Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von vronili am 24.01.2019, 15:03 Uhr

Wechsel von Sprachheilklasse auf Grundschule?

Hallo,

vielleicht könnt ihr mit hier einen Rat geben, ich weiß einfach nicht was das richtige ist. Meine Tochter wurde auf der normalen Grundschule eingeschult. Sie hat eine Hörverarbeitungsschwäche. Also sie verarbeitet das ganze anders als andere Kinder. Die Lehrerin hat sie nur schlecht behandelt und ging gar nicht auf die Problematik ein. Sie wurde z.b. einfach nicht hinten gesetzt, obwohl sie vorne hätte sitzen müssen. Alle Gespräche brachten nichts. Ich hatte dann einen Antrag auf einen sonderpädogigische Förderung gestellt und dachte sie bekommt dann eine Förderung, aber die Lehrerin hat dann plötzlich gesagt, es bestehen gar keine Probleme und sie bräuchte das alles nicht. Die Lehrerin von der Förderschule sagte dann auch es geht nur Förderschule oder Regelschule. Ich müsste mich entscheiden, was im nachhinein sich als Quatsch raus gestellt hat.

Ein halbes Jahr später, meine Tochter war nur noch ein Schatten ihrer selbst, war ständig blass und krank,, sagte dann die Lehrerin auf dem Elternsprechtag, dass sie gar nichts könnte und das Jahr wiederholen soll. Darauf hin habe ich sie dann zur Sprachheilschule geschickt. Sie ist dort wieder richtig aufgeblüht und war super zufrieden. Dann gingen aber die beiden Mädchen aus ihrer Klasse, was mir ein bisschen Sorgen machte, sie ist jetzt einziges Mädchen. Aber sie kommt mit den Jungs eigentlich auch gut klar, aber fehlt natürlich eine richtige Freundin.

Nun sagte aber ihre Lehrerin, dass sie keinen Förderbedarf mehr sieht und sie will meine Tochter wieder auf die Regelschule schicken. Ich weiß nicht ob ich das will, da sie soviel mit gemacht hat. Aber ich will ihr auch ein ganz normales Leben ermöglichen.

Ich weiß einfach nicht was jetzt das Richtige ist.

 
4 Antworten:

Re: Wechsel von Sprachheilklasse auf Grundschule?

Antwort von germanit1 am 24.01.2019, 16:14 Uhr

Muesste sie denn in ihre alte Klasse in der Grundschule zurueck oder gibt es noch eine andere Klasse (Lehrerin)?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel von Sprachheilklasse auf Grundschule?

Antwort von Smudo am 24.01.2019, 22:53 Uhr

Wart ihr nochmal in der Pädaudiologie?

Es könnte sein dass die auditive Verarbeitung besser geworden ist.

Ob es aber der Lautstärke einer Regelschule
mit viel mehr Kinder und somit einem höheren
Geräusche Pegel standhält.

Müsste man vorher eventuell abklären.

Den.ein.Kind mit auditiven Problemen hört ganz anders..
Es muss erst filtern..und das dauert.

Und da es eventuell einiges lauter werden wird..
Abklären..
Ich wollte noch sagen dass die Sprachheilschule.hier
kleine klassen hat.

Weiß ja nicht wie das bei euch ist.
Sprachheilschule ca 13-16kids

Grundschule bis zu 31..Kinder.
Liebe Grüße Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel von Sprachheilklasse auf Grundschule?

Antwort von mellomania am 25.01.2019, 23:04 Uhr

welches Bundesland seid ihr?

kinder in der sprachheilschule werden hier in BW zielgleich unterrichtet. heißt bildungsplan identisch.

unterschied halt kleine klassen in der sprachheilschule. ich würde die wiederholte prüfung des sonderpädagogischen förderbedarfs beantragen und dann entscheiden, wie es weitergeht. den pädagogischen bericht bzw. entwicklungsbericht wird die sprachheilschule schreiben und mit dir durchsprechen. da erfährst du dann ob eben der förderschwerpunkt bleibt und sie dort bleiben kann oder ob der förderbedarf tatsächlich nicht mehr vorhanden ist und sie auf die regelschule zurück sollte.

ihr könnt auch eine probeweise rückschulung beantragen, dann geht sie für ein halbes jahr auf die regelschule und danach wird entschieden, ob sie dort zurecht kommt und bleibt oder nicht und ins sbbz sprache zurückgeht.

vom bildungsplan her gibt es keine unterschiede. nur die klassen sind kleiner und die betreuung intensiver.

und das was du sagst, was quatsch wäre ist rechtlich gesehen pflicht! du als mutter entscheidest, ob sbbz oder regelschule inklusiv. das nennt sich elternwahlrecht. DU hast das letzte wort. selbst wenn ein förderbedarf festgestellt wird und die eltern entscheiden sich gegen das sbbz (übrigens heißt das sonderpädagogisches bildungs- und beratungszentrum) MUSS die schulbezirksschule das kind aufnehmen. der bescheid für den förderbedarf wird dann wegen widerspruch der eltern aufgehoben. wenn aber die bildungsrechte des kindes oder der andren kinder wegen des kindes eingeschränkt sind, MUSS die schule eben erneut einen antrag auf überprüfung stellen. und dann geht alles von vorne los. daher ist es in der tat quatsch, sich gegen einen festgestellten förderbedarf zu wehren. es geht alles zu lasten des kindes. grad bei sprache da das alles zielgleich ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel von Sprachheilklasse auf Grundschule?

Antwort von Pebbie am 27.01.2019, 14:59 Uhr

Mein Sohn hat für 5 Grundschuljahre eine Sprachförderschule besucht.
Mitte der 2. Klasse sagte seine Lehrerin das er soweit sei in die Regelschule zu wechseln. Er hat dann in der Regelschule hospitiert, in der Klasse in die auch der Nachbarsjunge geht. Leider hatte die Regelschullehrerin keinen Bock auf ihn ( hört sich flapsig an, ist aber so ). Sie meinte, sie würde "ihn selbst nicht verstehen wenn sie wüsste was er sagt", also wenn er z.B. zwei auf die Frage was 1+1 ist. Seine Förderschullehrein hat mit der Lehrerin gesprochen uns sagte mir hinterher, das die Dame nicht gewillt war irgendwelche Brücken zu bauen - nein, sie baute im Gespräch immer höhere Mauern auf.
Die Alternative wäre gewesen in einer anderen Klasse zu hospitieren mit einer Lehrerin die "solche Kinder" wohlwollender betrachtet. In Rücksprache mit der Förderschullehrein haben wir dann entschieden das er weiter zur Förderschule geht und von der guten Betreuung und den kleinen Klassen profitieren darf.
Im April wird mein Sohn 18 Jahre alt und bastelt an seinem Abi ;)

Soviel zu unserem Weg.
Wenn ein Kind auf die Regelschule wechselt sollte eine Probezeit von 6 Monaten vereinbart werden, weil sonst mit dem Wechsel auf die Regelschule sofort der Sonderpädagogische Förderbedarf weg fällt. Mit der Probezeit liegt er quasi auf Eis, sollte es nicht gut gehen ist der Wechsel zurück ohne Probleme möglich.

Ich bin Verfechter der Förderschulen und bin der Ansicht, das ein sprachbehindertes Kind Unterricht von Sonderpädagogen von der ersten bis zur letzten Schulstunde TÄGLICH bekommen sollte. Das trifft auch bei einer Hörverarbeitungsschwäche zu, den die Lehrer müssen wissen wie sie das berücksichtigen sollen. Das macht kein Regelschullehrer, dem solche Kinder einfach vorgesetzt werden, der sich nicht damit auseinandersetzen will.

Mein Sohn wechselte übrigens nach der 4. Klasse auf eine Schule in der Nachbarstadt, wo er auch niemanden kannte. Er hat sich sehr schnell eingelebt und Kontakte geknüpft. Seine Schwester wechselte auch auf die Schule, ohne jemanden zu kennen.
Mir wäre ein zufriedenes, glückliches Kind was gerne lernt und somit ein gutes Fundament für die weiterführende Schule hat wichtig. Und deswegen ist sein Leben nicht unnormal.

Wir kommen übrigens aus NRW. Ich weiß nicht inwiefern das von mir geschriebene auch für Dein Bundesland gilt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Füller in Münchner Grundschulen

Hallo! Mein Eintrag hier ist ehrlich gesagt eher beruflicher Natur...: fürs japanische TV bin ich auf der Suche nach Familien im Raum München, bei denen der Füller vom Vater/Mutter an das eigene Kind weitergegeben wurden, also Familien mit traditionsreichem Füllfederhalter ;D ...

von maikita1005 12.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Grundschule in Oberhausen

Hallo zusammen, Ich habe da mal ne Frage.... Unsere Tochter kommt nächstes Jahr in die Schule. Leider sind wir uns sehr unschlüssig was die Schulwahl angeht. An erster Stelle würde bei uns die Steinbrinkschule stehen, leider kennt sie dann niemanden auf dieser Schule, was ...

von Jenni2303 07.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Wie effektiv sind eure Grundschulen?

Hey, wir findet ihr eure Grundschulen in Bezug auf Lernpensum/Effektivität (das Wort ist nur eine Umschreibung, bitte nicht drauf rumhacken) In der ersten und zweiten Klasse freut man sich ja noch einigermaßen über zahlreiche Bücherei-Aktivspielplatz-Wald USW. Besuche aber ...

von blessed2011 28.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Brauche Rat und hilfe Grundschule 2. Klasse

Guten Morgen, Ich stelle mich mal vor Ich heiße Nicole,bin 47 jahre und habe 2 kinder 22jahre,lebt nicht mehr zu Hause ,und 7 Jahre Meine Tochter wurde 2016 Eingeschult,war aber noch nicht wirklich Schulreif,also Kinzentration über ...

von sisani2010 16.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Gedankenspiele: #metoo und Mobbing an Grundschulen

Hallo an alle, seit letzter Woche wälze ich einige Gedanken in meinem Kopf herum. Mein Sohn, 9 Jahre, geht in die 3. Klasse einer dörflichen Grundschule. Es gibt nur 4 Klassen, mit ca. 20 - 25 Schülern, aber auch dort gibt es verhaltensauffällige Schüler, Schüler die keine ...

von tinabi 05.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Gibt es bei Euch eine "Vorviertelstunde" in der 3. Klasse,bzw Grundschule ???

So bezeichnet es die Lehrerin meiner Tochter. Komisch nur, das KEIN anderer Lehrer das macht. In dieser Zeit müssen die Kinder bereits am Tisch sitzen und Aufgaben machen. Mathe, Deutsch. Schaffen die Kinder diese Aufgaben bis Freitag nicht, müssen sie am WE fertig gemacht ...

von Hinze 19.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Ab wann in die Grundschule

Hi... Wir sind etwas unsicher bzgl des Schulstartes. Wann ist ein gutes Alter. Unser Sohn hat Ende Juli Geb. Das heisst er wird im Juli 2019 6 Jahre...dann wäre ca 3 Wochen später die Einschulung. Aber da ist er doch gerade erst 6 geworden. Manche empfinden das zu früh und ...

von Niikolausi 09.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Grundschule NRW/Anzahl der Klassenarbeiten/4 Klasse

Hallo zusammen, der Klassenlehrer meines Sohnes war nach den Ferien öfter krank. Nun geht es ihm leider schlechter, so dass er zwei OP's haben wird und danach bis Anfang Februar nicht da sein wird, da noch anschliessend eine Reha nötig sein wird. Die Vertretung schrieb eine ...

von Marianna81 05.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Unterstützung durch die Grundschule bei verhaltensauffälligen Kindern

Hallo, mein Sohn ist 9 Jahre alt und besucht die 4. Klasse der Grundschule. In letzter Zeit häufen sich mal wieder die Anrufe aus der Schule, da er immer wieder "Ärger" macht. Ich fange mal von vorne an, weil ich denke, dass alles mit seinem heutigen Verhalten zusammen ...

von Drachen-Mama 20.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Schulhygiene keine Seife in der Grundschule

Fehlende Hygiene Artikel in Schulen machen mir Angst, es ist so das bei meinem Sohn 7 Jahre Alt nicht einmal mehr Seife Vorhanden ist. Wir hatten früher noch die Trockenseifenspender an denen man dreht und Pulver rauskommt, gibt es die noch? Kennt Sie ...

von moeller123 18.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.