Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nadine&Krümelchen am 29.12.2010, 14:10 Uhr

mamas mit ads kindern hier?

Hallo,

bei meiner 9 jährigen Tochter wurde nun, nachdem ICH als Mutter es schon seid 4 jahren vermute), ADS diagnostiziert.
Sie hat schon in den letzten 4 Jahren mehrere male Logo gemacht, da sie zusätzlich eine Auditive Wahrnehmungsstörung hat. Außerdem hat sich auch schon das Marbuger Konzentrationstraining hinter sich. Leider haben die ganzen Therapien bis jetzt keine besserung in ihrer konzentration gebracht, somit leiden die schulnoten immer mehr, gerade jetzt in der 4.Klasse.
Leider sieht es so aus, als wenn sie eine Hauptschulempfehlung bekommen wird, schon allein aufgrund ihrer chaotischen arbeitsverhalten!:-( Ich weiß aber definitiv, daß sie mehr könnte, bzw bessere noten schreiben würde, wenn sie sich besser konzentrieren könnte!:-(

Geht es jemandem von euch ähnlich? womit habt ihr gute erfolge verbuchen können, wie kann man den kindern helfen, besser und effektiver zu arbeiten und zu lernen? Gibt es gutes HP im netz, um sich auszutauschen?

Wie würdet ihr entscheiden, sie wirklich auf die Hauptschule schicken, oder es mit der realschule versuchen? Wir wohnen übrigens in niedersachen, und können NOCH selbst entscheiden, wo die kinder dann hingehen sollen.Mein Ziel ist es sie auf die IGS zu schicken, aber da ist es leider sehr schwer an einen platz zu kommen!:-(
Wer hat erfahrung mit Ritalin und CO? Wobei das im moment erstmal nicht zur diskussion steht, wir hoffen das ganze auch so in den griff zu bekommen.

Ich würde mich über viele antworten freuen, denn ich bin doch erstmal etwas überrumpelt mit der diagnose und weiß nicht, wie wir da nun mit umgehen sollen! Wir haben zwar ende januar einen beratungstermin, aber bis dahin wollte ich mich schon mal etwas schlau machen!

Vielen dank und liebe grüße,

Nadine

 
10 Antworten:

Re: mamas mit ads kindern hier?

Antwort von wunschtraum123 am 29.12.2010, 14:22 Uhr

Hallo

Mein Sohn hat eine ganz leichte Form von ADHS. Konzentrieren ist wirklich schwer bei ihm. Mein Fazit: immer hinterher sein! Geht leider nicht Anders. Hätte ich ihn alles allein machen lassen, wäre er jetzt auf der hs. Er ist aber auf dem Gym gelandet und fühlt sich sauwohl! Allerdings hatte ich auch seinen IQ testen lassen und mit der Psychologin gesprochen, ob ich ihm evtl etwas zu viel zumute. Sie hat gesagt er kann es schaffen. Also, versuchen wir es...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mamas mit ads kindern hier?

Antwort von dhana am 29.12.2010, 14:29 Uhr

Hallo,

ich habe einen 9jährigen Sohn - 3. Klasse - mit einer Auditiven Wahrnehmungsstörung und laut Psychologen auch AD(h)S. Legastenie ebenfalls.
Wobei ich das Hauptproblem in der Wahrnehmungstörung sehe - mit der Diagnose ADS bin ich nicht glücklich, und glaube auch nicht wirklich dran.

Konzentration ist nicht so toll, das ist richtig, aber das hängt meines Erachtens auch mit der Wahrnehmungsstörung zusammen.

Therapien machen wir auch schon ewig - hat mit 2,5 Jahren angefangen, weil er nicht zu sprechen begann - und auch keine Lallphasen oder so hatte.
Logopädie bringt für die Sprache sehr viel... mit der Legasthenie haben wir das jetzt auch wieder verschrieben bekommen... naja - mal schauen.

Wirklich schlimm wurde es bei uns, als die Noten in der Schule kamen - da hat es die schlechten Noten nur so gehagelt. Mein Sohn hat sich immer mehr zurückgezogen, immer mehr verweigert - hielt sich selber für dumm, wollte nicht mehr in die Schule, .. war ganz schlimm.
So das wir sowohl über die Schule als auch über die Kinder- und Jugendpsychiatrie alle Hebel in Bewegung gesetzt haben.

Jetzt ist es so, das er in der Schule zusätzliche Förderstunden bekommt. 1h pro Woche bei der Klassenlehrerin (Einzelunterricht), 1h pro Woche bei einem Sonderpädagogen (auch Einzelunterricht) und alle 14 Tage 1h bei einem Hörpädagogen der Hörgeschädigten Schule. Zudem werden wir Unterricht über Kopfhörer mal versuchen.

Seitdem mein Sohn jetzt gerade in der Schule so viel Unterstützung bekommt, geht es ihm wieder besser. Er merkt wieviel er eigentlich kann.
Durch die bestätigte Legasthenie hat er jetzt noch den Nachteilsausgleich - sprich keine Bewertung der Rechtschreibung, mehr Zeit für die Tests und jeder Test wird ihm vorgelesen. Die Noten haben sich seitdem deutlichst verbessert.

Ob und welcher Übertritt nächstes Jahr ansteht, soweit denke ich derzeit noch nicht - gibt so viele andere Baustellen. Aber wenn ich ehrlich bin, könnte ich mir auch einen Übertritt nach der 5. Klasse in die 5. Klasse Realschule vorstellen. Aber da muss ich auch erst noch schauen wie die Realschule hier bereit ist mitzuarbeiten. Im Zweifelsfall lieber die Mittlere Reife über die Hauptschule anstreben - nochmal will ich so eine Schulverweigerung nicht erleben. Auch wenn er vom IQ her locker in der Lage wäre Gym. oder Realschule zu machen - ich weiß nicht, ob es mit den Umständen sinnvoll ist. Gesammtschule gibt es hier nicht.

Der Psychiater, bei dem wir sind, wollte meinem Sohn Ritalin oder so verschreiben - aber wir wollen erst mal noch abwarten. Wenn es sein muss, muss es sein. Aber unbedingt will ich die Med. nicht haben.

Eine Seite zum Austausch kenn ich nicht.

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mamas mit ads kindern hier?

Antwort von Mandy2 am 29.12.2010, 15:21 Uhr

Hallo,

ich kann Dir hierzu ein schönes Buch empfehlen, was erstmal weiterhilft und manche Frage beantwortet. Wir stehen auch noch ganz am Anfang, mein Sohn ist erst in der ersten Klasse, aber das Buch fand ich sehr aufschlussreich.

"ADS. Unkonzentriert, verträumt, zu langsam und viele Fehler im Diktat"
von Helga Simchen

Lg. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mamas mit ads kindern hier?

Antwort von hasebaer am 29.12.2010, 17:12 Uhr

Ads oder Adhs. Dasist ein Unterschied. Medikamntengabe nur mit Psychotherapie. Kein guter Arzt wird das Medikament allein verschreiben.
Wer die Nebenwirkungen von Ritalin liest gibt das nicht leichtfertig.
http://de.wikipedia.org/wiki/Methylphenidat#Nebenwirkungen
Keiner der Dein Kind nicht kennt kann irgendeine Schulempfelhung geben.
Macht Sie Sport? Bei manchen Kindern hilft Meditation.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mamas mit ads kindern hier?

Antwort von Ameise am 29.12.2010, 17:33 Uhr

Hi,
die Foren von adhs-anderswelt, rehakids und auch tokol sind dazu ganz gut, finde ich.
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mamas mit ads kindern hier?

Antwort von wickiemama am 29.12.2010, 23:36 Uhr

hab nicht alle Beiträge gelesen.
Ich hab eine neunjährigen Sohn. Seit einemJahr steht die Diagnose ADS im Raum und seit ca 2 Monaten nimmt er Ritalin. Und seitdem sind wir alle wiede glücklich. Seine Noten sind in der Dritten Klasse dermaßen in den Keller gegangen daß wir alle nicht mehr weiter wußten. Er kam mit dem Arbeitstempo in der dritten gar nicht mehr mit. Sene Lehrerin meinte er würde sich den kompletten Vormittag einfach wegträumen.
Auditive Wahrnehmungsstörung wurde ihm schon mit 4 Jahren diagnostiziert. Er hat(te) eine sehr starke Sprachentwicklungsverzögerung. Der Kinderpsychater führt diese auf sein ADS zurück. Seitdem er die Tabletten nimmt spricht er viel viel deutlicher. Seine Noten haben sich wieder bei 2 bzw 3 eingependelt. Und die Lehrerin ist begeistert wie aktiv er sich wieder am Unterricht beteiligt... Ihm geht es viel besser mit der Medikation!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

P.S

Antwort von wickiemama am 29.12.2010, 23:37 Uhr

versuch es mal mit www.adhs-anderswelt.de
tolles Forum das mir schon bei vielen Fragen geholfen hat!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mamas mit ads kindern hier?

Antwort von desireekk am 30.12.2010, 0:03 Uhr

Einer meiner Söhne hat ADHS, der andere ADS.

....

Noch Fragen? :-/

Zudem äußert es sich bei beiden völlig anders.
Der Große (5. Klasse) nimmt seit 2. Klasse MPH, der Kleine hat jetzt in der 3. Klasse damit begonnen.
Für den Großen ist es ein absoluter Segen, weniger für die rein schulische Leistung, aber sein Soziales Umfeld dankt es sehr und auch für sein Seelenheil ist es (praktisch unabdingbar). Schulisch merkt man es natürlich auch.

Beim Kleinen ist es eher motorisch-schulisch und die Frustrationstoleranz ist WEIT besser.

Zur Schulwahl: Mir war eigentlich das "Schullevel" egal. Das Konzeot der Schule war mir viel wichtiger.
Da gab es hier in der ganzen Gegend nur EINE Schule, die für ihn in Frage kam.
... aber genau DIE war eine Gymnasium :-/
Ich gebe offen u, es war für mich eine Horrorvorstellung, dass das Kind nicht die 2,33 hier in Bayern schafft (der neue Elternwille hätte hier nicht gegriffen).
Wobei dieser Druck NICHT beim Kind ankam!

Mein Rat: sieh MPH als Chance, einen Versuch ist es Wert, ist aber nur ein Teil der gesamten Therapie!
Eine Schule sollte nicht nur nach möglichem Abschluss bewertet werden, sondern auch noch nach dem pädagogischen Konzept und ab dieses zum Kind und seinen Bedürfnissen passt.

Viele Grüße

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für eure vielen Antworten

Antwort von Nadine&Krümelchen am 30.12.2010, 20:11 Uhr

Vielen lieben Dank, ich habe mich sehr darüber gefreut! Ich werde dann im neuen Jahr*g* mich mehr damit beschäftigen!
Am Dienstag habe ich sowieso erstmal noch das beratungsgespräch bei der Psychologin, die die Tests gemacht hat! Dann werde ich hoffendlich schlauer sein!:-)

Einen guten Rutsch euch allen,

Nadine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mamas mit ads kindern hier?

Antwort von Susanne35 am 31.12.2010, 12:54 Uhr

Hallo,
ich habe einen Jungen mit ADHS.

Wickimama könnte meinen Sohn beschreiben. Mit der Sprache, mit der auditiven Schwäche, "nur", das sich mein Sohn nicht wegträumt sondern komplett abwesend ist durch seine Zappeligkeit und ständigen Bewegungsdrang. Am Ende kommt es aufs gleiche raus.

Seit wir Medikamente nehmen, läuft es viel, viel besser. Er konnte die Therapien viel besser annehmen, in der Schule klappt es gut, er spricht sehr viel deutlicher und wenn er erzählt, was er nicht viel macht, dann ist es strukturiert und hat "hand und Fuß" ohne daß man alles 1000mal hinterfragen muß und sich zusammenreimen muß, was er denn eigentlich sagen möchte.

Er ist jetzt in der 2. Klasse, das Eltern-Kind-Lehrergespräch steht nach den Weihnachtsferien an, aber wir können heute schon sagen, er hat sich super gemacht und er hat - auch dank Medikation - viel weniger Probleme, wie wir uns vor der Einschulung gedacht haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

An alle mit ADS / ADHS Kindern

Haben Eure das auch,das sie arge Probleme mit der Rechtschreibung haben ? Sowohl vom Schriftbild her (katastrophal) als auch von der Rechtschreibung her ? (Diktate 6 Fehler und mehr - Abschreibtexte 25 Fehler und mehr?!) Alle anderen Fächer wunderbar - aber Deutsch = ...

von Sweety28 25.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kindern, ADS

DRINGEND - an ADS-Eltern wg. Hausaufgaben - 2.Klässler

Hallo, wie habt ihr das Aufschreiben und Erledigen der Hausaufgaben geregelt/trainiert? Meiner schreibt keine auf, verweigert Routinehausaufgaben. Ich habe gerade einen Anruf der Klassenlehrerin bekommen, dass er jetzt auch eine Strafarbeit machen muss und eine Aufgabe ...

von meinereiner 17.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ADS

zum benehm von kindern

ich finde wir müssen uns manchmla nicht wundern, das kind so sind wie sie sind. wieviel erw haben noch ein nettes wort für kinder übrig? in der regel sind sie laut,unhöflich,respektlos usw eigentlich stören sie doch viel zu oft. wir leben in einer grossstadt und ja ...

von Zwillingsmama04 18.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

Mein ADS\'Zwergi kommt heute das erste Mal zu spät zur Schule ;-)

Wir haben ja vor 2 Wochen angefangen unseren morgentlichen Ablauf zu ändern. ADS'ler funktionieren einfach anders. Klappt auch super gut. Heute hat er sich geweigert, die Leuchtweste anzuziehen die er fürs Radfahren braucht. Ich hab dann meine Tochter (sie fahren sonst ...

von meinereiner 17.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ADS

MEIN Kind ist eins von 3 deutschen kindern bei 19 kindern in der Klasse

und es klappt wunderbar okay, die "türkischen" kinder bekommen DAZ wenn meine Reli hat, die "türkischen" Kinder haben DAZ und können danach in den Chor, unsere haben da ne Freistunde. Wir haben nicht nur Türken in der Klasse, wir haben bei 19 Kindern 21 verschiedene ...

von Keksraupe 15.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

Hilfe - 8. Geburtstag mit ca. 15 Kindern ?

Hallo, meine Tochter war im letzten Jahr auf so vielen Geburtstagen eingeladen, daß ich jetzt ein Problem habe. Sie möchte natürlich gerne alle wieder einladen und sie (und ich) wüßte auch nicht, wen sie streichen sollte. Lange Rede, kurzer Sinn: Habt Ihr Ideen für ...

von PeggyMami 26.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

umfrage zum thema "leseratten" unter euren kindern

wo es im posting eben um das thema lesen ging, würde mich mal interessieren, ob die kinder, die hier gerne und viel lesen, es schon immer (mit "immer" meine ich seit sie lesen können) gern getan haben oder ob es schubweise ist, also phasen, wo lieber gelesen wird und welche, wo ...

von anbeni 21.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

die verücktesten dinge die euren kindern eingefallen sind...

mein sohn (8) hat gestern 1x1 lernzielkontrolle gehabt. die hat er zwar vollständig ausgefüllt, allerdings mit einem "gelben farbstift"!!! seine entschudigung dazu: "mein bleistift war nicht gespitzt" ich tu ihm noch was..... wer ...

von sisyphos 16.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

4. Klasse. Wie wars bei euren Kindern?

Also meine Große kommt ja jetzt nach den Sommerferien in die 4. Sie tut sich in der Schule sehr leicht und hat bisher bis auf eine 3+ nur 1er und 2er gehabt. Viele haben ja in der 2. Klasse so vor der 3. gewarnt, die sei so schwer etc. Ich kann für uns sagen, dass die ...

von mozipan 14.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindern

Frage zu ADS, wer kennt sich da aus ?

Hallo, ich wollte mal in die runde fragen, ob sich von euch jemand vielleicht mit diesem thema schon beschäftigen musste oder muss ? was kann ich machen um meinem kind zu helfen. meine tochter ist 11 und geht in die 5 klasse.ich würde mich freuen von euch zu lesen, danke ...

von blonderengel_07 16.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ADS

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.