Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von gaby j. am 09.08.2007, 18:42 Uhr

Hausaufgabenterror :-(

Hallo,

das hab ich garde bei Frau Schuster gepostet. Vielleicht habt ihr ja auch ne Idee :-)

Hallo Frau Schuster,

bei uns in NRW ist ja schon wieder Schule. Mein Sohn ist jetzt in der 2. Klasse. Und der Hausaufgaben Terror geht im 2. weiter so wie er im 1. aufgehört hat.

Er braucht einfach ewig. Weil dann muß man noch aufs Klo, dann sitzt man wieder, fällt der Stift runter. Er schreibt was, guckt in die luft, geht was trinken, geht gucken was seine Brüder machen usw

Das macht mich irre!!!!

Er hat echt nicht die Masse auf, ich denke in einer guten halben Stunde wär das locker zu schaffen. Heute waren wir mit Pause fürs Essen fast 3 Stunden dran.

Ich habs schon mit Belohnen versucht, wenn er ordentlich und zügig macht darf er eine halbe Stunde an den PC ....

Bestrafen hatte ich auch schon. Dann gibt es abends keine Geschichte (war im wurscht, die kann er ja selber lesen ;-) ) Oder er darf kein Spongebob o.ä. gucken

Erpressen, wenn es weiterhin nicht klappt, meld ich ihn zur Betreuung an, dann können die Lehrer sich mit ihm rumärgern :-(

Nicht wirkt. Ich werd da echt sauer. Solange ich hinter ihm stehe macht er, sobald ich nach seinen Brüdern gucken geh oder sonstwie den Raum verlasse, lässt er scheinbar alles aus der Hand fallen.

Ich würd ja verstehen das er keine lust hat, wenn er die Hausaufgaben nicht könnte, aber er kann das alles, er will nur nicht.

Hätten sie vielleicht einen Tip für mich :-)

LG Gaby

 
9 Antworten:

Re: Hausaufgabenterror :-(

Antwort von tina11 am 09.08.2007, 19:59 Uhr

Hallo Gaby,
ich kann noch nicht wirklich mitreden, meine Tochter kommt jetzt erst in die Schule.

Aber ich könnte mir vorstellen, dass ich in der gleichen Lage folgendes ausprobieren würde.

Lass ihn ganz in Ruhe, keine Kommentare, kein drängeln, keine Bestechung, Belohnung, Bestrafung,...

Sag einfach zu ihm, gut wenn du morgen die HA nicht hast, bekommst du sicher Ärger mit dem Lehrer.

Vielleicht kannst du den Lehrer auch darüber informieren, damit er bescheid weiß.

Ich glaube, dass er seine HA dann freiwillig macht, spätestens wenn er mal ohne in der Schule war.

Einen Versuch wär's wert, oder?

LG, Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgabenterror :-(

Antwort von +emfut+ am 09.08.2007, 20:31 Uhr

Wir hatten das mit Fumi.

Mit der Lehrerin haben wir zunächst Folgendes abgesprochen: Nach einer vorher festgelegten Zeit (bei uns damals 30 Minuten, die später in der 4. Klasse auf 1 Stunde verlängert wurden) wird der Schmarrn kommentarlos abgebrochen. Fertig. Das wird vorher angekündigt und dann ohne Diskussion durchgezogen. Gut ist es bei Kleineren, wenn man einen Küchenwecker auf den Tisch stellt, so daß er ihn sehen kann. Die unfertigen Hausaufgaben werden dann von der Lehrerin kommentiert, nicht von mir.

DU machst seine Hausaufgaben für ihn. Zwar führst Du nicht den Stift oder löst die Rechenaufgaben, aber Du übernimmst die Verantwortung dafür. Wahrscheinlich hast Du noch ein schlechtes Gewissen, wenn er am nächsten Morgen mit unfertigen Aufgaben in die Schule geht.

Pack die Verantwortung zu ihm. Da gehört sie hin, auch wenn er erst in der 2. Klasse ist. Er darf um Hilfe bitten, wenn er nicht weiterkommt. Wenn er alle drei Minuten ankommt, hilft auch da eine klare Regel: Er macht zunächst alles das, was er ohne Hilfe machen kann, und markiert sich mit Bleistift die Aufgaben, wo er Dich was fragen muß. Das macht er dann zum Schluß, wenn alles (!) andere fertig ist.

Ansonsten kann ich nur sagen: Sprich mit der Lehrerin. Das wird nicht das erste Mal sein, daß ihr sowas unterkommt. Wir haben von Fumis Lehrerin gute Hinweise bekommen.

Und zum Schluß: Evtl. hilft es tatsächlich, ihn bei der Hausaufgabenbetreuung anzumelden. Nicht als Strafe, sondern als Lösung. Eltern sind erfahrungsgemäß schlechte "Lehrer", da stecken zu viele Emotionen und Erwartungen drin.

Bei Fumi hat uns letztendlich die Ganztagsschule (Realschule) gerettet. Sie macht die Hausaufgaben dort mit Tutoren, die mit den Fachlehrern in engem Kontakt stehen und auch Rückmeldung an die Lehrer geben, wenn ein Stoff offensichtlich nicht verstanden wurde. In den Tutorenstunden ist Fumi erstaunlicherweise eine der ersten, die die Hausis fertig hat. Mit denen muß sie sich nämlich keine Machtkämpfe oder Anerkennungskämpfe liefern. Dein Sohn bekommt von Dir mit den stundenlangen Hausaufgabenkämpfen nämlich reichlich (negative) Aufmerksamkeit. Und da hat sich wahrscheinlich auch schon ein Muster eingeschliffen, aus dem es für Euch beide schwer sein wird, wieder rauszukommen.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgabenterror :-(

Antwort von lisanka am 09.08.2007, 21:26 Uhr

hallo,

ich kann mir vorstellen wie es dir geht.
meine große kommt jetzt in die dritte (wir haben noch ferien) aber die letzten beiden schuljahre waren echt anstrengend manchmal.

manchmal hab ich dann einen zettel aufgeschrieben für die lehrerin, dass meine tochter die ha nicht machen will, oder es nicht verstanden usw. meistens hat meine tochter dann doch schnell die ha fertig gemacht, und der zettel musste dann doch nicht zur lehrerin.

ein kleiner tip, setze deinen sohn an küchentisch oder stubentisch und setz dich dazu. kannst nebenbei ja was anderes machen. aber dann kann er sich nicht heimlich davon schleichen wenn er die ha machen soll.

vielleicht klappt das ja.

viel glück

lisanka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgabenterror :-(

Antwort von chrissyf.71 am 09.08.2007, 22:27 Uhr

Hallo Gaby!

Wir haben es bei meinem Sohn ähnlich gemacht wie emfut. Nach Rücksprache mit der Lehrerin hab ich ihm immer den Wecker gestellt und gesagt, dass er nur solange Zeit hat, wie der Wecker läuft. Wenn dieser klingelt müsse er wegräumen, egal ob fertig oder nicht. Danach ist er 3 mal ohne Hausaufgaben zur Schule und seit dieser Zeit braucht er noch nicht mal mehr 30 Minuten.

LG!
Chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgabenterror :-(

Antwort von mamamija am 10.08.2007, 10:05 Uhr

Hallo Gaby,

kann gut verstehen was du meinst.
Für mich hört sich das so an, als hätte dein Sohn eine Konzentrationsschwäche und ließe sich leicht ablenken.
Keine Panik!!!

Mein Sohn kommt jetzt ebenfalls in die zweite Klasse, in der ersten hat mir die Lehrerin gesagt, so eine Hausaufgabe dürfte nicht länger als eine halbe Stunde dauern. Die Kinder können sich ohnehin nicht länger als 15 Min auf eine Sache konzentrieren, dann brauchen sie erst einmal ein paar Min. Pause.

Ich habe es bei meinem beobachtet und hatte den Verdacht auf ADS. Wir haben ihn testen lassen und tatsächlich hat sich mein Verdacht bestätigt, er hat sogar ADHS, obwohl ich das gar nicht sooo schlimm empfunden habe. Will dich jetzt auf gar keinen Fall verunsichern oder beängstigen, ich denke nur, wenn man Gewissheit hat, weiß man wie man damit umgehen kann und vor allem bekommt man ganz nützliche Tipps, wie man die Konzentrationsfähigkeit steigern kann.

Ich würde dir empfehlen rede zunächst einmal mit dem Kinderarzt.

Viel Glück

LG dany

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgabenterror :-(

Antwort von huevelfrau am 10.08.2007, 13:27 Uhr

Original meine Tochter. Wir haben sie auch auf Grund des Hausaufgabenterrors (ging sogar soweit, das die Hefte gegen die Wand flogen), vergisst ständig Dinge in der Schule, Aggressivität usw. auf AD(H)S testen lassen, bzw. sind noch dabei. Bin auf die Ergebnisse (27.08.) gespannt. Finde auch, wenn ich weiß, das sie es hat (oder auch nicht), kann man ihr besser helfen und sie steht sich nicht mehr selbst im Weg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgabenterror :-(

Antwort von muffelzahn am 10.08.2007, 21:42 Uhr

Hallo,
ich möchte mich den letzten zwei Schreiberinnen anschließen.
Mein Sohn konnte sich nach der Schule absolut nicht mehr konzentrieren, war aggresiv,ihm fiel ständig der Stift runter, oder er legte den auf den Tisch und fing dann an zu suchen. Es zog sich bei uns auch bis zu 2 Std hin und er war immer noch nicht fertig.
Er wurde dann auf ADHS diagnostiziert, bokommt nur morgens vor der Schule Tabl. Dadurch das der Stress in der Schule nicht mehr war, hatte er dann weniger Probleme mit den Hausi.
Da aber auch die Menge an Hausaufgaben oft viel war, habe ich nach bestimmter Zeit gesagt Schluß für heute. Schließlich ist er 1.Klasse.
Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgabenterror :-(

Antwort von Bine+2kids am 12.08.2007, 10:18 Uhr

Auch wir hatten dieses Problem. Auch Patrick hat eine Konzentrationsstörung. Ich würde auch mit dem Kinderarzt sprechen, ob eine Abklärung nötig ist. Patrick hat angeblich auch eine grenzwertige LRS. Aber nach 20 Stunden Ergo, ist das Leseproblem schon fast weg.Mit dem Schreiben müssen wir jetzt mal schaun. Seit ich aber weiss, dass er wirklich ein Problem hat, bin ich viel entspannter bei den Hausis, was sich auch sehr positiv auf unser Verhältnis auswirkt. Die Zeit ist inzwischen auch von 3 Stunden in der ersten Kasse auf max 45 min in der 2ten gesunken. Mal schaun wie es in der 3ten wird. Also such dir Hilfe dadurch wird es für euch beide einfacher.
Gruss Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgabenterror :-(

Antwort von dizessin am 15.08.2007, 21:27 Uhr

Hallo,

so ähnlich war es bei meiner Tochter in der Klasse auch! Uns sagte die Lehrerin, dass die Kinder nur max. eine halbe Stunde dabei sein sollen. Ganz wichtig fand ich die bermerkung, das wir Eltern uns nicht zum Buhmann machen sollen, zuhause ist die sichere Burg eines Kindes, jedoch sei es wichtig, das wir die halbe Std. konsequent bei unseren Zöglingen sitzen, um gegebenenfalls als Hilflehrer da zu sein. Und geteiltes Leid (der Hausaufgaben) ist ja bekanntlich halbes Leid. Alles was bis dahin nicht geschafft wird, soll im Hausaufgabenheftchen vermerkt werden, so weiss die Lehrerin auch, wo sie nochmal ansetzen muss und wo sie vielleicht zuviel verlangt.
Dieses Problem hatten zuerst nur zwei Schüler in der Klasse und als die Lehrerin damit sehr ehrlich umging, kam raus das ca. 70% der Mitschüler eben solche Theaterstückchen zuhause durchspielen. Bei uns hat es viel ausgemacht, unsere Hausaufgaben sind- bis jetzt- recht entspannt. Viel Spaß in Zukunft, LG Dizessin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.