Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sunshin9 am 23.10.2018, 13:18 Uhr

dermoidzyste

Mein Sohn hat schon lange immer mal einen kleinen Pickel an der stirn unter der Haut.
Mal merkt man ihn mehr, mal gar nicht
Heute habe ich es endlich mal der aerztin gezuegt, weil man es auch gut merken konnte
Sie sagt sofort..Ah ja dermoidzyste.
Voellig harmlos..Kinder ganz oft im Kopf Bereich.
Hat es mir extra aufgeschrieben, damit ich nachlesen kann.
Auch dass es mal mehr und weniger da sei ist wohl typisch.

Naja leider habe ich gelesene...und habe viele von keimzelltunor gefunden, boesartige entartung, teratome etc.
Hab ich mich da verlesen??.also sie sagte definitiv voellig harmlos so ein Ding??

Er ist 3 Jahre
Das Ding ist da stwfknadelkopfgros.

 
3 Antworten:

Re: dermoidzyste

Antwort von cube am 23.10.2018, 13:22 Uhr

Vertraue deiner Ärztin - nicht google!
Du wirst zu allem!! immer auch und vor allen Dingen die schlimmstmöglichen Dinge lesen (dass diese dann nur unter ganz bestimmten, extrem seltenen Bedingungen auftreten wird halt nicht erwähnt).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dermoidzyste

Antwort von IngeA am 23.10.2018, 19:13 Uhr

Ja, du hast dich verlesen
Eine Dermoidzyste gehört zu den Teratomen, das ist richtig. Die Teratome kann man einteilen in reife Teratome (gutartig) und unreife Teratome (bösartige).

Eine Dermoiedzyste gehört zu den reifen, also gutartigen Teratomen. Mach dir also keine Sorgen.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dermoidzyste

Antwort von Jomol am 30.10.2018, 10:39 Uhr

Dein Kind ist drei. Das winzige Ding ist mal da und mal nicht so richtig und das seit langer Zeit. Du hast Deine Ärztin gefragt, die Dir gesagt hat, daß es eine Epidermoidzyste ist. Dann hast Du "zur Sicherheit" Dr. Google befragt... Und bist jetzt total verunsichert und fragst Dr. Googles kleinen Bruder.
Eine gute Quelle, etwas nachzulesen, ist Wikipedia. Das lesen so viele, die davon Ahnung haben, daß grobe Fehler wie "bei jedem Eiterpickel auf der Nase/ Schnupfen/ blaugestoßenem Zeh fällt man sofort tot um" schnell beseitigt werden können. Bösartige Tumoren haben die Angewohnheit zu wachsen, sie schrumpfen eher nicht.
Epidermoidzysten/ Atherome sind sehr häufig, Da Du es siehst, kannst Du es leicht beobachten (es ist nicht irgendwo mitten im Körper) und wenn es sich stark vergrößern oder entzünden sollte, zum Arzt gehen.
Mach Dich nicht fertig. Vertrau Deiner Kinderärztin. Wenn es Dich gar zu sehr mitnimmt, laß es rausoperieren. Das geht, würde ich meinem Kind aber mit drei Jahren nicht zumuten.
Häufiges ist häufig und seltenes ist selten. In unseren Breiten kommt Hufgetrappel auf der Straße quasi nie von Zebras.
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.