Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von paula_26 am 06.08.2013, 11:08 Uhr

Logopädie-Wann Erfolge?

Hi, mein 2. Sohn ist 4 Jahre und 3 Monate alt. Seit seinem 4.Geb. gehen wir zu einer Logopädin und wir haben bis jetzt 10 Einheiten gehabt. Mein Sohn spricht sehr undeutlich, weil er einige Buchstaben überhaupt nicht aussprechen kann. Die Logopädin meint, seine gesamte Gesichts- und Zungenmuskulatur müßte erst angeregt werden und wir machen auch einige Übungen dafür. Dennoch habe ich das Gefühl es bessert sich einfach nichts. Silbentests, Verständnisteset usw. hat sie schon alles gemacht und den ersten Termin für den 2. Behandlungszyclus haben wir auch schon...Ich finde sie bemüht aber kann ja nur hoffen, sie macht das Richtige mit ihm. Frage an die Logopäden unter Euch. Wie lange dauert es im Schnitt Artikulationsstörungen zu behaben? Welche unabhängige Stelle kann mir das sagen? Ich hätte gern eine 2. Meinung. Eine Auswahl an Logopäden gibt es hier nicht, leider.
Vielen Dank für eine Auskunft, eine besorgte Mama
Paula

 
5 Antworten:

Re: Logopädie-Wann Erfolge?

Antwort von Mugi0303 am 06.08.2013, 12:51 Uhr

Mein Sohn bekam von Jan. 2012 (knapp 4) bis Dez. 2012 normale Logopädie, wobei sich keinerlei Besserung zeigte. Seit Jan. 2013 bekommt er Logopädie auf dem Pferd und es zeigten sich schnell Besserungen. Seit ca. 4 Wochen spricht er auch in der Alltagssprache die Laute S, Z, F und Sch und W (noch nicht so perfekt). Jetzt fehlen uns noch die Verbindungen Fr, Tr, Dr, Kr und Gr.

Aussagen, wann es besser wird, wird dir niemand geben. Wichtig ist, dass du selbst zuhause auch mit ihm übt. Und nat. erst mal mit einem Laut anfangen, nicht zu viel auf einmal. Wir haben mit F angefangen-

Mugi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Logopädie-Wann Erfolge?

Antwort von Hörbe am 06.08.2013, 14:04 Uhr

Das wird Dir so keiner beantworten können. Meine Kinder waren beide beim Logopäden und haben etwa 30-40 Termine gehabt. Es dauert halt eine Weile bis sich erste Erfolge einstellen. Das Wichtigste ist, dass Ihr zu Hause auch etwas macht. Hast Du Übungen mitbekommen, die Du mit Deinem Kind machen kannst? Meine Kinder bekamen oft Spiele mit, die gut für die Mundmotorik waren. Die haben wir dann regelmäßig gemacht.
LG Hörbe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Logopädie-Wann Erfolge?

Antwort von anouschka78 am 06.08.2013, 15:57 Uhr

Bei uns hat es über ein Jahr gedauert und etwa ab dem 4. Rezept wrd es deutlich besser.

Geduld!

A.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Logopädie-Wann Erfolge?

Antwort von Susi0103 am 06.08.2013, 16:10 Uhr

Mit Artikulationsstörungen kenn ich mich nicht aus... meine Große hatte Logo wegen spät erkannter Schwerhörigkeit und musste insbesondere alle Zisch-Laute, Wort-Endungen etc pp komplett lernen.

Sie hat insgesamt 100 Termine über 2 Jahre gehabt, hat mit 3,5 Jahren angefangen. Und hat dann zur Einschulung die Logo als "normal sprechend" abgeschlossen.

Laut Logopädin war das bei ihrer Ausgangslage eine extrem schnelle Entwicklung und sie hätte mit ca 4 Jahren Logo insgesamt - also ca 200 Terminen - gerechnet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Logopädie-Wann Erfolge?

Antwort von Dreamie0609 am 06.08.2013, 18:39 Uhr

Bei meinem Sohn (4Jahre, 1Monat) hat die erste Logopädin auch keinen Erfolg gehabt. Er hatte 10 Stunden und sie hat nur Spiele mit ihm gespielt. Sie meinte dann, sie wisse auch nicht, warum er überhaupt Logo bekommt, er könne alles was er können musste.

Die Pädaudiologie war allerdings ganz anderer Meinung. Wir sind nun bei einer anderen Logopädin und dort wird nicht nur gespielt. Sie machen Aufgaben (sch), und er soll zu Hause Watte pusten, oft mit Strohhalm trinken, harte Sachen essen, Kaugummi kauen (wichtig,mit geschlossenem Mund), Seifenblasen machen, um die Mundmotorik zu verbessern. Er hatte jetzt die 11 Stunde bei der neuen Logopädin und hat große Fortschritte gemacht. Wörter mit Sch am Anfang spricht er nun richtig aus, im Wort wird gerade geübt.

Wie arbeitet die Logopädin denn? Übt sie nur einzelne Laute/-Verbindungen sollte man nach durchschnittlich 20 Std. Erfolg haben, meinte meine Logopädin bezüglich des sch. Wenn sie mehrere Baustellen bearbeitet, dauert es natürlich, ohne das man Erfolge erkennt.

Vielleicht hilft es, wenn er 2 mal in der Woche zur Logo geht? In den Verordnungen steht doch eh immer 1bis 2 mal wöchentlich, also müsste es doch machbar sein. Gerade wenn er viele Laute/- verbindungen nicht kann. Sprich sie doch mal darauf an.

lg
Dreamie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

englischkurs für mittelkind trotz logopädie wg lautieren?

mal auf deutsch: mein ältester sohn 4,5 geht seit 4 wochen zur logopädin wg sch/s und k/t. der KiA hat es im sommer bei der U8 schon bemerkt, aber wollte es erst mal ne weile beobachten, da mein sohn das sch kann, aber eben nur wenn man ihn bewusst drauf hinweist. der KiGa hat ...

von DecafLofat 20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Logopädie

Störung der Diskrimination - Logopädie

Waren heute früh bei der U7a und da hat die Kinderärztin mir ein Rezept für Logopädie gegeben, weil meine Tochter z.B. kein "K" und kein "L" spricht. Hatte eines eurer Kinder auch das Problem und war damit in Behandlung bei der Logopädie? Frage mich gerade, ob ich was ...

von Ritterchen 01.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Logopädie

Logopädie für 3 1/4 Jährigen

Hi, unser Jüngster ist nun 3 1/4 Jahre alt und hat vor dem Kigaeintritt schier nix gesprochen. So Befehlsworte wie "Mama da dua" - Mama will Trinken u.s.w. sowas schon oder "muss püsch". Aber so einen richtigen Erzählsatz "Heute war im Kindergarten das und jenes los" ...

von Tintenherz 21.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Logopädie

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.