Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sonja33 am 20.03.2008, 13:15 Uhr

andauernder Durchfall!

Hi!
Meine TOchter(3,5 Jahre) ist seit einem halben Jahr im Kiga.
Vor 6 Wochen hatte sie zum ersten Mal starken Durchfall mit extremen Magenkrämpfen.
Das Ganze wiederholte sich seitdem 4 Mal.
Sie war immer ne Woche zu Hause dann wieder eine Woche Kiga usw.
Die Ärzte geben da nichts!Was soll ich nun machen?Habt ihr ERfahrung damit?
Kann der Heilpraktiker da helfen?
Das kann ja nicht so weitergehen!

Liebe Grüße
Sonni

 
5 Antworten:

Re: andauernder Durchfall!

Antwort von Robina am 20.03.2008, 13:19 Uhr

Hallo,
ohne genaue ärztliche Diagnose kann man da ja nichts zu sagen. Es müsste ja ausgeschlossen werden, dass eine Krankheit vorliegt. Was sagt der KiA denn dazu? Wie lange will er noch warten? Gibt es vielleicht seelische Ursachen?
GLG RObina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hast du mal...

Antwort von lenamama99 am 20.03.2008, 13:21 Uhr

eine Stuhlprobe untersuchen lassen??

Vielleicht ist es auch eine Lebensmittelallergie, die auf irgendwas im Kiga auftritt und dann (natürlich) zu Hause nicht, weil es genau dieses Essen/Trinken dort nicht gibt.

LG UTe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hast du mal...

Antwort von nickys am 20.03.2008, 13:47 Uhr

oder wenn die anderen o.g. untersuchungen ergebnislos ausfallen. lass sie unbedingt auf zöliakie hin untersuchen...

vg, nicky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: andauernder Durchfall!

Antwort von maroulein am 20.03.2008, 14:13 Uhr

ohne was verharmlosen zu wollen,wir haben diesen winter auch schon 4 mal magen darm gehabt(inklusive die gesamte familie an weihnachten)ging auch immer so eine woche kita eine woche krank-kein wunder wenn kinder in die kita dürfen die nachts noch gekotzt haben und die gnaze zeit durchfall haben(von den eltern aus,die schicken einfach),2 mal hatten wir nachgewiesen den noro virus
lg marou

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: andauernder Durchfall!

Antwort von Methos am 20.03.2008, 20:51 Uhr

Hallo!
Bei unseren Bekannten hat es die eine Familie auch in den letzten Monaten häufig und heftig erwischt...
Vielleicht noch mal folgendes testen lassen:

Gibt es z.B. Anzeichen für Blähungen, für Flatulenz? (stinkende Gase). Ist der Bauch ständig gebläht. Wie ist es mit der Milchverträglichkeit, der Verträglichkeit von Fruchtzucker? (beides durch den H2-Atemtest zu klären). Wurde einmal eine Zöliakie ausgeschlossen (Blutabnahme)? Wurde der Stuhl auf die Bakterienflora untersucht (entreale Dysbiose)?

Und bei Durchfall hat bei uns witziger weise was ganz banales geholfen (nach 3 Wochen kam ich dann mal drauf....)
Apfel reiben, stehen lassen bis es braun ist und dann geben.
Gibt es allerdings auch mit Alkohol auch in der Apo unter Diarrhoesan oder so ähnl., ist dann Pektin mit Kamille.

viele Grüße und gute Besserung.

Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.