Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 28.05.2020, 23:36 Uhr

HÄÄÄ???!

Hej!

Bei allem Verständnis für den ersten Schrecken:
Auch in unseren KIGA sind gegen Ende der KIGA-Zeit 3 ausgebüchst,die schon lange davon geredet hatten. Eines Tages kam die Pädagogin: Heute ist es passiert.
Und ich war froh, daß meine Tochter nicht dabei gewesen war, obwohl sie mit in der Verschwörung hing.
Mir ist nicht bekannt, daß da Elten so ein Faß aufgemacht haben, wie die Schreiberin so nett mit HÄÄÄ???! einleitet,da kann ich mir das Niveau der Unterredung - besser des Streits ja ausmalen.
Aber mal ehrlich:
Glaubst Du wirklich ,die Pädagogen machen das leichtsinnig oder gar mit Absicht?
Ohne diese da zu kennen:
Wenn ich bislang Vertrauen hatte,wenn ich bislang mein Kind dort gelassen habe, wenn ich bislang also den Eindruck und das Gefühl hatte, es geht ihm gut dort und es ist in guten Händen,dann ist so ein Ereignis ja keins, was ich befüchtet habe,vorhergesehen habe, erahnen konnte- und was die Pädagogen aus Mangel an Interesse herbeigeführt haben.
KINDER MACHEN BLÖDE SACHEN, und die finden manchmal auch Türchen, von denen wir Erwachsen erstmal nicht träumen.
Wenn so ein Vorfall dort alle naselang vorkäme,. wäre das bekannt gewesen (mind. von HÄÄÄÄ-Müttenr, durchaus aber auch berechtigt, von anderen, denn der Regelfall sollte so ein Vorkommnis natürlich nicht sein!), wenn sowas öfter vorkäme, wäre eine ernsthafte Klage berechtigt, weil offenbar einiges zu leichtfertig gehandhabt wird.

Wenn sich aber wie zumindest bei uns die ansonsten vertrauensvollen und verantwortungsbewußten Pädagogen ebenso entsetzt wie ich zeigen, auf Maßnahmen zur Abhilfe sinnen und auch meinem Kind gegenüber besonnen reagieren (wie sie das zumindest bei uns mit den 3 "Übeltätern" taten - Konsequenzen, logische, und Standpauke, aber eben auch keine Dauerstrafe), dann muß ich doch auch die Kirche im Dorf lassen.
Mal ganz ehrlich:
Wir oft kommt kidnapping oder eni anderes Deiner Schreckenszenarien nun in der Realtität wirklich vor?
Es ist doch sehr an den Haaren herbeigezogen zu denken, daß jemand nun gerade dort herumschleicht und darauf hofft, daß ein Kind aus dem ansonsten sicheren KIGA ausbüchst - ich denke, da sind die Chancen für so einen Verbrecher anderswo größer.
Eine gute Lehre aus einer schweren Zeit bei uns:
Antwort auf die Frage suchen: was kann schlimmstenfalls passieren? - ja, viele schlimme Dinge.
Dann aber auch ehrlich zugeben: Wie oft passiert das jetzt wirklich bei uns um die Ecke, wie groß ist also die Wahrscheinlichkeit, daß es just dann passiert, wenn schon der eine eher unwahrscheinliche Fall eingetreten ist?
Eben.
Größer ist natürlich die Gefahr im Straßenverkehr - und genau darum lassen wir janirmalerweise so kleine Kinder eben nicht allein losziehen. Und genau darum sind sicher die Pädagogen ebenso erschüttert.
Ich glaube, es macht niemandem Spaß, so etwas vor Eltern zugeben und verantworten zu müssen.
Und es sollte dann möglich sein, sich als Erwachsene darüber zu verständigen und nicht rumzupoltern und auszuflippen - auch wenn es nicht vor dem Kind passiert, macht es diesen Stil nicht besser.
Zumal ja glücklicherweise nchtsSchlimmeres passiert ist - welchen Sinn macht es dann, vor erschreckten Pädagogen nun unflätig auszuflippen? Was soll das bewirken, anders, als was die sowieso schon anleiern?
(Daß sich eine Mutter da Luft machen will - geschenkt, erwachsen ist trotzdem anders, denn Luft machen, indem man andere (die schon klein mit Hut sind) noch kleiner macht - .... naja, wer´s braucht...Da sind evtl. diePädagogenauch froh, wen ndas Kind nicht mehr kommen soll, wie Du ja auch schreibst.)

Denn wer glaubt, nirgends passieren Fehler, muß sein Kind selbst versorgen - nur daß da leider auch durchaus dasselbe oder ähnliches passieren kann. Wer das leugnet, lügt einfach.

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.