Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sternenschnuppe am 07.06.2015, 22:11 Uhr

Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Hallo

Mein Großer geht in die 2. Klasse, ist 8,5 und ist nahezu wild auf Mathe. Seine Mitschüler kämpfen sich durchs kleine 1x1, er macht zum Spaß am Abend das große bis 30x19 und sowas.
Rechnet im Kopf aus wie lange wir noch fahren müssen wenn er eine Kilometerangabe vom Zielort sieht und gefragt hat, wie schnell wir fahren.
Rechnet im Kopf meine Einkäufe mit, wo er auf und abrundet damit es schneller geht. Also 1,89€ werden zu 1,90€ .

Er macht das alles von sich aus,
Sage ich in 20 Minuten fahren wir los, sagt er, er komme dann in 1200 Sekunden runter.
Alles was möglich ist wird gerechnet.

Der Mathelehrer tut es ab, sagte mir er hat da eben ein gutes Verständnis für, findet alleine andere Rechenwege, ist doch schön.

Muss dazu sagen, dass wir lange Ergo gemacht haben, Körperspannung, Körperwahrnehmung und er noch nicht in der Nacht trocken ist.

Er möchte so gerne Mathe in der 3. Klasse mitmachen, in seiner ist ihm das alles zu einfach.

Ich weiß überhaupt nicht was ich davon halten soll, der Mathelehrer vermittelt dass es normal ist, alle um uns rum nicht, die sagen uns ständig wie außergewöhnlich er ist.
Er wünscht sich das Mathebuch der 3. Klasse um vorzuarbeiten, ich habe Bammel dass er sich dann in der 3. langweilen wird.

Aber ich kann ihn auch nicht verhungern lassen, er will diesen Input.

Was denkt ihr ? Hat jemand Erfahrungen ?

 
25 Antworten:

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von sterntaler82 am 07.06.2015, 22:14 Uhr

Es gibt ganz oft zu den Büchern der Klassen forderhefte, extra für Kinder die weiter sind. Die greifen aber nicht den Stoff für die nächste Klasse auf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Sternenschnuppe am 07.06.2015, 23:08 Uhr

Danke. Das Problem ist dass der aktuelle Stoff ihn langweilt.
Die machen plus, minus und geteilt bis 100. aber maximal geteilt durch 9.
Der Kerl schreibt sich hier alleine Aufgaben im Tausenderbereich .....

Ich hab Angst vorzugreifen und es wird in der 3. dann schlimmer.
Hab aber auch Bammel jetzt was zu verpassen in der Förderung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von shinead am 07.06.2015, 23:51 Uhr

Aussage von BRAIN Marburg: keinen Stoff vorweg nehmen, sondern den aktuellen Stoff vertiefen, nur so könne es funktionieren. Nur im allerletzten Schritt, wenn nichts anderes funktioniert, sollte man diesen Schritt in Erwägung ziehen.

Es gibt entsprechendes Material für interessierte und/oder begabte Kinder. Das sollte der Mathelehrer kennen (gibt es teils sogar passend für das aktuelle Schulbuch).

Ganz wichtig: ohne Rücksprache mit dem Lehrer den Stoff nicht vorweg greifen. Eher auf Schnelligkeit "trainieren" oder Knobelaufgaben lösen lassen. Wenn er jetzt den Stoff der dritten Klasse im Alleingang macht, dann wird das nächste Schuljahr langweilig.

Aus welchem Bundesland kommst Du? Lass ggf. eine Begabungsdiagnostik machen. Die Psychologen dort beraten auch die Lehrer bezüglich des Schulstoffs.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Katja + Fabio (Berlin) am 08.06.2015, 0:29 Uhr

Hallöchen,

ich kenne die von Dir beschriebene Situation nur zu gut. Hier fing es beim Mittelkind allerdings schon lange vor der Schule an.
Wir hatten das große Glück auf achtsamme Pädagogen zu treffen. Das mit 5 1/2 Jahren eingeschulte Kind durfte ab Mitte der ersten Klasse bei den Zweitklässlern mitmachen und war ab da an halbwegs glücklich oder besser gesagt nicht mehr total unterfordert. Zusätzlich gabs Begabtenförderung.

Problem bei euch ... der Mathelehrer will nicht so recht. Schau mal bei euch auf den Seiten des Kultusministeriums oder so WAS dort bei Begabtenförderung steht (Bildung ist Ländersache, deshalb überall anders!)

Bitte ohne Zustimmung NICHT eigenmächtig vorarbeiten!!! Es ist ja jetzt nicht mehr sooo lange Schule bis zu den Sommerferien. Vielleicht kann man sich (mit dem Lehrer) einigen, daß nach Erledigung der eigentlichen Aufgaben anderes gemacht werden darf?! Geradebeim aktuellen Thema multiplizieren gibts doch so spannende Dinge wie mit den Händen multiplizieren oder mit Strichen zeichnend multiplizieren. Oder schöne Knobelaufgaben oder ähnliches.

Sollte der Zustand anhalten würde ich über einen Termin beim (Schul)psychologen nachdenken ...

LG Katja & Co

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ? - Talente sollten wir nie verhungern lassen.

Antwort von f.j.neffe am 08.06.2015, 1:00 Uhr

Mein Kollege bräuchte eigentlich dem GENIE deines Jungen nur freien Lauf lassen. Dafür müsste er das aber zuerst mit seinem Genie tun, und das hat er sich im Unterrichtstrott womöglich schon abgewöhnt.
In der Ich-kann-Schule sage ich, dass Unterricht nach unten richtet - da will dein Junge offenbar nicht hin.
Das Einnässen zeigt uns allerdings, dass nicht alle seine Talente so stark entwickelt sind. Dem kannst Du aber leicht und schnell abhelfen: durch Schlafsuggestion. das ist einfach ein gutes Gespräch mit den tatsächlich zuständigen Kräften des Menschen, wenn er schläft und nichts ablenkt. Da kannst Du sie stärken, aufrichten, zum wachsen bringen, ihnen ihre gute Entwicklung ausmalen und einen klaren Auftrag dafür geben. Im Coué Brief 9 finden sich praktische Beispiele dazu.
Es kann doch gar nicht darum gehen, seine besten Talente verhungern zu lassen.
Im Grunde findet sich dein Junge doch zunächst seine Aufgaben selbst. Wenn er dem Lehrer dafür Achtung und Anerkennung ausstrahlt, dass er ihn nicht hindert sondern immer mehr fördert, macht das die ATMOSPHÄRE günstig. Das sind Suggestivwirkungen: fein und wirksam.
Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Pamo am 08.06.2015, 6:05 Uhr

Ich rate dazu, ihn zu fördern. Gib seiner Begeisterung Futter, sonst verkümmert sie - das wär doch ewig schade. F J Neffe gibt da gute Tippps!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Sternenschnuppe am 08.06.2015, 7:37 Uhr

Danke für Eure Antworten.
Wir wohnen in Schleswig-Holstein.

Bei ihm fing es auch sehr früh an, wie ich finde.
Mit 4 fiel es mir auf. Er fragte nach 5 Gummibärchen und fragte ihn ob er mir 2 abgibt. Da kam postwendend, dass er dann ja nur noch drei hat.

Bis 100 zählen konnte er mit 4,5.

Alles ohne Zutun, außer seine Fragen zu beantworten.

In den anderen Fächern ist er gut, aber im normalen Schnitt.
"Nur" Mathe hebt sich da extrem ab.

Also generell hochbegabt würde ich nicht sagen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Kasi2006 am 08.06.2015, 7:50 Uhr

Wie schon mal geschrieben wurde, gibt es nicht nur Förder- sondern auch Forderhefte. Eventuell sogar zu eurem Schulbuch. Ansonsten gibt es noch die Mathestars-Knobelhefte. Vorgreifen würde ich auch nicht, denn dann würde er sich noch mehr langweilen.

Eine Weile durfte mein Kind anstatt die normalen Hausaufgaben Knobelaufgaben machen und diese dann auch in der Klasse vorstellen.

Wurde das Bettnässen schon mal ärztlich abgeklärt? Eventuell ist es ja auch psychisch. Hatte unser Kind auch, war damals mit dem letzten Kindergartentag verschwunden (wurde früher eingeschult).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Sternenschnuppe am 08.06.2015, 8:00 Uhr

Mathestars habe ich ihm nun bestellt :-) Für seine Klasenstufe.
Vorgreifen möchte ich nicht, aber wenn er oben in seinem Zimmer von alleine das große 1x1 rechnet, dann kann ich das nicht verhindern.
Auch bei der WM hat er alle Tore gezählt, durch die Spiele geteilt und den Schnitt ausgerechnet pro Spiel.
Er macht es ja von sich aus, hat Spaß dran und ich stehe da immer und staune.

Beim Einnässen haben wir alles durch, vom Sternchenheft, Nachts wecken, nicht wecken, nix trinken ab 17 Uhr, Klingelhose, etc.
Im Juli nun endlich einen Termin in der Kinderurologiesprechstunde.
Bin gespannt was da rauskommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Fredda am 08.06.2015, 8:05 Uhr

Mathematik ist ja nicht nur der Schulkram, ich würde ihn da schon vorgreifen und sich weiträumig damit beschäftigen lassen, oder würdest du ihm auch Musik beschränken, nur weil der Schulunterricht nicht auf Musiktalente zugeschnitten ist? Es gibt mathematische Beweise, das weite, wunderbare Feld der Geometrie, er kann die negativen Zahlen kennenlernen, Wahrscheinlichkeiten berechnen... Mathematik kann eine Leidenschaft, ein Hobby und sogar Lebensinhalt sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Häsle am 08.06.2015, 8:41 Uhr

Meine Tochter ist in der 3. Klasse. Da würde dein Sohn sich garantiert immer noch langweilen. Sogar für sie, die kein Mathe-Genie ist, ist es langweilig.
Ich würde auch eher in Richtung Knobelaufgaben, Geometrie und Sachaufgaben gehen. Vielleicht erlaubt der Lehrer, dass er solche Aufgaben bearbeitet, wenn er mit den normalen fertig ist. Oder dass er ganz was anderes in der Zeit macht. Lesen, Zeichnen etc., etwas, bei dem er die Übung noch brauchen kann.
Der Sohn meiner Freundin ist in Mathe sehr gut und schnell. Wenn er fertig ist, darf er an seinem "Roman" weiter schreiben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Sternenschnuppe am 08.06.2015, 8:50 Uhr

Das ist eben das wo ich unsicher bin. Klar möchte ich ihn fördern, weil er so Spaß dran hat. Aber richtig und nicht so, dass ihn der Unterricht noch mehr langweilt.
Andere Themen zu nehmen ist eine gute Idee, werde mich da mal schlau machen.
Habe ihm Mathestars nun bestellt für die 2. Klasse und die 3. , die packe ich vorerst zur Seite.

Werde mich dann noch einmal um einen Termin beim Lehrer bemühen und mich diesmal nicht abwimmeln lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von IngeA am 08.06.2015, 8:59 Uhr

Warum hast du Angst vorzugreifen, dein Kind lernt doch ganz von sich aus "vor".
Sobald man das Dezimalsystem RICHTIG verstanden hat, ist es ganz natürlich, dass man seine Kenntnisse aufbaut.
Ich denke nur, mit dem Stoff der 3. Klasse wird er sich auch langweilen.

Ich würde fördern, aber eher Richtung Naturwissenschaften. Elektronikbaukasten mit guter Anleitung. Da lernt er Formeln kennen und kann seine Grundrechenarten praktisch anwenden, kleine physikalische Experimente, kleine Statikexperimente, ihm zeigen, dass Mathe nicht nur rechnen ist, sondern auch Geometrie, dass es mathematische Zusammenhänge gibt, in der Biologie wie in der Physik....

Das wird ihm mehr bringen und ist (zumindest Momentan) weiter vom Schulstoff weg, aber sicher ne richtige Herausforderung.


LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Fredda am 08.06.2015, 9:03 Uhr

Du kannst bei intelligenten, lebendigen, interessierten Kindern nicht verhindern, dass Schule sie in (leider oft großen Teilen) langweilt, fürchte ich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Pamo am 08.06.2015, 9:08 Uhr

Er rechnet doch bereits den Stoff der 3. Klasse, er wird sich dort auf jeden Fall langweilen, deswegen täte ich ihn nun privat fordern. Warte nicht auf den Lehrer und auch bei Schulpsychologen gibt es extrem unterschiedliche Qualititäten.

Lass ihn doch z.B. u.a. ein Haushaltsbuch für eure Familie führen. Vielleicht mag er dann auch Buchhaltung lernen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Geisterfinger am 08.06.2015, 9:32 Uhr

Die Mathelehrerin macht das immer, schon seit Klasse 1, dass sie Kindern mehr Futter gibt, die es brauchen: sowohl die Masse aber auch ggf das Heft der nächsten Klasse. Das ist einfach super! Schade, wenn der Lehrer deines Sohnes das nicht tut. Ich fände es günstiger, wenn der die geeigneten Sachen auswählen würde. Wenn du jetzt das Heft der nächsten Klasse kaufst, langweilt ih das vieleicht im nächsten Jahr tatsächlihc. Als Eltern kann man ja nicht ewig Parallelunterricht veranstalten.
Gerade wenn er in anderen Bereichen Schwierigkeiten hat, tut es ihm bestimmt gut, sich in Mathe gut und stark zu fühlen. Das solltest du ihm unbedingt vermitteln. Und vielleicht hilft ihm das auch in anderen Bereichen, so nach dem Motto, wenn ich 30mal19 rechnen kann, kann ich auch nachts aufs Klo gehen :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Sternenschnuppe am 08.06.2015, 9:35 Uhr

Haushaltsbuch. Ich weiß nicht ob ich das will, der vergleicht ja jetzt schon Preise und erzählt mir was ich spare wenn ich dies und das nehme ( mehr Inhalt, Packungen wo sich der Preis reduziert wenn man mehr nimmt )
Nachher teilt er mir noch ein wieviel ich ausgeben darf *gg*

Bin gespannt was er zu den Mathestars - Heften sagt und hoffe neue Aufgaben lasten ihn etwas aus.

Eine Freundin sagte mir, dass in der Klasse ihrer Tochter (4. ) ein Kind aus der dritten Klasse bei Mathe mitmacht.
Frag mich nur wo er dann in der 4. Mathe macht ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Pamo am 08.06.2015, 9:44 Uhr

Dein Kind wird auch vom Stoff der 4 nicht von Spannung geschüttelt werden, sorry.

Dann gib ihm eine andere spannende Rechenverantwortung. Falls du in Bonn wohnst, gäbe ich dir eine Forderempfehlung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von inessa73 am 08.06.2015, 10:16 Uhr

Ich würde auch einen Teufel tun und ihn bremsen. Aber wie schon oft geschrieben, unbedingt vorgreifen nicht, sondern halt vertiefen.

Knobelaufgaben sind da sicher nicht verkehrt. Wobei er mit Mathe-Stars der 2.Klasse sicher auch unterfordert ist.

Gibt es evtl. eine AG oder einen Kurs, der sich mit mathematischen Themen befasst ? Spielt er schon Schach - das passt auch ganz gut zu mathematisch / logisch denkenden Kindern.

Die Lehrerin meines Sohnes hält es so, dass die Kinder, die schneller verstehen, schwierigere Aufgaben bekommen bzw. eine extra Knobelmappe haben, in der sie weiterarbeiten können, sobald die Lehrerin erkennt, das das neu gelernte sitzt. Damit funktioniert es ganz gut, Langeweile abzufangen.

Hast Du das Gefühl, Dein Sohn langweilt sich sehr im Unterricht, hat dadurch Leidensdruck ? Wenn ja, kann das durchaus auch etwas eine Rolle spielen beim Einnässen. In dem Fall wäre eine Begabungsdiagnostik sicher nicht verkehrt. Evtl. kann dann eben durch die Forderung schon geholfen werden.

Es gibt Kinder, die reagieren auf dauerhafte Unterforderung auf verschiedenst Art und Weise. Einige werden zu Störenfrienden, andere ziehen sich zurück und auch von Einnässen meine ich in dem Zusammenhang schon gelesen zu haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von inessa73 am 08.06.2015, 10:20 Uhr

Es reicht schon, wenn er in einem Bereich in die Hochbegabung fällt, dass er mit Symptomen der Unterforderung zu tun hat.

Mein Großer ist übrigens getestet und ich wäre vorher auch nicht wirklich auf die Idee gekommen, dass er in diese Richtung geht. Und er hat da noch nicht in solchen Regionen gerechnet (okay, ich glaube, seine Stärken liegen auch woanders).

Er ist übrigens ein völlig durchschnittlicher Schüler, der so zwischen 1 und 2 steht, aber auch schon eine 4 mit heimgebracht hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Katja + Fabio (Berlin) am 08.06.2015, 13:22 Uhr

Google mal nach Drehtür(en)modell.
Wenn keine höhere Klassenstufe mehr an der Schule vorhanden ist kann man es entweder so machen, dass das Kind in seiner normalen Klasse sitzt und nur eben andere Aufgaben rechnet (viele Erklährungen brauchen sie ja meist nicht und falls doch kann der Lehrer erklähren wenn der Rest der Klasse Aufgaben rechnet ... so lief das bei meinem auch 1Jahr lang) oder man hat eine weiterführende Schule mit der man kooperiert und das Kind dann dort hin kann ... oder oder oder ...
Übrigens ... meiner hat den Zahlenteufel geliebt ... sowohl als Buch als auch als Hörspiel.

LG nochmal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Kasi2006 am 08.06.2015, 14:23 Uhr

Wobei es bei den Mathestars-Heften auch Unterschiede gibt. Ich hoffe, du hast die Knobel-Aufgaben erwischt.

Kennst Du schon die DGHK oder Mensa-Kids? Dort gibt es manchmal auch Kurse, die den Stoff nicht vorausnehmen - sondern eher vertiefen. Z.B. Symetrie oder ähnliches. Bei der DGHK braucht man auch keinen Test um teilnehmen zu können.

Nässt er auch in den Ferien ein?

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Sternenschnuppe am 08.06.2015, 19:27 Uhr

Habe das Knobelheft genommen, und die Grundlagen.

Er nässt immer ein, egal wann er trinkt, egal ob viel los oder wenig, es ist unberechenbar.
Das Maximum waren 8 Tage an einem Stück, darauf folgten 4 Wochen jede Nacht. Er weint dann auch, ist wütend auf sich, egal wie gut ich ihm zurede.
Er zieht nun wieder am Abend eine Höschenwindel an, am Morgen aus, alles alleine.
Somit haben wir da etwas den Druck und vor allem die nächtliche Entäuschung rausgenommen.

Der Termin in der Kinderurologie ist am 03.07. , ich hoffe ich bin dann schlauer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe, fördern oder laufen lassen ?

Antwort von Carmar am 08.06.2015, 22:03 Uhr

Viele Knobelaufgaben:

http://www.mathe-kaenguru.de/chronik/aufgaben/index.html

Es gibt auch die Lösungen dazu.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

daaaaanke !

Antwort von Sternenschnuppe am 08.06.2015, 22:48 Uhr

Das werde ich ihm morgen mal ausdrucken.
Bin gespannt was er sagt :-)

Super,

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Rechtschreibung fördern

Mein Sohn (4.Kl.) ist in Rechtschreibung leider keine Leuchte. Da er nächstes Jahr auf's Gymmi möchte, überlege ich, wie wir die Rechtschreibung noch verbessern können. Hat jemand Tipps dafür. Er liest viel, daran kann es also nicht liegen. LG ...

von roti120392 26.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fördern

Konzentration bei Kindern fördern !!!????

Hallo, mein jüngster Sohn ist nun in der 2. Klasse. Er hat noch etwas Schwierigkeiten mit Mathe. Aber eigentlich nur in der Schule, zum Hause beim Üben, egal ob schriftlich oder mündlich klappt es eigentlich ganz gut. Nun wurde die erste Klassenarbeit geschrieben, die ...

von anett2311 05.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fördern

Fördern oder bremsen?

Hallöchen, meine Tochter (4,5 J) hat in den letzten Monaten ein großes Interesse daran, Zahlen (rechnen) u. Buchstaben (lesen/schreiben) zu erlernen. Sie ist jetzt so weit, dass sie bis 50 zählt, kleine Rechenaufgaben z.b. 5+4 rechnet, Zahlen bis 20 schreibt, das Alphabet ...

von Molly83 04.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fördern

Fördern eBook Reader das Lesen?

Liebe Eltern, ich habe einen Sohn der sich leider nicht sehr für Literatur begeistern kann und dementsprechend auch nicht besonders gut lesen. Klar bei Comics schaut er sich die Bilder an aber mein Wunsch wäre schon das nicht nur die Bilder interessant sind sondern auch das ...

von DorisF 24.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fördern

Erfahrungen mit dem Abo von "Lernen und Fördern mit Spaß"

Hallo zusammen, hat jemand von euch vielleicht Erfahrung mit diesem Abo? man bekommt 12 Ausgaben für einen Preis von normalerweise jeweils 9,95 €,... am Anfang halt 30% günstiger,... hätte nur gerne gewußt, ob man da viel von nutzen kann oder das eher rausgeschmissenes ...

von kleine030802 24.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fördern

Wie die Konzentration fördern?

Hallo! Mein Sohn (9) ist in der 3ten Klasse. Er ist an sich ein normal begabtes Kind ;) Aber "dank" mangelnder Konzentration versemmelt er ganz gern die Arbeiten. Im Unterricht ist er gut,wenig Fehler. In der Mathearbeit wars dann ne 5... Wie kann ich ihn am besten ...

von Sif 17.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fördern

Kind in verschiedenen Bereichen fördern!?

Ich hatte gestern ein Gespräch mit der Lehrerin meiner Tochter (wurde von der Lehrerin gewünscht). Sie hat uns angeraten, unsere Tochter verschiedene Förderungsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen zu bieten, um mal zu sehen, was ihr Spaß macht und um ihr einfach Futter/ ...

von liha 15.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fördern

Englisch in der Familie spielerisch fördern?

Meine Große kommt nach den Sommerferien in die 3. Klasse und wird dann auch Englisch haben. Meine Kleine wiederum kommt ins letzte Kindergartenjahr und kann dort einen Englischkurs besuchen, worauf sie sich schon sehr freut. Wenn nun also beide Kinder gleichzeitig mit ...

von stjerne 04.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fördern

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.