften.ich denke jede Form des schlafens ist ok wenn es allen dabei gut geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: jeder wie er mag

Antwort von bummi-mama am 05.01.2010, 22:47 Uhr

So sehe ich das auch, jeder wie ermag,solange es allen Beteiligten gut geht. Wir haben die "Regel" jeder schläft in seinem Bett ein, darf aber zu uns rüber kommen nachts. Ergebnis: meist schlafen wir ab 3 Uhr zu viert, ABER: Es ist für uns ok!!!!!!!!!!!!!!
Und: Der Kleine schläft auc auf uns drauf :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.