Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Babs_85 am 11.01.2019, 20:02 Uhr

Extremer Rückfall beim trocken werden

Hallo
Meine kleine ist jetzt 3 1/2. Seit einem dreiviertel Jahr geht sie regelmäßig auf Toilette. Ein paar Rückschläge sind ja ok aber nun .
Seit 6 Tagen bisselt sie eigentlich ununterbrochen ein.
Sie geht in den Kindergarten, schon seit sie 2 ist, in den auch ihr Cousin im selben alter geht. Dieser trägt teils noch Windeln und macht kaum anstallten zum sauber werden. Meine Schwägerin sieht kein zwang darin ihn dazu bringen. Dies sagt sie auch meiner Tochter. "Ist nicht schlimm wenn du reinbisselst." Ect. Ich habe sie schon gebeten dass sie bitte eher sagt "Julia was ist denn da passiert, du kannst doch das normal schon" Denn:

Wenn sie länger keinen Kontakt zu ihm hatte bisselt sie gar nicht mehr rein. Sobald der Kontakt wieder da ist, im Kindergarten beim zusammen spielen, gehts wieder los. Jetzt war sie 2 Tage fast den ganzen Tag bei der Schwägerin, also mim Cousin zusammem da ich wichtige Termine hatte. Seit dem bisselt sie nur noch ein.
Ich will ihr den Kontakt auch nicht verbieten aber ich bin langsam Sauer
Hatte noch jemand so einen extremen Rückfall? Ist dies normal. Ich verzweifle

 
14 Antworten:

Re: Extremer Rückfall beim trocken werden

Antwort von basis am 11.01.2019, 21:45 Uhr

Vielleicht gehört dein Kind zu denen, die nicht wirklich trocken sind, sondern nur immer rechtzeitig geschickt werden? Die Schwägerin macht das nicht und dann geht es schief. Und anstatt dem Kind Druck und ein schlechtes Gewissen zu machen mit "Du kannst das besser." Macht sie ihr Mut und verhindert ein schlechtes Gefühl beim Kind.

Kann man so und so sehen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extremer Rückfall beim trocken werden

Antwort von Babs_85 am 11.01.2019, 22:08 Uhr

Wenn sie bei uns ist geht sie selbstständig, ohne daran erinnert zu werden oder ohne das sie mir bescheid gibt. Die Kindergärtnerinen sagen sie kommt und sagt sie muss pipi. Dort geht normal nichts in die Hose.
Es ist ja in Ordnung das meine Schwägerin anderer Ansicht ist. Aber wenn mein Kind hinter die Couch geht und ich nachsehe und sie extra Pipi und auch das große Geschäft in die Hose macht und auf Nachfrage warum die Antwort kommt : "Tante Caro sagt ich darf das" ist es wirklich schwierig für mich, uns.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extremer Rückfall beim trocken werden

Antwort von hamburger_deern am 11.01.2019, 22:09 Uhr

Finde das Verhalten deiner Schwägerin definitiv auch unterstützenswerter. Sie macht ihr Mut und beschwichtigt. Ich verstehe es nicht als Auffordrung bevor etwas passiert ist, sondern dass sie ihr dann Mut macht, falls etwas passiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extremer Rückfall beim trocken werden

Antwort von chrpan am 11.01.2019, 22:42 Uhr

Mein Weg wäre, dem "in-die-Hose-Machen " nicht viel Bedeutung beizumessen.
Umziehen, Abwischen, fertig und gut.
Wenn es nächsten Monat immer noch so ist, würde ich hier im Expertenforum nachfragen.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extremer Rückfall beim trocken werden

Antwort von Nina411 am 12.01.2019, 9:22 Uhr

Es hängt garantiert (!) nicht damit zusammen, dass deine Schwägerin sie nicht schompft sobdern daraus kein Drama macht. Das ist der einzig richtige Weg übrigens.
Trockenwerden hat nichts mit Drill oder Erziehung zu tun sondern mit Hirnreife.
Vielleicht liegt der Hase da im Pfeffer, dass sie beim Spuelen einfach den Toilettengang vergisst.
Alles soweit normal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extremer Rückfall beim trocken werden

Antwort von Babs_85 am 12.01.2019, 9:42 Uhr

Im übrigen schimpfen wir sie auch nicht!!

Ich bin nicht die böse Mama wie ihr vielleicht denkt.
Ledeglich geben wir ihr den Denkanstoss dass sie es doch schon anders konnte und ermutigen sie wieder dazu.

Ich habe auch schon zwei größere Geschwister von ihr sauber bekommen ohne diese Probleme. Also unerfahren bin ich auch nicht.
Nichts schlimmes draus machen und die Bemerkung, Du darfst das, ist auch ein Unterschied!!

Und wie gesagt war sie Monate komplett sauber (bis auf die Nacht) bis der enge Kontakt mim Cousin zustande kam.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extremer Rückfall beim trocken werden

Antwort von niccolleen am 12.01.2019, 11:22 Uhr

"Ich habe sie schon gebeten dass sie bitte eher sagt "Julia was ist denn da passiert, du kannst doch das normal schon" "

Bitte du kannst doch nicht jemanden bitten, jemandem anderen an deiner Stelle nach deiner Vorstellung Vorwuerfe zu machen?! Ob das jetzt ein Kind ist oder ein Erwachsener oder wie auch immer die Situation ist. Du kannst deinem Kind ja nachher alles sagen, was du ihm sagen moechtest, aber deiner Schwaegerin kannst du nicht auferlegen, dass sie in deinem Namen Vorhaltungen macht, die noch dazu nicht ihrer Meinung entsprechen.

Zur Situation selber: Ich glaube jede Mutter kennt diese angeblichen Rueckschritte. Es sind nie Rueckschritte, es geht halt dann in der Zeit was anderes weiter, was man nicht sieht. Man kann keinen Entwicklungsschritt wieder "verlernen", aber man kann trotzig reagieren, wenn man unter Druck gesetzt wird.
Mit 3 1/2 hat sie noch so lange Zeit. Glaubst du denn, dass sie es nie lernen wird, nur weil deine Schwaegerin geduldig mit ihr ist? Der Mensch macht unwiederbringlich Entwicklungsschritte, er lernt lachen, er lernt essen, er lernt krabbeln und gehen, er lernt sprechen, und er lernt, nicht in seinen Exkrementen zu sitzen. Es gibt keinen Grund zur Sorge und es passiert auch ohne deine Erziehung diesbezueglich.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extremer Rückfall beim trocken werden

Antwort von basis am 12.01.2019, 12:55 Uhr

Dann erkläre ihr einfach "Tante Caro hat gesagt, dass es nicht schlimm ist, wenn mal aus Versehen was daneben geht. Das ist was anderes. Bitte geh das nächste Mal auf Toilette." Und gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist kein Rückfall, sondern eine normale Phase

Antwort von cube am 12.01.2019, 20:56 Uhr

Diese Phase haben die meisten Kinder, die eigentlich schon trocken sind. Sie fühlen sich sicher, denken auch das es mit dem "einhalten" schon klappt um doch noch weiter spielen zu können. So weit ist die Blasenkontrolle aber eben dann doch noch nicht und wenn beim Kind das Gefühl kommt, jetzt muss es doch ganz dringend, ist es eben schon zu spät.
Das ist wirklich normal und werden sicher viele Eltern kennen. Hatte unser Kind auch.

Das es Kiga aber immer (?) klappt und sie offensichtlich extra hinter´s Sofa geht, finde ich in der Tat eher ungewöhnlich. Vor allen Dingen eben auch für´s große Geschäft.
Ich würde ihr auch noch mal nett und freundlich sagen, dass Tante x damit nicht meinte, sie dürfe statt zur Toilette zu gehen ruhig in die Hose machen, sondern das es eben nicht schlimm wäre, wenn es mal nicht rechtzeitig klappt.
Und dann einfach unkommentiert Hosen wechseln und gut.
Warte mal etwas ab. Denn ich bin auch überzeugt davon, dass jetzt Druck machen und darauf hinweisen, dass sie es doch eigentlich kann, gerade in der Phase eher kontraproduktiv ist.
Meistens ist die Phase ja nach 4-6 Wochen wieder vorbei.
Sollte das nicht so sein, kannst du immer schon schauen.
Oder aber sie einfach mal fragen, was sie meint, warum sie gerade immer einen Tacken zu späte mit dem WC ist. Also auch hier ohne Vorwurf a la"warum machst dir denn jetzt ständig in die Hose". Eher neutral-interessiert. Kommt dann "weil die Tante x sagt, ich muss nicht zur Toilette" oä klärst du sie eben nochmal über das Mißverständnis auf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Babs

Antwort von Nina411 am 13.01.2019, 13:10 Uhr

Siehst du, da ist schin der Denkfehler. Nicht DU hast dIE kinder trocken bekommen, sondern das haben sie selbst geschafft.

Die Tante gibt auch nicht ihre Erlaubnis in die Hose zu pischern, sie macht nur kein Drama daraus (so wie du).
Wie schon jemand anders schrieb, hat es deine Tochter womöglich (kann ich mir nicht vorstellen, aber man weiß ja nie) falsch verstanden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extremer Rückfall beim trocken werden

Antwort von emilie.d. am 14.01.2019, 13:18 Uhr

Wenn sie ABSICHTLICH in die Hose macht, sprich Ausscheidungen zum Trotzen gegen Dich benutzt (scheint ja wunderbar zu funktionieren, Dich damit zu provozieren, liest sich zumindest so), dann hoffe ich für Dich, dass sie sich durch ruhiges Erklären wieder davon abbringen lässt. Trotzende Kleinkinder haben wirklich feinste Antennen dafür, womit sie ihre Eltern auf die Palme bringen, sprich ihr Machtgefühl auskosten können, eine Reaktion hervorzurufen.

Wenn es wirklich oppositionelles Verhalten ist, würde man anfangen, das Kind z.B. stündlich aufs Klo zu schicken, damit es lästig wird und dann die Abstände ausweiten. Aber ich würde jetzt erstmal davon ausgehen, dass es sich wieder normalisiert.

Hast Du eine Ahnung, was sie gestresst hat, dass sie jetzt vermehrt trotzt? Bei Euch in der Familie gerade viel los, vielleicht nicht so viel Zeit für sie? Würde ich schauen, dass ich mehr Quality time mit dem Kind verbringe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wieder vermehrtes Einnässen

Antwort von emilie.d. am 14.01.2019, 13:24 Uhr

Wenn Dein Kind tatsächlich schon länger als 1/4 Jahr trocken war und jetzt urplötzlich vermehrt einnässt, hat das nichts damit zu tun, dass Deine Schwägerin sie nicht genug ausschimpft.


IdR haben dann die Kinder Stress. Da würde ich suchen, kleine Geschwister sind so ein klassischer Faktor, in den Kiga kommen, Mama weg, sowas. Gefällt es ihr bei Deiner Schwägerin?

Wenn sie noch nicht so lange trocken war, sind Rückschritte total normal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extremer Rückfall beim trocken werden

Antwort von Babs_85 am 14.01.2019, 15:08 Uhr

Ich denke ich versuche es jetzt mal wirklich so überhaupt nicht darauf zu reagieren.
Es ist im Moment wirklich viel los bei uns. Haus bauen, sie sind öfters woanders mal untergebracht deswegen.
Dazu bin ich noch in der Frühschwangerschaft und werde oft von Übelkeit und starken Stimmungsschwankungen geplagt. (Fällt mir und besonders meinem Mann auf) Vielleicht gehe ich deswegen auch so auf im Moment denn normal bin ich nicht so.
Machen kann ich eh nichts...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extremer Rückfall beim trocken werden

Antwort von niccolleen am 16.01.2019, 9:00 Uhr

Kleines Randdetail, das du vergessen hast, zu erwaehnen! ;-)

Jetzt werden beim Lesen deines letzten Posts bezueglich der neuerlichen Schwangerschaft alle, die hier noch mitlesen, denken: "Aaaah, na dann ist ja alles klar..."
Das ist eine riesen Veraenderung fuer ein angehendes Geschwisterl, auch wenn du meinst, dass das noch ganz geheim ist.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Trocken werden in der Nacht

Hallo! Ich habe mal eine Frage zum Thema Trocken werden in der Nacht! Meine Tochter (gerade 5 Jahre alt geworden) ist seit sie 3 Jahre alt ist unter Tags trocken. Nachts klappt es irgendwie nicht,mal ja mal nein: Ich habe mich viel informiert, naja dass dies dies erst ...

von Sternenmeer 17.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trocken werden

Trocken werden - bitte um Rat

Hallöchen, ich braeuchte Rat, da unser Sohn ( 3 Jahre und 4 Mo.) einfach seine Windeln nicht weglassen will. Er spürt schon wenn er muss und macht auch Pipi wenn ich es ihm sage, aber nur in den Pampers. Er sagt, "er will nicht auf die Toilette, da ist ein Loch und er faellt ...

von Nita2 27.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trocken werden

Nachts trocken werden

Meine mittlere Tochter ist jetzt 4Jahre und Monate alt. Tagsüber trocken ist sie seit ungefähr einem Jahr. Ich höre immer wieder,nachts Windel weglassen wenn sie mehrer Nächte trocken geblieben ist. Klingt logisch,so war es auch bei Kind 1,aber bei meiner jetzt 4 Jährigen tut ...

von Mariechen2015 22.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trocken werden

Trocken werden im Kiga mit Windel?

Mein Sohn ist 3,4 Jahre alt und geht seit einer Woche zu Hause auf die Toilette. Da er jetzt ein paar Mal im Kindergarten Bescheid gesagt hat, dass er auf die Toilette muss, haben die Erzieherinnen dort die Windel komplett weg gelassen. Das Resultat waren 3 nasse Hosen an einem ...

von Kroppy 04.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trocken werden

probleme beim trocken werden

Hallo ihr lieben, Ich bin echt am verzweifeln. Mein sohn kommt im herbst in den Kindergarten. Er macht seit jänner pipi am klo und hat seit ca 4 monaten komplett keine windel mehr. Das heißt er schläft in der nacht ohne windel und ist trocken und untertags geht er auch ...

von BT_Mimi 14.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trocken werden

trocken werden Eure Einschätzung

Hallo zusammen. ich würde mal gerne Eure Einschätzung zu folgender Situation hören. Unser Sohn wird morgen 4 Jahre. Er sagt nur meiner Frau von alleine bescheid, wenn er mal muß und geht dann entweder mit Ihr, oder wenn ich das mitbekomme auch mit mir, oder jetzt auch ...

von supreme1980 10.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trocken werden

Auch trocken werden

Auch ich habe mal eine Frage zum Trockenwerden. (Tut mir leid, falls es sich schon wieder wiederholt!) Meine Tochter ist 3,5 Jahre, sie wird im Februar 4. Seit einem Jahr geht die in den KiGa, gemischte Gruppe mit Kindern von 2-6 Jahren. Sie ist noch weit davon entfernt, ...

von Else2011 27.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trocken werden

Mein 4jähriger will nachts nicht trocken werden - Ideen?

Hallo, erstmal vorweg. Ich habe kein Problem damit wenn mein Sohn auch in nem Jahr nachts noch nicht trocken ist. Er is bereits seit 2 jahren, also mit kurz nach seinem 2ten Geburtstag tagsüber trocken. Aber nachts will es einfach nicht klappen. Lange hatten wir noch diese ...

von youngmami09 05.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trocken werden

Trocken werden nachts

Hallo, seit einiger Zeit beschäftigt mich eine Frage: wie bekommen wir unseren Sohn auch nachts trocken? Er ist jetzt 4 1/2 Jahre alt und ist seit 2 1/2 von selbst tagsüber trocken und sauber geworden. Das klappte auch ohne Probleme von sich aus. Die KiÄ meinte, mit 5 sollte ...

von Clivi8 02.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trocken werden

KiGa unterstützt das trocken werden nicht!

hallo ihr lieben, ich bin grade sehr aufgebracht. unsere tochter alissa ist jetzt 3,5 und wir üben schon seit einigen monaten(immer wenn sie interesse hat) aufs klo/töpfchen zu gehen. wenn sie lust hat klappt es prima, sie merkt wann sie muss(auch groß) und geht gezielt, ...

von lady-kiss 30.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trocken werden

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.