Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Heike-SU am 27.10.2010, 9:54 Uhr

Kind schreibt beharrlich anders rum...

Hallo an Euch alle!
Es geht um meine kleine Tochter. Sie ist jetzt in der 2. Klasse und schreibt immer noch beharrlich einige Buchstaben und Zahlen anders rum. Zum Beispiel die 2 nicht von oben links nach unten rechts, sondern genau umgedreht: von rechts unten nach links oben. So auch die 8 oder die 5. Die Lehrerin habe ich schon mehrfach darauf angesprochen, sie wollte darauf achten. Eine Veränderung sehe ich aber nicht. Was kann ich machen? Ist das ein Fall für eine Ergotherapie? (hatten wir noch nie) Auch hält sie den Stift noch sehr fest und steil. Ich möchte nicht ihr Füller werden...
Sie ist eine sehr gute Schülerin, kann sich super konzentrieren, also sonst überhaupt nicht auffällig. Ach ja, sie wurde vorzeitig eingeschult - was auch die richtige Entscheidung war.
Danke für Tipps,
lG
Heike

 
5 Antworten:

Re: Kind schreibt beharrlich anders rum...

Antwort von Birgit67 am 27.10.2010, 10:16 Uhr

diese Baustelle hatte ich mit meinem Kleinen auch mal - aber ganz ehrlich - ich habe aufgegeben - man kann ja die Zahlen lesen und wie er es jetzt mit 10 macht in der 5. weis ich nicht - nachdem aber kein Lehrer ein Problem hat sowohl seine Zahlen wie auch Buchstaben zu lesen seh ich auch kein Problem darin.

Das mit dem fest aufdrücken kann auch noch werden - allerdings hatte ich damals in der 3.dann erst mit der Rektorin vereinbart, dass er den RollerBall nehmen darf weil er mit dem Füller einfach nicht klarkam - das feste aufdrücken und alles andere aus . Was er mit Füller geschrieben hatte war nicht akzeptabel. Als er dann aumstieg auf den Roller - da war es um einiges besser. Normalerweise darf bei uns in der GS nur mit Füller geschrieben werden- er bekam nachdem sie gesehen hat dass es mit dem anderen Teil besser geht die Genehmigung.

Also - erst mal langsam und abwarten wie es sich weiter entwickelt finde ich und erst wenn irgendwas völlig unleserlich ist würde ich anfangen zu handeln - ach ja - meinem Sohn hat sehr geholfen ein kurzer Besuch bei der Heilpraktikerin sie hat ihn die liegende 8 mit den Augen verfolgen lassen mal rechtsrum mal linksrum und es brauchte seine Zeit bis beide Augen sauber die Linie verfolgte - nachdem es klappte war auch das schreiben nicht mehr so schwer - vielleicht hilf es Euch auch. Dabei sollte Deine Tochter aufrecht sitzen mit beiden Beinen nebeneinander auf dem Boden und evtl. auch noch ein Glas ganz normales Wasser trinken

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind schreibt beharrlich anders rum...

Antwort von disi am 27.10.2010, 12:18 Uhr

Hallo,

das machen ganz viele Kinder bis zu 2 Klasse.
Ab der dritten war es dann aber bei jedem weg den ich kenne, ganz normal, kein Grund zur Sorge.
Ich hab meiner Tochter immer gesagt nur die 5 und die sechs gucken nach rechts. Das war wie ein Reim.
Und die Buchstaben immer alle nach rechts.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind schreibt beharrlich anders rum...

Antwort von Luca28601 am 27.10.2010, 14:15 Uhr

Hallo Heike,

Luca sein Füller möchte ich auch nicht sein *aua*
Er hält den auch total verkrampft (hat vor 8 Wochen angefangen mit Füller schreiben)
Das mit den Zahlen kenn ich von Luca auch. Ist deine Tochter Linkshänder ? Luca ist Linkshänder, fängt bei der 2 unten rechts an und hört oben links auf. Ich hab mir aber darüber noch keine Gedanken gemacht.....sollte ich vielleicht ??? , weil ich mir dachte, egal wie er sie schreibt, es ist eine 2 !
Bin gespannt, was die anderen schreiben/geschrieben haben (hab noch gar nicht gelesen)

Liebe Grüße
Isabel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind schreibt beharrlich anders rum...

Antwort von Luni2701 am 27.10.2010, 15:49 Uhr

ist doch eigetlich nicht so schlimm oder??

Mein Mann ist 29 und er schreibt die 4, 5, 6 und 9 auch falsch rum. Ich find zwar das es komisch aussieht, aber die Zahl die nachher da steht ist ja dieselbe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind schreibt beharrlich anders rum...

Antwort von marie74 am 27.10.2010, 22:46 Uhr

Hallo,

bei den Zahlen sehe ich gar kein Problem darin, wenn sie die Zahlen zwar korrekt schreibt und nur die falsche Schreibrichtung wählt. Das Ergebnis sieht gleich aus und es geht genauso schnell. Da würde ich gar nichts machen! - Bei den Buchstaben ist es hingegen schon ein Problem, wenn die falsche Schreibrichtung gewählt wird, da man dann z.B. bei der Schreibschrift nicht in einem "Zug" durchschreiben kann, sondern absetzen muss. Guck doch mal, ob es viele Buchstaben sind, bei denen sie sich die falsche Schreibrichtung angewöhnt hat. Wenn sie mit Schreibschrift beginnen, wäre es ein guter Zeitpunkt "umzulernen". Ergotherapie würde ich nach dem, was du schilderst, für unnötig halten.

Das mit dem festen Aufdrücken kenne ich auch, das Schreiben mit dem Füller wird dadurch schon schwieriger, aber viele Lehrerinnen bestehen ja gar nicht mehr auf den Füller. Es gibt doch mittlerweile noch andere Möglichkeiten wie Tintenroller oder sie schreibt länger mit dem Bleistift. Da würde ich ggf. die Lehrerin ansprechen. Zum Lockern der Handmotorik kannst du außer den Schwungübungen, die es für die Vorschulkinder so zahlreich gibt, auch Kneten, Spiele machen, für die Fingermotorik (etwa Frosch hüpfen - wobei man die Pastikfrösche in eine Dose hüpfen lässt oder sowas).

LG
Marie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.