Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lysithea am 22.07.2019, 19:50 Uhr

3-jähriger will nicht essen

Hallo ihr Lieben,

ich brauch dringend Rat zum obigen Thema. Mein Sohn wird im November 4. Er war noch nie ein guter Esser, mochte schon immer am liebsten Süß (Grießbrei, Obst etc.) Durch lange Krankheiten war es von Anfang an schwierig, ihn vom Brei zum kauen und schlucken zu bekommen. Wenn überhaupt ging wieder süßer Brei.
Seit 2 Jahren ist er anatomisch nun in der Lage zu schlucken und seit dem mag er zu Hause nicht essen. Im Kindergarten isst er angeblich alles, probiert und isst gern und viel. Zu Hause ist es nur noch Theater. Er mag nichts probieren, bockt und weint sobald das essen fertig ist.
Dabei hilft er begeistert beim Kochen, sucht die Rezepte mit aus und ist immer mit dabei. Jeden Tag aufs Neue setzt er sich dann an den Tisch... und fängt
an zu weinen.
Habt ihr Ideen oder Tipps? Vielen Dank!

 
10 Antworten:

Re: 3-jähriger will nicht essen

Antwort von niccolleen am 22.07.2019, 21:43 Uhr

Ja, einfach lassen!
Ich kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern, die war echt traumatisch, was das Essen und die Konsequenzen betrifft. Ich hatte bis ich 13 war schliesslich nur noch Horror vorm Essen...
lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-jähriger will nicht essen

Antwort von Lysithea am 23.07.2019, 7:23 Uhr

Also einfach nichts essen lassen oder seinem Wunsch nach Süßem und ungesundem Essen nach kommen? Sprich morgens direkt Cornflakes, mittags Pommes und dann Eis zum Abendessen? So stellt er sich seine Ernährung nämlich vor

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-jähriger will nicht essen

Antwort von Luna Sophie am 23.07.2019, 8:49 Uhr

Ich habe es bei meinen Kindern so gehalten, dass ich entschieden habe, was es gibt.
Das Kind was es davon isst und wieviel.

Wünsche konnten geäußert werden und wurden mal berücksichtigt.
Also ja, es gab auch mal Pommes, Nuggets, Milchreis, Pfannkuchen mit Marmelade oder Nutella.
Meist gab es einmal die Woche etwas süßes oder ungesundes, dazu dann aber Salat und zwischendurch Rohkost.

Wenn ein Kind nichts von dem, was auf dem Tisch gestanden hatte gegessen hat, gab es auch nichts anderes (Ausnahme, ich wusste Kind mag diesen Eintopf nicht, da gab es dann ein Brot oder Rest vom Vortag. Bei Eintopf kann man nicht nur Kartoffeln essen oder nur die Nudeln.).
Aber nach dem Essen mit süßem vollstopfen gab und gibt es hier nicht.

Morgens ungesüßte Cornflakes und Haferflocken mit etwas Milch oder auch ohne, finde ich in Ordnung.
Und wenn er im Kindergarten vernünftig isst, gehe ich davon aus, dass er es kann.

Versuche ruhiger zu werden und mache Essen nicht zum Gesprächsthema.
Wenn er nicht will lass ihn, gibt aber auch nichts anderes.

Vielleicht ist er durch seine Krankheit so daran gewöhnt, von dir Extra-Essen zu bekommen, dass er es bei dir weiter einfordert.
Versuche es zu ignorieren, biete an, was es gerade gibt und wenn er nicht will, dann nicht. Nicht mehrfach bitten, flehen, versuchen zu zwingen.
Ihn fragen was er möchte, von dem was auf dem Tisch steht.
Und dann selbst essen.
Egal ob er etwas gegessen hat oder nicht, abräumen, wenn du (alle anderen) fertig bist.
Sollte er noch am essen sein natürlich mit dem abräumen warten.

Anfangs mag er viel Stress machen, auch schimpfen, weinen,...
Aber er wird sich vermutlich daran gewöhnen, dass er keine Ausnahmen bekommt.

Solltest du allerdings das Gefühl haben, er nimmt ab, ist krank, dann suche dir und euch Hilfe.
Es gibt Erziehungsberatung und auch Ernährungsberatung. Es ist nie falsch nach Hilfe zu fragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-jähriger will nicht essen

Antwort von niccolleen am 23.07.2019, 9:17 Uhr

Na einfach Essen geben und lassen! Du musst ihn doch deshalb nicht mit Suessigkeiten vollstopfen.

Am besten machst DU DIR jeden Tag gesundes, abwechslungsreiches, ausgewogenes Essen und stellst ihm davon auch immer eine kleine Portion hin, die du notfalls aufessen kannst, wenn er es nicht tut. Ende.

Was er isst, isst er, was er nicht isst, eben nicht. Er verhungert nicht. Wirklich nicht. Es wird sich nicht in ein paar Tagen aendern. Wenn es mal so weit ist wie bei euch, dann wird es dauern, bis sich das Thema normalisiert. Dazu musst du lernen, es nicht weiter anzusprechen. Nicht loben, nicht schimpfen, einfach anbieten und nachdem du gegessen hast, wieder wegraeumen.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-jähriger will nicht essen

Antwort von DK-Ursel am 23.07.2019, 9:50 Uhr

Hej!

Das Problem ist hausgemacht.
Ich habe früher ellenlange Posts dazu geschrieben, das hat heute Luna Sophia übernommen - danke, der ich ich mich weitgehend anschließe.
Und auch Nicoleen hat Recht: Dein Kind verhungert nicht.
lunas erster Satz ist wichtig:
Du entscheidest, was es gibt.
Kind entscheidet, was es davon nimmt.
Und bitte:
DU entscheidest auch über das Klima bei Tisch - möchtest Du etwa jeden Bissen vorgezählt bekommen, dauernd ermuntert werden, doch bitte dies und das auch zu essen und davon etwas mehr etc.???
Mach eine ganz normale Mahlzeit draus, wo Essen gar nicht soo im Fokus steht - denn je wichtiger Du das Thema (für Dich) machst, umso mehr spielt Dein Kind es gegen Dich aus.
Das sind so kleine Machtkämpfe, die sie gut beherrschen - á la Milva: Mein Gott, es sind auch Menschen!
NATÜRLICH gib tes keinen Süßkram hinterher als Ersatz (wenn Dein Kind das kapiert hat: Wozu soll es dann bei Tisch essen???)

Hunger ist der beste Koch, heißt es.
Also darf Dein Kind entscheiden, o besl ieber hungert oder doch zud em greift,was Du allen anbietst - die Auswahl obliegt dem Kind.
(IN dem Alter würde ich von allem ein bißchen auf den Teller geben und dann sehen, wovon Kind evtl. mehr möchte. Zuviel fragen überfordert noch.)

Das erfordert Konsequenz Deinerseits - und Geduld.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

P.S.:

Antwort von DK-Ursel am 23.07.2019, 9:55 Uhr

Bei Mutter probiert man immer mehr als anderswo, das ist schn ein gutes Zeichen, daß er im KIGA alles ißt.
Bei Dir drückt er schon auf den Knopf, weil Du natürlich besorgt bist - Stichwort Machtkampf, bei Euch evtl. noch leichter zu spielen.
ABER trotzdem hatr bleiben.

Bei uns gab es immer Nachtisch - jedoch nicht, wenn Essen total verweigert wurde.
Wer keinen Hunger hat, Nudeln, Reis oder Kart. mit Gemüse etc. zu essen, hat auch keinen Hunger für den Süpßkram danach.
Das erklärte ich kindgerecht, war aber auch seltenst ein Problem.
Wenn es Grießbrei, den er mag, nachher gibt, kannst Du evtl. sagen:
prima, nach den Kart. gibt es auch noch Nachtisch, heute ist das Pudding/Grießbrei/ etc. - dann wollen wir mal sehen,daß wir dahin kommen.
Und das was...
Freude beim Essen vermitteln, soziales Miteinander pflegen, was Essen ja ist, statt Streß und Druck - und wie gesagt:
Geduld haben.
Dann wird es auch wieder "normal" - Machtspiele sind langweilig, wenn der andere nicht mitspielt.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-jähriger will nicht essen

Antwort von Monroe am 23.07.2019, 10:01 Uhr

Wenn er im Kiga ganz normal isst, ist das Problem wahrscheinlich hausgemacht.
Lass ihn beim Essen einfach in Ruhe. Also weder drängeln zu probieren noch auffordern anzufangen oder sonstiges.
Stell ihm, genau wie dir, die Teller mit allen Komponenten Komponenten der Mahlzeit an den Platz oder eben angerichtet in Schüsseln, damit sich jeder selbst nehmen kann.
Wünscht euch einen guten Appetit und fang selbst an zu essen.
Eine gute Stimmung tut auch schlechten Essen gut. Es gab hier vor einer Weile schon mal einen Thread mit dem Thema, bei dem ein Kind nur eine bestimmte Auswahl an Speisen essen wollte. Da kamen viele Tipps. Vielleicht liest Du da auch Mal rein. Ich glaube es war im Erziehungsforum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-jähriger will nicht essen

Antwort von Lysithea am 23.07.2019, 19:55 Uhr

Danke für eure Antworten. Es stimmt, wir machen uns da zu viele Gedanken. Wir müssen da wieder mehr Ruhe und Normalität reinbekommen :) Zum Abendessen hat er zwar wieder nichts gegessen aber ich hab’s immerhin schon mal geschafft es komplett unkommentiert zu lassen - das hat ihn sichtlich genervt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-jähriger will nicht essen

Antwort von Monroe am 23.07.2019, 21:29 Uhr

Wie hat er darauf reagiert?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-jähriger will nicht essen

Antwort von Hexhex am 24.07.2019, 18:04 Uhr

Essen ist etwas Genussvolles und Schönes. Man muss dazu nicht aufgefordert, gedrängt oder überredet werden. Sonst wird der Familientisch zum Schauplatz der üblichen Machtkämpfe des Trotzalters. Damit ist das Essen aber total überfrachtet, solche Kämpfchen gehören hier nicht hin.

Deshalb: Du machst es richtig. Reagiere desinteressiert, freundlich, kommentarlos, wenn er nichts isst. Reagiere aber ebenso desinteressiert, freundlich und kommentarlos, WENN er isst. Das ist ganz wichtig! Essen ist etwas Natürliches, man muss dafür nicht gelobt werden.

Halte das ein paar Tage durch (gilt auch für Deinen Partner). Seid am Tisch fröhlich, gut gelaunt und sprecht über alles mögliche (auch mit dem Kind), nur nicht übers Essen.

Stelle kein ungesundes Zeugs auf den Tisch. Ich selbst kaufe gar nicht erst süßes Zeug oder Pommes, dann komme ich auch nicht in die Versuchung, der Familie diese toten Nahrungsmittel hinzustellen. Koche weitgehend gesund, und stelle Deinem Kind das hin, was alle essen. Wenn der Fokus total weggeht vom Essen, kann Dein Sohn sich unbeobachtet fühlen - und so zu einem natürlichen Essverhalten zurückfinden.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Herbaria Kindertees - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.