Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Eeyro82 am 03.12.2010, 15:40 Uhr

Gewalt im KiGa, wie damit umgehen????????????????????

Hallo meine Tochter geht seid Aug.2010 in den Kiga sie ist 3J.alt. In ihrer Gruppe gibt es einen Jungen(5J.alt) der andere Kinder immer ärgert:er spuckt,haut, boxt in den Bauch,wirft mit Gegenständen.
Meine Tochter ist auch ein Opfer davon.
Viele Eltern haben sich schon beschwert bei der Kindergartenleitung und bei den Erziehern, aber bis jetzt hat sich nichts geändert.
Seine Mutter selbst ist im Elernrat. Sie nimmt das alles nicht so ernst was ihr Sohn alles macht.

Was kann ich bzw die anderen Eltern noch tun,damit es besser wird???

Freu mich über eure Antworten!

GLG m

 
10 Antworten:

Re: Gewalt im KiGa, wie damit umgehen????????????????????

Antwort von dhana am 03.12.2010, 16:19 Uhr

Hallo,

was sagen denn die Erzieher dazu?

Als Aussenstehender kann man da immer sehr schlecht was sagen - ich hab da (auch als Elternbeirat) schon zu viel erlebt:

- von Eltern, die wirklich alles und jedes negativ auf ihr Kind bezogen haben, wenn man denen zugehört hat, hatte man wirklich das Gefühl, das der anderen Jungs der absolute Bösewicht mit sehr hohem Aggresionspotetial war - nur es war halt wirklich nicht mehr, als das die beiden Kinder sich mal in der Wolle hatte wegen eines Spielzeugs - sie wurden von der Erzieherin getrennt - und später war im Kindergarten wieder alles ok - nur die Eltern von dem einem Kind haben alles hochgeschaukelt - bis die halbe Gruppe meinte, der eine Junge sei der absolute Raufbold - der hat zum Schluss sogar geschlägert (angeblich) als er krank zu hause war....

ich hab auch schon erlebt, das Eltern von einem Problemkind wirklich absolut Beratungsresistent waren - da konnte die Erzieher reden was sie wollten - sie haben wirklich versucht dem Jungen zu helfen (ging nicht um Gewalt, sondern ein anderes Problem) aber die Eltern haben jede Hilfe verweigert. Geändert hat sich das erst, als die Grundschule die Aufnahme verweigerte und der Junge in eine Förderschule eingeschult wurde.

Sprich mit den Erziehern - frag sie wie du DEINEM Kind helfen kannst - alles was du machen kannst, ist DEINEM Kind den Rücken zu stärken, das es weiß wie es sich verhalten soll - laut Nein sagen,....

LG Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gewalt im KiGa, wie damit umgehen????????????????????

Antwort von Mondreise am 04.12.2010, 1:47 Uhr

Hi,
wir hatten in der Kinderkrippe schon solche Erfahrungen.
Da war ein Kind, das immer agressiv war. Das war halt so.

Ich bin immer davon ausgegangen, daß Eltern, die ihr Kind in eine öffentliche Einrichtung geben, auch damit rechnen, daß es solche Kinder gibt. Das ist doch logisch? oder?

Deswegen habe ich nie jemals das Kind noch die Eltern verurteilt. Ich habe mich auf die Erzieherinnen in der Krippe verlassen, darauf, daß sie eingreifen, haben sie auch getan. Ändern konnten sie das Kind nicht, nur in der konkreten Situation eingreifen.

Übrigens ist mein Kind mittlerweile im KiGa, und wir sind mit der betreffenden Familie immer noch locker befreundet. (sehr nette Leute, nur mit Problemen)

Wir treffen sie nicht oft. Wenn, dann muss mein Kind da durch, und schafft er auch.

Ciao Biggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gewalt im KiGa, wie damit umgehen????????????????????

Antwort von biggi71 am 04.12.2010, 12:17 Uhr

hallo,
in 95% der fälle ist der "störenfried" abgestempelt und der bumann für alles.
es zählt wirklich das genaue hinschauen, ob es wirklich so schlimm ist, oder das kind schon für alles verantwortlich gemacht wird.
wir hatten schon einige male die situation im kindergarten, das eltern (verschiedene) zu uns kamen und sagten, das der fritz (name verändert) schon wieder geärgert hat, gespuckt .... .... . der fritz war aber schon drei wochen nicht im kiga, er war zur kur .... .... ....
ist es aber tatsächlich so, das das kind immer ärgert, dann sind die erzieherinnen gefragt. es ist aber meistens so, das sich nicht sofort etwas ändern kann. die erzieherinnen müssen lösungswege suchen, gespräche führen und sich gegebenenfalls bei fachleuten hilfe holen. für eltern sieht es häufig so aus, als ob nichts passiert...
wichtig ist es, immer wieder das gespräch mit den erzieherinnen zu suchen (sie werden hoffentlich keine auskunft über das kind geben), aber sind informiert und werden noch ein auge zulegen!
lg
biggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gewalt im KiGa, wie damit umgehen????????????????????

Antwort von jockilein am 04.12.2010, 22:22 Uhr

Bei uns gibt es im Moment auch so eine Situation. Es ist allerdings nicht nur ein Junge, sondern es sind gleich 4, die die Mädchen und 2 der Junge schlagen, treten, schubsen, mit Schimpfwörtern beschimpfen etc.
Wir haben uns das bis jetzt auch nur angeschaut, aber mittlerweile reicht es. Wir werden gleich am Montag mit den Erzieherinnen reden und wenn dies nichts nützt mit den Leitern der Kita.
Klar müssen Kinder da auch durch, dass nicht alle nur nett sind, aber wenn die ganze Gruppe durcheinander gerät nur wegen solchen Störenfrieden finde ich das einfach nur schlimm.
Meine Tochter war heute auf einem Kindergeburtstag, wo auch 2 dieser Jungs eingeladen waren und was die da an Ausdrücken von sich gelassen haben, da habe ich nur mit den Ohren geschlackert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gewalt im KiGa, wie damit umgehen????????????????????

Antwort von Tanja30 am 04.12.2010, 22:43 Uhr

Wie haben das Problem mit 2 Mädchen, die hauen und beißen. Das eine ist schon ein Jahr in der Kita und es gibt immer noch Probleme. Die Erzieherinnen machen sie halt darauf aufmerksam, dass es falsch ist, was sie macht und geben ihr Auszeiten.
Die andere ist im September neu dazu gekommen, sprach kaum deutsch und verständigte sich auf diese Art so sehr, dass es böse Kratzer im Gesicht gab.

Die letzt genannte lebt sich langsam ein, die andere hat sich wohl im letzten Jahr kein bißchen verändert. Die Erzieherinnen gehen der Sache sehr nach, tuen ihr bestes und haben ein offenes Ohr für uns anderen Eltern.

Mehr kann man, denke ich nicht machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gewalt im KiGa, wie damit umgehen????????????????????

Antwort von mama von Joshua am 05.12.2010, 14:03 Uhr

Was du tun kannst ? Nichts- genausowenig wie die Eltern deren Kind haut oder beisst oder die Erzieherinnen. Oder was genau sollen die denn deiner Meinung nach machen ? Das Kind den ganzen Tag auf dem Stuhl anbinden ?

Ich hab selber eine Tochter, die eine ganze Weile gerne gebissen, gehauen, gespuckt und getreten hat und einen Sohn, der ständig in der Opferrolle war und von einem anderen Jungen malträtiert wurde.

Mehr als erklären, daß das den anderen wehtut und daß sie es bitte lassen soll, kann man als Elternteil oder Erzieherin nicht. Ist leider so, auch wenn manche andere Eltern der Meinung sind, das ließe sich auf Knopfdruck ändern.

Mein Sohn hat erst gesagt, der andere Junge soll damit aufhören ihm tut es weh und er will das nicht, dann hat er immer einer Erzieherin bescheid gegeben, es wurde darüber geredet und letztendlich hat sich aber nichts daran geändert. Erst als er eine Weile im Karatetraining war, hat er sich dann mal getraut und hat dem Jungen, als er wieder gehauen hat, den Schlag abgewehrt und anscheinend im Affekt zurückgeboxt und zwar so, wie sie es tags vorher im Training gelernt haben. Laut der Erzieherin, die den Vorfall mitbekommen hatte, war der "Angreifer" an dem Tag dann sehr kleinlaut und hat auch die anderen Kinder an dem Tag in Ruhe gelassen.

Seitdem ist Ruhe und er macht um meinen Sohn einen großen Bogen.
Sicherlich ist Gegengewalt keine Lösung, aber wenn reden und erklären nichts bringt, finde ich es gut, wenn sich ein Kind auch mal traut sich zu wehren. Nofalls auch körperlich.

Bei meiner Tochter hat sich diese Phase von alleine gegeben, allerdings war sie ein wenig jünger (ca. 3) und hat das Verhalten anscheinend als Kontaktaufnahme genutzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bin da nicht so tolerant

Antwort von Svenni am 05.12.2010, 15:00 Uhr

Hallo, das ist schon krass, wie hoch die Akzeptanz da bei euch allen zu sein scheint. "dann muss mein Kind da durch"... "das ist in einer öffentlichen Einrichtung normal" etc.
Wer sowas schreibt, dessen Kind hatte nie Verletzungen (zerbissene Schulter, Kratzer im Gesicht, fehlende Haarbüschel) und schwerste Albträume im der Nacht ("der L. hat gesagt, er wird mich mit einer Motorsäge in der Mitte durchsägen, morgen bringt er die mit" etc.), wegen einem aggressiven Kind im Kindergarten.
Wir haben und massiv über dieses Kind beschwert und waren unter den Eltern glücklicherweise nicht die einzigen.
Resultat?
Seit ca. einem Jahr ist der Junge als Integrationskind anerkannt und bekommt innerhalb des Kigas eine gesonderte Betreuung durch eine Fachkraft, die sich nur um ihn kümmert. Ihm und unseren Kindern geht es jetzt viel besser.
Immer den Mund halten und alles schlucken á la "so ist das Leben nun mal" ist Blödsinn und hilft niemandem. Mein Sohn ist ein Kind und ich will ihn auch im Kiga beschützt wissen. Fertig.
LG Svenni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Svenni: Motorsäge

Antwort von Mondreise am 06.12.2010, 0:11 Uhr

Hi, das mit der Motorsäge kommt aber eher aus dem Fernsehen, daß Euer Kind so sieht.

Ist nur so eine Vermutung.

Mach dir nix draus, meiner sieht auch so allerhand (bei anderen)

Ciao Biggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Mondreise: Nicht von sich auf andere schließen...

Antwort von Svenni am 06.12.2010, 11:12 Uhr

...keine Ahnung, was du so kuckst, aber wir schauen sicherlich keinen solchen Krams im Fernsehen und unsere Kinder logischerweise auch nicht.
Tatsächlich hat sich herausgestellt, dass L. bei seinem Vater regelmäßig auf dem Schoß gesessen hat, wenn er sich Horrorfilme angesehen hat. Und dann natürlich seine Phantasie mit ihm auf Reisen ging und er die Dinge, die sein kleiner Kopf nicht verarbeiten konnte, an einem vertrauten Ort - dem Kiga - nachgespielt hat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Svenni

Antwort von rosemho am 06.12.2010, 22:37 Uhr

Endlich mal jemand der die Sache so sieht wie ich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.