Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Bela66 am 28.03.2021, 15:06 Uhr

Muss/Kann-Kind

Ich würde tendenziell immer dazu raten, lieber noch zu warten. Mein Sohn wurde auch so früh eingeschult. Bis heute (15) ist er der jüngste und kleinste der Klasse. Er hatte und hat zwar immer prima Noten, aber emotional und von der Reife her hinkt er immer ein klein wenig hinterher. Er hat deshalb oft auch weniger Anschluss in der Klasse/in den Oberstufen-Kursen. Die Jungen sind dort schon halbe Männer (sind z. T. 17), die Mädchen schon richtige Frauen. Er dagegen wird noch kindlich-halbwüchsig und hat es entsprechend schwer.

Er neigte außerdem seit der Grundschule über Jahre hinweg immer wieder zu nervösen Stress-Symptomen wie Kopf- und Bauchweh. Unsere Kinderärztin sagte, dass des bei allen Kann-Kindern sei, die sie in der Praxis habe. Das Sozial-Emotionale ist eben auch extrem wichtig für Kinder. Durch die große Spannbreite in der Altersstruktur gab es unter den Klassenkameraden oft Kinder, die fast zwei Jahre älter sind als mein Sohn, und das merkte und merkt man natürlich sehr.

Ein Kind sehr früh einzuschulen, ist immer ein Risiko. Zu warten dagegen nicht. Statistisch gesehen sind wohl auch die Noten der Kann-Kinder nach Ende der Grundschulzeit unter dem Durchschnitt der altersgemäß eingeschulten Kinder. Außer bei einem absoluten Überflieger-Kind ist der Vorteil zweifelhaft.

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.