Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von DorisF am 02.02.2007, 11:09 Uhr

Nochmal Rechnen od. Rechenschwäche

Hallo,
möchte noch mal nerven, wg. Rechnen.
Ich habe unten schon mal geschrieben. Jetzt habe ich mit meiner Tochter sehr intensiv geübt und bin erschüttert. Sie ist jetzt 1/2 Jahr in der Schule und weder die Lehrerin noch wir haben gemerkt, das sie das System Zahlen garnicht gepeilt hat.

Z.B. Frage ich was ist das doppelte von 7? Lange Zeit später, mit zuhilfenahme von Rechenkugeln findet sie raus 14. Gut. Dann 9. Und sie sagt 10! Hm. frage ich ist den 9+9 nicht mehr als 7+7. Sagt sie ja. Aber dann bringt sie 11 als Lösungsvorschlag.

Usw. usw. Also ich denke sie hat sich nicht einfach verrechnet oder verzählt sondern keine Ahnung, was sie tun soll. Auch einfache Aufgaben 7-1, 6+1 zählt sie an den Fingern ab, rückwärts zählen von 20, oder mal 2 4 6 8 ... 12 14 16. Das sind alles echte Herausforderungen. Ich habe nicht gedacht, dass die andern Kinder das schon so flüssig können.

Ich bin jetzt total verunsichert. Müssen wir einfach nur mehr üben, oder haben wir ein Problem?? Verschiedene Leute haben jetzt die Dyskalkulie angesprochen. Sollte man echt schon im 1 Schulhalbjahr testen lassen??? Und wo??
Hat jemand mit sowas Erfahrung?
LG Doris

 
10 Antworten:

Re: Nochmal Rechnen od. Rechenschwäche

Antwort von TineS am 02.02.2007, 11:18 Uhr

hm unsere rechnen noch gar nicht im 20iger bereich.
Gibts bei euch niht evtl eine Rechenförderung in der Schule?

Was sagt die Lehrerin dazu?

viele grüße
tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Rechnen od. Rechenschwäche

Antwort von HeidiRahm am 02.02.2007, 11:34 Uhr

Laura ist seit September in der Schule. Sie rechnen erst bis 10. Das was du da verlangst haben unsere Kinder noch garnicht.

Ist denn das bei euch schon Schulstoff?? Wenn ja, seit ihr ganzschön schnell.

Ist dann kein Wunder, dass deine Tochter nicht mitkommt.

Versuche es doch erstmal ausschließlich mit Aufgaben im 10er Bereich. Wenn das dann gefestigt ist, dann das nächste.
Ich glaube, deine Tochter ist mit den "schweren Aufgaben" einfach überfordert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Rechnen od. Rechenschwäche

Antwort von like am 02.02.2007, 11:35 Uhr

Ich kenn mich mit Rechenschwäche nicht wirklich aus. Bei meinem Sohn war es am Anfang so, dass er zwar das System verstanden hatte, aber furchtbar langsam im Rechnen war. Mir haben die Tipps in folgendem Buch weitergeholfen: http://www.amazon.de/Das-gro%C3%9Fe-Rechenspiel-Heinrich-Hemme/dp/3466306051/sr=8-3/qid=1170412184/ref=sr_1_3/028-6360798-7926134?ie=UTF8&s=books. Das handelt von Tipps bei rechenschwachen Kindern. Es geht im Prinzip darum, die Grundrechnungen ( z.B. 3 + 4; 7 - 2), sobald sie verstanden wurden, auswendig zu lernen - und das mit Karteikastensystem. Das hat bei uns super funktioniert. Er ist sehr gut in Mathe geworden, die Routine, z.B. auch beim Einmaleins, gleicht Langsamkeit in anderen Bereichen aus, hat jetzt (Halbjahr Klasse 4) eine 1-2 und kriegt eine Gymempfehlung.
Trotzdem würde ich mich in deinem Fall, wenn eben auch das System noch nicht sitzt, um professionellen Rat bemühen - denn echte Rechenschwäche lässt sich mit den Tipps aus dem Buch wohl doch eher nicht lösen. Wenn es falscher Alarm war, hast du zumindest nichts verpasst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Rechnen od. Rechenschwäche

Antwort von peggy360 am 02.02.2007, 11:41 Uhr

also unsere simd jetzt bei 12 und 13.
7+7 oder 9+9 haben die noch nicht. unser sohn ist in mathe weiter als seine klassenkamerade und rechnet auch schon über 20.
das die ihr finger mit zu rechnen nehmen ist nicht schlimm, bei uns werden auch ketten mit perlen oder kästen mit perlen benutzt. das wichtige ist das sie weiß das 9 halt mehr wie 5,6,7 oder 8 ist.das nennt man glaub ich wert einer zahl. wenn sie das nicht kann soltes du es mit ihr üben , anhand von perlen , knöpfem oder was mann im haushalt findet.
spräche auch nochmal mit der lehrerin, was du machen kannst um ihr dabei zu helfen und habe geduld. ab dem zweiten hak´lbjahr sollten kinder im zehner bereich ohne finger auskommen, bei dem einen geht es schneller , bei dem anderen halt nicht
gib ihr zeit und übe an kleinen dingen mit ihr
lg peggy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Rechnen od. Rechenschwäche

Antwort von DorisF am 02.02.2007, 13:03 Uhr

bei uns rechnen sie jetzt bis 20 + und -. Seit dieser Woche haben sie jetzt das verdoppeln gelernt. Also 1+1 ... bis 9+9. Ich fands ja auch ganz schön schwer. Und dachte Jo sei "gut genug". Sprich ich war mit ihrer Leistung zufrieden. Dann habe ich über eine anderen Mutter erfahren, dass sie beim der Mathe Lernzielkontrolle in der Schule geweint hatte. Auf Nachfrage hat Johanna das dann auch bestätigt und gesagt sie hätte das nicht gewußt und darum geweint. Also bin ich zur Lehrerin und die meinte Jo wäre halt im Rechnen nicht so schnell wie die anderen, die (teilweise) den Test in 4-5 Minuten lösten, Jo in 13 und trotzdem einiges nicht ausgefüllt.
Ich hab grundsätzlich kein Problem damit wenn Sie keinen 1er oder so hat und übe auch gerne mit ihr nur möchte ich mir nicht irgendwann den Vorwurf machen ich hätte was verpasst.
Das sie halt + oder - 1 nicht kann oder rückwärts zählen hat mich so stutzig gemacht. Das hat ja mit rechnen direkt nichts zu tun?
Das mit dem verdoppeln haben wir jetzt geübt, aber letzten Endes hat sies auswending gelernt. Ich habe Angst, sie fällt dann mächtig auf die Nase, wenn es schwieriger wird. Es geht ja ab wie die Feuerwehr in der 1. Klasse.
Problem ist, ihre Freundin ist absolute Superklasse und sie misst sich selbst oft an ihr und meint dann, wenn die nicht übt, brauch ich auch nicht üben usw. usw.
Sorry ist lang geworden. Bin einfach etwas verwirrt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Rechnen od. Rechenschwäche

Antwort von DorisF am 02.02.2007, 13:18 Uhr

vielleicht sehe ich im Moment auch zu schwarz.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Rechnen od. Rechenschwäche

Antwort von majema37 am 02.02.2007, 14:12 Uhr

Ich habe den Test bei mir machen lassen wegen meiner Tochter.Hatte Angst,das sich vielleicht was vererben könnte.Das was du beschreibst,klingt original wie bei mir.Ich kenne das Meiste auswendig wenn ich zb einkaufen gehe.man hilft sich so in all den Jahren.Ist aber kein Dauerzustand und geht auf die Psyche.Wie gesagt,übe ich jetzt mit meiner Tochter,die echt geduldig ist mit mir:-)Lass es bitte einfach mal abchecken.Adressen bekommst du beim Kinderarzt.Je früher so etwas festgestellt wird desto kleiner ist der Leistungsdruck,den sich auch schon Kinder in dem Alter setzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Halbieren und verdoppeln haben meine noch gar nicht.

Antwort von KH am 02.02.2007, 15:19 Uhr

Auf Dyskalkulie testen Schulpsychologen, Kinder- und Jugendpsychiater u.ä. Eventuell auch der mobile sonderpädagogische Dienst. Besprich dich mit der Lehrerin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Rechnen od. Rechenschwäche

Antwort von Kalogo am 02.02.2007, 21:23 Uhr

Hallo Doris,

ehrlich gesagt, würde ich in dem Stadium der Schule und der Fähigkeit nicht gleich an Dyskalkulie und einen entsprechenden Test denken.

Frage : Hat Deine Tochter im Zahlenraum bis 10 das Zahlenverständnis ? Erfaßt sie Mengen schnell ? Evt. hapert es daran und Ihr solltest das - spielerisch - etwas üben. Bei meinem Ältesten hat das viel gebracht.
Z.B. habe ich ihm 6 Gummibärchen hingelegt und er sollte schnell sagen, wieviele es sind usw. (dann durfte er sie zwischendurch auch mal essen ;-). Es ist erwiesen, daß die meisten Kinder damit zunächst etwas Schwierigkeiten haben und dieses schnelle Erkennen von Mengen aber wichtig ist für das wirkliche Rechnen.

Probiere das bzw. Ähnliches aus - so mein Vorschlag. Und wenn's geht, dramatisiere bisherige Fehler/fehlende Geschwindigkeit beim Rechnen der Tochter gegenüber nicht. Ich weiß, daß man sich da so große Gedanken und Sorgen macht ! Sehr wichtig ist aber auch, dem Kind sein Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten bzw. Möglichkeiten, etwas (noch) zu lernen, erhalten muß.

Gruß Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Rechnen od. Rechenschwäche

Antwort von Sylvia G. am 03.02.2007, 8:07 Uhr

Hallo,

ich finde ihr seit sehr weit. Haben wir hier auch noch nicht. Sitzt denn der Zehnerbereich schon?

Ich würde die Bedenken mit meinem Kinderarzt besprechen.

Gruß Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.