Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Fabi76 am 22.09.2008, 9:51 Uhr

Krippenprobleme SOS

Sos an erfahrene Mamis,

unsere Tochter (gerade 2) geht jetzt seit 2 Wochen in der Krippe. Ich hielt das für eine gute Idee da sie Einzelkind ist und sonst keine kleinen Kinder in unserer Familie sind. Die erste Woche war ich voll dabei. Dann mal kurz weg dann den ganzen Tag. Hat auch 2 Tage gut geklappt nur weint sie sehr stark. Auch wenn ich wieder komme. Am nächsten Tag hat sie mich garnicht weggehen lassen saß immer auf meinem Schoß und weinte die ganze Zeit obwohl ich dabei war.
Sie sagt aber jeden früh das sie zu den anderen Kindern gehen will. Also gefällt es ihr ja auch.
Nur habe ich jetzt das Problem das ich wenn sie zu Hause ist den Raum garnicht verlassen kann sie weint sofort und läßt sich nur schwer beruhigen. Selbst wenn sie bei einer ihr Nahestehenden Person wie ihrer Oma ist. Das macht sie erst seit sie in der Krippe ist.
Was meint ihr was das sein kann? Hab ich sie zu früh in eine Krippe? Aber 2 ist doch nicht früh.
Fragen über Fragen.

Danke für eure Hilfe

 
5 Antworten:

Re: Krippenprobleme SOS

Antwort von Itzy am 22.09.2008, 10:31 Uhr

ich finde es zu früh! geh lieber in ne krabbelgruppe, zum turnen ect. dein kind zeigt doch ganz deutlich das es das nicht möchte. Andere kinder ja- aber da kannst du doch auch oben genanntes machen. es gibt auch kinder die einfach sehr klettig sind. meine ist 2,8 und die macht fast nichts ohne mich, bei oma + opa schlafen ja, woanders auch mal spielen ok aber mehr nicht. ich gehe zur spielgruppe, treffe mich mit andersn muttis gehe auf den spielplatz, solche sachen eben. in den kiga wird sie erst mit 3 1/ 4 kommen ( waldkiga). woher ist sie einfach nicht reif genug dafür. es gibt natürlich die kinder die das können, aber schaumal ob deine wirklich schon so weit ist.
gruß christine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krippenprobleme SOS

Antwort von Tapsy am 22.09.2008, 11:20 Uhr

Ich finde es auch noch zu früh. Lieber nur ein paar Tage in einer Krabbelgruppe, also vielleicht 2 Tage in der Woche für ein paar Stunden, das wäre besser. Es sei denn, Du musst unbedingt arbeiten gehen, dann geht das natürlich nicht anders.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krippenprobleme SOS

Antwort von luckysun am 22.09.2008, 16:11 Uhr

Hm also ich finde es vielleicht nicht zu früh meine beiden sind jetzt ind die Kita gekommen die Grosse 29Monate und die kleine 14 Monate!!! Trotz das meine Kleine ein sehr anhängliches Kind war gibt es in der Kita keinerlei Probleme ganz im Gegenteil sie blüht richtig auf!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

pro krippe

Antwort von Thaga am 23.09.2008, 9:07 Uhr

mein kleiner ist 14 monate und geht seit anfang september in die krippe...

anfangs hat er auch geweint, die erzieherinnen sagten, das ist komplett normal. nach der eingewöhnungszeit war er noch 2 wochen anhänglicher als sonst, aber jetzt freut er sich in die krippe zu gehen, kaum hab ich ihm jäckchen und mütze ausgezogen und die hausschuhe an, stürmt er begeistert zur gruppe.

ich hab den eindruck, die meisten probleme kommen durch das nicht - loslassen können der eltern.

ich bin der meinung, krippe & kita tun den kindern gut, aus den gründen die im ausgangspost erwähnt wurden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: auch pro krippe

Antwort von Heike-SU am 23.09.2008, 9:23 Uhr

Hallo,
auch ich bin der Meinung, dass 2 Jahre nicht zu früh sind. Meine beiden sind mit 9 bzw. 11 Monaten in die KiTa gekommen, haben keine bleibenden Schäden davon getragen und sind immer gerne hingegangen. Klar, es gab auch mal Tage, da bekam ich auch zu hören "Mama bleib' hier" - das ist auch vollkommen normal.
Normal ist auach das Vehalten Deiner Tochter. Es ist alles noch so neu - sie ist erst 2 (!) Wochen da. Da ist die Eingewöhnung doch noch gar nicht abgeschlossen. Bei uns dauert die Einfewöhnungszeit bis zu 2-3 Monate!! Und diese Zeit solltest Du ihr auch lassen/geben.
Auch später wird es bei Entwicklungssprüngen noch Klammerphasen auch Verlustangstphasen geben - die gibt es aber bei jedem Kind (nur mit unterschiedlicher Intensität).
Gib' Deiner Kleinen Zeit. Wichtig ist nur, dass Du dahinter stehst. Sonst fühlt sie es.
Bleib einfach in der Gruppe, spiel mit ihr, setz Dich unbeteiligt an die Seite, wenn sie mit anderen Kindern oder einer Erzieherin spielt . Und wenn das noch 1-2 Wochen so geht - das ist doch o.k.! Sie braucht Zeit, um in der Krippe anzukommen.
LG
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.