Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nicole246 am 18.11.2009, 21:37 Uhr

Tochter (8) kann manchmal nicht schlafen...

Hallo,
meine Große ist acht und hat so alle zwei Wochen etwas Probleme beim einschlafen bzw. wacht abends nochmal auf und kann nicht wieder einschlafen.
Sie weint dann und steigert sich immer weiter hinein.
Sie sagt, es gibt kein Problem, sie weiß nicht, warum und macht sich auch keine Gedanken über etwas bestimmtes.
Die anderen Nächte schläft sie wie ein Murmeltier von 20.30 bis 6.30 UHR

Habt ihr so etwas auch schon erlebt- gibt es evtl. empfehlenswerte Globuli ?

Sie ist ein eher schüchternes Mädchen und macht sich schon über viele Dinge Gedanken, aber was es dann in dem Moment konkret sein könnte ...? Sie ist gut in der Schule und ansonsten ein fröhliches Mädchen...

Dankeschön
Nicole

 
6 Antworten:

Re: Tochter (8) kann manchmal nicht schlafen...

Antwort von AnnaMa am 18.11.2009, 22:11 Uhr

Hallo,

eine Erklärung kann ich Dir zwar auch nicht liefern, aber vielleicht interessiert es DIch, dass wir das Phänomen hier auch haben bei meinem Ältesten, der ist auch 8. Er ist ein guter Schüler, gut integriert, aber war vom Temperament her schon immer eher sensibel, leicht irritierbar und impulsiv. Ab und an passiert genau das was Du auch von Deiner Tochter beschreibst. Meist legt sich dann einer von uns Eltern zu ihm und irgendwann schläft er dann auch wieder ein.

Als er kleiner war hatte er oft diesen sogenannten "Nachtschreck":
- für mich als Laien hat der KiA das damals so erklärt: unvollständiges Aufwachen so etwa 3 Stunden nach dem Einschlafen, man hat abrupt ein hysterisch brüllendes Kind, was praktisch nicht zu beruhigen ist. Die Kinder sind allerdings gar nicht richtig wach, und nach 5-10 Minuten ist der Spuk vorbei. Beunruhigend ist das nur für die hilflosen Eltern, die nichts machen können als "da sein", das reicht aber wohl auch, die Kinder erinnern sich am nächsten Tag nicht und es ist wohl auch völlig unbedenklich -

Also, der Nachtschreck hat sich bei unserm Sohn inzwischen ausgewachsen, aber ich meine immer, dass diese ab und an auftretenden Weinanfälle spät abends so was ähnliches sind. Er wird inzwischen halt wach, nimmt das auch wahr, aber ist sich keines Problems, schlechten Traums oder so bewußt. Ich glaube, es ist einfach so ein reflexartiger "Spannungsabbau", der an manch "spannendem" Tag halt ausgelöst wird.

Meine beiden jüngeren Kinder haben das übrigens nicht.

Liebe Grüße,

Anna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hat bei uns auch mit 8 angefangen

Antwort von Idamama am 19.11.2009, 5:52 Uhr

Und ab und zu auch heute noch (9). Versuche es mal mit einem Rooibishtee. Das fördert das Durchschlafen.
Gruß Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tee

Antwort von HaJa am 19.11.2009, 9:10 Uhr

Ich dachte Rotbuschtee macht munter. Meine Tochter trinkt den auch täglich und sie wird auch sehr oft nachts wach.


LG
Mucki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tochter (8) kann manchmal nicht schlafen...

Antwort von HaJa am 19.11.2009, 9:21 Uhr

Guten Morgen,

auch ich kenne das Problem. Meine Tochter (fast 8)wacht seit einiger Zeit auch immer wieder in der frühen Nacht auf (Und immer dann, wenn ich gerade eingeschlafen bin). Auch sie hatte früher häufig den Nachtschreck und ist sehr sensibel und anhänglich. Sie wird wach, jammert etwas rum oder weint und kann nicht mehr einschlafen. Ich nehme sie dann mit zu uns ins Schlafzimmer und dort kann sie dann auf einer Matratze weiterschlafen.

Vielleicht machen die Kinder in diesem Alter nochmal eine Entwichlungsphase durch. In der Schule wird es ernster, es kommen täglich neue Herausforderungen auf sie zu. Ich kann mir schon vorstellen, dass das Unterterbewustsein gerade nachts arbeitet.

Du siehst, es geht anderen auch so. Ich beruhige mich damit, dass es nur eine Phase ist und bald wieder aufhört. Für die Kinder ist es auch nicht einfach.


LG
Mucki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tochter (8) kann manchmal nicht schlafen...

Antwort von Putzteufel am 19.11.2009, 10:57 Uhr

ich denke das ist einfach eine entwicklungsphase, denn mein jüngster mit 9 hat das auch dass er Nachts aufwacht.

Meist hat er keine Probleme weiterzuschlafen ich erkläre halt auch dass aufwachen normal ist und dass er nicht groß sich umschauen und aufsetzen soll um zu sehen wieviel Uhr ist sondern sich einfach umdrehen in die Decken kuscheln soll und weiterschlafen - im Normalfall geht es vorbei.

Ich denke das gehört zum Erwachsenwerden dazu - der Körper stellt sich um es wird auch weniger schlaf gebraucht usw.

Gruß Putzi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tochter (8) kann manchmal nicht schlafen...

Antwort von alphafrau1 am 19.11.2009, 11:21 Uhr

Dieses Problem hatte ich bei meiner großen Tochter auch. Als Kleinkind ab und an den Nachtschreck und später das Nicht-einschlafen-können. Sie hat sich da sehr reingesteigert, das Ganze war dann ein Kreislauf. Vor lauter Verzweiflung habe ich ihr Baldriantropfen gegeben, aber nur 2 mal oder so, dann hat sich plötzlich wieder alles von selbst gegeben. Inzwischen ist sie 12 und wir haben keine Probleme mehr, bzw. wenn löst sie das allein, indem sie eben Musik hört, liest u.ä. Ich denke wie meine Vorredner, dass es sich um Entwicklungsphasen handelt, die man einfach durchstehen muss. VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.