Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von khadi am 11.11.2009, 20:32 Uhr

Meine Tochter hat große Problem in der Schule (2. Klasse)

Hallo,

hatte vergangene Woche ein Gespräch mit der Klassenlehrerin, das nicht so positiv war!

Wegen Mathe-Probleme könnte die Versetzung gefährdet sein!
Meine Tochter hat große Probleme im Rechnen, selbst im Zahlenraum bis 20 (1. Klasse Niveau) ist sie noch nicht sicher! Aber jetzt bis 100 kommt sie gar nicht klar! Sogar mit Abacus als Hilfe kriegt sie es nicht hin!

Auch sonst hat sie Anpassungsschwierigkeiten! Sie ist sehr ruhig, unkonzentriert, träumt vor sich hin und passt nicht auf! Vergisst so oft, die Hausaufgaben aufzuschreiben!

Hausaufgaben waren von Anfang ein Problem - es hat täglich 2 bis 3 Stunden gebraucht!
Nun geht sie 2 x wöchentl. in der Schule zur HA-Betreuung. Seitdem ist es zu Hause auch besser geworden!

Lesen/Schreiben ist ok - und da findet stets eine Verbesserung statt!

Zudem hat die Klassenlehrerin bemerkt, dass meine Tochter Nägel knabbert! Sie habe wohl ein psychisches Problem und ob es zu Hause Probleme gäbe!

Was kann ich tun, meiner Tochter zu helfen? Um ihr Selbstbewusstsein zu stärken, geht sie ca. 1 x pro Monat zu einer Psychologin von der städtischen Erziehungsberatung!

Sie hat auch fast täglich Bauch- und Kopfschmerzen! sicher psychsomatisch - ein körperl. Leiden konnte nicht festgestellt werden!

Hoffe jemand hat guten Rat für mich!

LG
Khadi

 
5 Antworten:

Nicht jedes Nägel kauende Kind ist ein Fall für die "Couch"

Antwort von Trini am 12.11.2009, 8:09 Uhr

Es ist eine verdammt eklige Angewohnhiet, die nicht zwangsläufig was mit psychischen Problemen zu tun hat.

Macht mein kleiner Kuno auch, und auch mein Mann

Zu den andreen Problemen (Konzentration, Bauchschmerzen, Matheprobleme) kann ich Dir nur ein paar Google-Tipps geben:

KISS-Syndrom
INPP
Wahrnehmungsstörung
ADS
Winkelfehlsichtigkeit
Lactose-, Fructoseintoleranz

sind ein paar Suchwörter, bei denen Du fündig werden könntest.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nicht jedes Nägel kauende Kind ist ein Fall für die "Couch"

Antwort von Philli am 12.11.2009, 9:51 Uhr

Hallo!

Also erstmal muss ich Trini rexht geben, Nägelkauen ist wohl nicht sofort ein schwerwiegendes Problem, das hat mein Bruder gemacht (sogar an den Zehen!!!) mein Mann, sowie mein Sohn kauen auch. Aber da kümmer ich mich schon gar nicht mehr drum...

Ansonsten hört sich das alles sehr nach meinem Sohn an. Er ist auf ADS getestet und er hat es aber wohl nicht, er wäre an der Grenze sagte man mir. Und auch sonst hat er sämtliche Therapien durch: Reittherapie, Ergotherapie, Gruppen und Spieltherapie, Logopädie und auch Bewegungstherapie... Jetzt reichts mir langsam.
Mein Tip: Wenn du das Gefühl hast das es wichtig wäre deine Tochter zu testen mach es ruhig. Evtl. bekommst du Antworten und Hilfestellung bei bestimmten Problemen. Aber wenn nicht, versuch dich so wenig wie möglich aufzuregen und lass ihr die Zeit die sie braucht! Und wenn sie das Schuljahr wiederholt - Na und? Mein Sohn wird wohl, wie es aussieht, die dritte Klasse nochmal machen. Aber das ist mir tausendmal lieber als ihn durch die Schule zu "prügeln" (nicht wörtlich gemeint) und nur zuzusehen wie es ihm immer schlechter geht!
Und seitdem ich meine Einstellung geändert habe läuft es tatsächlich besser! Wir sind beide ruhiger und er scheint sich immer mehr zu entspannen. Und plötzlich klappt es besser! Es ist zwar noch nicht supertoll, aber ich sehe Fortschritte!
Und Hausis machen wir mitlerweile vor dem essen, direkt nach der Schule. Das ist zwar vom Timing gesehen schwieriger für mich und meine kleine Tochter, aber wir müssen uns halt erstmal an den Rythmus gewöhnen...

Ich drück euch die Daumen und wünsche dir das du es schaffst alles ewtas gelassener zu sehen, glaub mir, das hilft deiner Tochter am meisten!

LG
Isa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nicht jedes Nägel kauende Kind ist ein Fall für die "Couch"

Antwort von bea+Michelle am 12.11.2009, 9:58 Uhr

mein große fing mit dem nägelkauen mit ca 2 jahren an, warum auch immer, das war kein psychisches problem. jetzt ist sie 14 und hat von heute auf morgen aufgehört. ich hatte die hoffnung schon aufgegeben, aber seit sie ihrenn Freund hat....... geht alles *g*

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter hat große Problem in der Schule (2. Klasse)

Antwort von kissy1981a am 13.11.2009, 11:00 Uhr

versuch es mal mit einem termin beim ergoterapeuten- meine tochter hatte die selben probleme- es wurde dann festgestellt das sie einfach noch nicht die richtige lernmethode entwickelt hat. sie geht jetzt in die 3. klassse und ist inzwischen eine 1er schülerin. letztes jahr in der 2. klasse worde sie auch nur versetzt weil ich einen antrag gestellt hatte. nicht den kopf hängen lassen manche brauchen ebend etwas länger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter hat große Problem in der Schule (2. Klasse)

Antwort von khadi am 13.11.2009, 11:47 Uhr

Hallo,

danke erstmal für Eure Ratschläge!

Wie komme ich denn zum Ergotherapeuten bzw. wer würde die Tests bezüglich ADS oder all die geannten Dinge untersucht und testet? Überweist der Kinderarzt dorthin?

Muß man Ergotherapie selber zahlen?

Reiten tut meine Tochter schon, ihr Vater zahlt ihr 1 x wöchtenlich die Reitgruppe - aber selbst da fällt es ihr schwer, die Kommandos zu befolgen und ist unachtsam!

Ich versuche auch ganz geduldig zu sein, ich übe nicht viel Druck aus! Aber ihr Vater, von dem ich geschieden bin seitdem die Kleine 2 Jahre alt ist, übt mehr Druck aus und sie muß viel bei ihm üben, wenn sie dort ist (3 Tage die Woche)! Es ist nicht einfach so für meine Tochter! Werde auch nochmal mit der Psychologin von der Erziehungsberatung reden über die Schulproblematik! Vielleicht hat sie ja auch Vorschläge, wie man ihre Lage verbessern kann!

Drück mich im Moment noch vor der Wiederholung des Schuljahres, weil sie als Kann-Kind bereits 1 Jahr später eingeschult wurde! Somit ist sie jetzt schon eine der Ältesten der Klasse! Das stelle ich mir auch nicht so toll vor, wenn sie fast 2 Jahre älter ist als die anderen der Klasse!

LG
Khadi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Meine Tochter 9 ist zu Hause anders, als in der Schule??

hallo, eigendlich bin ich in die schule gegangen weil meine Tochter in der Wahnehmung hat und eben Arbeitstempo, wo sie wirklich langsam ist. Die Klassenleiterin sagte mir das sie Chaotisch ist und kein System hat, was meine Schuld ist natürlich. Dann kommt sie teilweise ...

von Madleen1974 08.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Schule

Unsere Tochter weint ständig in der Schule

Hallo, ich brauche dringend einen Rat. Unsere Tochter (6J) wurde dieses Jahr eingeschult. Sie hat sich sehr auf die Schule gefreut. Allerdings sind wir vor 2 Monaten umgezogen, und hier hat sie leider noch keine Freunde, die mit in ihre Klasse gehen. Schon im Kindergarten hat ...

von Karollschuh 02.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Schule

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.