Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mausebär2011 am 27.08.2018, 15:17 Uhr

Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Hallo,

mein Sohn geht jetzt seit 3 Wochen in die 2te Klasse und hat bereits 6 Eintragungen wegen fehlender bzw unvollständiger Hausaufgaben.

Ständig vergisst er das Arbeitsmaterial oder schreibt sich nur die Hälfte auf.


Ich habe jetzt mal andere Eltern gefragt ob sie mir die Hausaufgaben täglich abfotografieren können und habe dabei erfahren daß viele Kinder grade das Problem haben.

In der ersten Klasse war das noch ganz anders. Es ist also davon auszugehen daß sich etwas geändert hat (evtl kontrolliert die Lehrerin nicht mehr ob alle ihre Hausaufgaben richtig aufgeschrieben haben und alle Materialien dabei haben?).

Das ist aber noch gar nicht das größte Problem. Das ist ja nur ein organisatorisches.
Was mich viel mehr beschäftigt sind die "Begleiterscheinungen".

Mein Sohn musste letzte Woche zweimal und auch heute wieder früher abgeholt werden weil er über Bauchschmerzen klagte.
Heute traute er sich dann endlich zu erzählen was los ist. Er hat Angst, war auch richtig aufgelöst und wollte weg (hat einen Rucksack gepackt und wollte auf der Straße leben). Und zwar hat er Angst davor nachsitzen zu müssen. Das ist nämlich die Strafe wenn man zu oft seine Hausaufgaben vergisst.
Das bereitet ihm richtig Bauchweh. Er will unter keinen Umständen wieder zur Schule und wenn wir ihn zwingen will er auf der Straße wohnen. Er hat sich sogar sein Sparschwein eingepackt.



Ich gebe zu, ich war total überfordert. Wie gehe ich damit um?


Mit der Lehrerin wollen wir Eltern jetzt auf jeden Fall mal reden und klären warum plötzlich so viele mehrmals die Woche ihre Hausaufgaben nicht bzw unvollständig machen.

 
18 Antworten:

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von DK-Ursel am 27.08.2018, 15:25 Uhr

Hej!

da läuft wohl gehörig was schief, seit das neue Schuljahr angefangen hat.
es ist gut, daß Ihr bereits einen Gesprächstermin mit der Lehrerin habt, offenbar sind die Kinder für ihre (neue?) Methode noch nicht bereit...
Da muß sie helfen, das könnt Ihr zuhause ja nur schwersteuern.
Und genau das würde ich an den Sohn weitergeben:
Er soll mit solchen Ängsten unbedingt zu Euch kommen, dafür hat man Eltern.
Dann zeigt sich nicht nur,daß das Problem nicht nur er hat, sondern die Eltern versuchen auch, mit der Lehrerin zu reden, um zu sehen, wie sie helfen und unterstützen kommen, denn daß er das lernen muß, ist allen ja klar.
Aber daß Ihr als Hilfe da seid, ist eine wichtige Erfahrung für ihn.

ich mußte doch schmunzeln,so sehr Dich das sicher beunruhigt:
Imemrhin ist er umsichtig, packt Rucksack und nimmt sogar Sparschwein mit --- da sollte es doch auch möglich sein, ihm peu à peu Sinn für alle Hausaufgaben beizubringen.
Sie sind halt noch klein in dem Alter!

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von mausebär2011 am 27.08.2018, 15:33 Uhr

Der elternabend ist nächste Woche, da sprechen wir es an. Einen extra Termin haben wir da nicht.

Aber ja, da läuft was schief. Und das ganz gewaltig. Ich weiss das mein Sohn so einer ist der gerne schuldert. Daher weiss ich das es auch an ihm liegt. Aber das häuft sich grade so das es selbst bei ihm auffällt.


Das er seine Tasche packte fand ich zuerst noch ganz niedlich. Sogar ein Buch und ein gemaltes Bild von uns hat er eingepackt. Aber als er dann zur Tür ging und aufschließen wollte wurde mir doch ganz anders....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von Gold-Locke am 27.08.2018, 16:16 Uhr

Hallo,
ich bin ja selbst Grundschullehrerin und würde dir empfehlen, einen Extra-Termin mit der Lehrerin abzusprechen. Zwischen Tür und Angel am Elternabend kann man doch gar nicht in Ruhe zusammen sprechen und die Lehrerin wird auch noch von anderen Eltern "umlagert".

Als Grundschullehrerin kann man nicht täglich bei 25 Kindern kontrollieren, ob alle die Hausaufgaben korrekt ins Hausaufgabenheft eingetragen haben. Ich mache es aber so, dass einzelne Kinder, die damit phasenweise Probleme haben, mir ihr Hausaufgabenheft (unaufgefordert) zeigen müssen, wenn sie alles notiert haben. Ich zeichne das dann gegen, so dass die Eltern zu Hause sehen, dass mir das Kind sein HA-Heft gezeigt und alles vollständig notiert hat. Meistens klappt es dann nach ein paar Wochen wieder gut.

Liebe Grüße, Gold-Locke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von mausebär2011 am 27.08.2018, 16:24 Uhr

Ich habe mich da jetzt nur den anderen Eltern angeschlossen weil es wohl halt bei gut der Hälfte aus der Klasse in diesem Jahr Probleme mit den Hausaufgaben gibt.
Ich dachte mir das sie es sicherlich nicht toll findet wenn 10 Eltern nacheinander ankommen und es mehr Sinn macht es in großer Runde anzusprechen.
Aber ich kann natürlich noch einen extra Termin ausmachen. Donnerstag hat er sie direkt in der ersten Stunde, da kann ich sie ja mal nach einem Termin fragen.


Bisher war es so, bzw in der ersten Klasse, das sie bei jedem gestempelt hat was ins Hausaufgabenheft eingetragen wurde. So konnte man nichts vergessen. Das macht sie jetzt nicht mehr. Da wird wohl das Problem liegen. Meiner meint nämlich immer er könne sich das auch so merken... Kann er aber nicht. Da konnte ich bisher auch erklären was ich wollte. Immer wieder heißt es "ich dachte ich merke es mir" oder "das wusste ich nicht"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von 3wildehühner am 27.08.2018, 17:14 Uhr

Rede mit deinem Sohn und mache ihm klar, dass er es doch eben nicht merken kann, denn das hat er ja nun schon öfter bewiesen! Wenn er die Aufgaben aufschreibt, kann er sie nicht vergessen und muss dann auch nicht nachsitzen.
Wenn er dann immer noch nicht die Hausaufgaben aufschreibt, dann muss er dann als Konsequenz in Kauf nehmen, dich nachsitzen zu müssen.
Und das ist vermutlich heilsam.
Es war zwar nett, dass die Lehrerin bisher das Aufschreiben kontrolliert hat, aber die Kinder sind nun in der 2.Klasse und müssen jetzt lernen, dass sie selber für die Hausaufgaben zuständig sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von mausebär2011 am 27.08.2018, 17:31 Uhr

Sehe ich ganz genauso. Wer Mist baut, muss es ausbaden und lernt dann (hoffentlich) draus.

Aber er sagt in der Schule immer wieder das er Bauchweh hat und muss dann abgeholt werden. Er stellt sich dem ganzen also gar nicht, sondern flieht aus der Situation.
Wenn ich angerufen werde kann ich ja nicht einfach sagen das er eh nur simuliert und sie ihn da behalten sollen.
Und die Lehrerin kann ja auch nicht das Risiko eingehen und ihn einfach da behalten und dann geht es ihm den Tag tatsächlich richtig schlecht.

Ich habe ihm ja erklärt das es so nicht geht. Das er dazu stehen muss und wir in Zukunft seine Schulfreunde fragen was die Hausaufgabe ist um es abgleichen zu können. Dann könne er es ja nicht mehr vergessen.
Aber daraufhin wollte er ja direkt flüchten...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von Badefrosch am 27.08.2018, 18:32 Uhr

Ich würde mit der Lehrerin reden.

Unsere haben eine extra Hausaufgabentafel, dlr steht das Wort Hausaufgabe, wenn die Klasse geschlossen alles abgegeben hat, wird ein Buchstabe umgedreht. Sind alle Buchstaben umgedreht, gibt es keine Hausaufgaben.

Sonst haben wir Eltern eine Whatsappgruppe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von IngeA am 27.08.2018, 21:12 Uhr

Meine Tochter hatte auch mal. Ich habe ihr dann erklärt, wenn sie immer Bauchweh hat, müssen wir zum Arzt und das abklären lassen. Dann war das mit dem Abholen auf einmal vorbei.
Meinen Sohn habe ich übrigens auch schon einmal wieder in den Unterricht geschickt.

Aber: Was stellt sich dein Sohn denn unter Nachsitzen/ Nacharbeit vor? Weiß er, dass das halt eine zusätzliche Schulstunde ist um den versäumten Schulstoff nachzuholen? Klingt für mich irgendwie, als hätte er davon irgend eine irreale Vorstellung, die sich mit der Realität nicht deckt.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von mausebär2011 am 28.08.2018, 1:13 Uhr

Ich muss schon sagen das er sehr überzeugend ist. Er ist knallrot, hat gläserne dick tränengefüllte Augen und liegt zusammengekugelt auf dem Krankenbett.
Sieht sehr dramatisch aus.
Normalerweise wenn er schwindelt, fängt er an zu kichern wenn ich ihn Frage. In den Situationen aber nicht.
Ich vermute das er evtl gar nicht wirklich simuliert sondern vor Angst Bauchweh bekommt. Ist ja dann zu Hause "in Sicherheit" und die Bauchschmerzen verschwinden.


Er sagt er muss dann eine Stunde länger bleiben und mit der Lehrerin alleine im Klassenzimmer sitzen.
Er weiß also schon was das heißt.
Aber er verträgt das gar nicht wenn er etwas falsch gemacht hat, wenn er merkt bzw denkt da ist jetzt jemand "enttäuscht" von ihm. Da ist er sehr sensibel.
Das nachsitzen selber ist wahrscheinlich also gar nicht mal das schlimmste für ihn schätze ich. Sondern mehr die Tatsache daß er "einen Fehler gemacht hat den jemand geärgert hat". Er nimmt sich das einfach sehr zu Herzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Lehrzeit "mit Niederlagen klarkommen"

Antwort von DK-Ursel am 28.08.2018, 9:42 Uhr

Ich nochmal

Das Thema beim Elternabend ruhig gemeinsam öffentlich ansprechen, wenn soviele Schüler betroffen sind, ist sicher nicht verkehrt., Da würde ich mit einem persönl. Termin abwarten: ändert sich was, ist es irgendwann wirklich nur noch mein Kind etc.

ABER:
So wie Du jetzt Deinen Sohn schilderst,. muß er eben auch lernen, Niederlagen zu ertragen, daran hapert es ja sehr ni unserer Gesellschaft.
Es ist nicht schlimm, Fehler zu machen - genau dafr geht er AUCH in die Schule: weil er etwas NOCH nicht kann und besser werden will/darf, weil er es lernen will/darf.
Dafür muß er natürlich die Ohren aufstellen, üben und ggf. auch mal was aufschreiben - es ist erlaubt, sich zu helfen und helfen zu lassen.
Fehler machen ist normal, es ist wichtig, denn aus Fehlern lernt man und alle machen Fehler, sogar Eltern und Lehrer.
Daraus kann man besser werden, es anders machen.
Und:
Nur wer nichts macht, der macht auch kenie Fehler - oder den einzigen großen, daß er eben NICHTS macht.
Aber wer etwas tut, riskiert immer auch große oder kleinere Fehler.
Man darf sich bemühen, sie zu vermeiden.
Aber es ist keine Katastrophe, wenn sie passieren.
Wenn er nun aber immer wieder denselben Fehler macht = zu glaubem er kann es sich merken, nichts aufzuschreiben, etwas zu vergessen - dann ist das wirklich dumm.
Wie kann er es vermeiden, wie kann er den Fehler umgehen, wie kann er darin nun besser werden?
Laß IHN suchen, laß IHN reden, antworten, laß IHN Lösungen suchen.
Und dann machen.
Geht es wieder schief, frag, warum er sich nicht an die getroffene Lösung = Abmachung gehalten hat.

Übt, wie man Fehler korrogiert!
DA liegt der Hase ein bißchen im Pfeffer, denn natürlich blamiert sich niemand gern, natürlich gibt keiner von uns Fehler gerne zu - das darfst Du ihm zugestehen.
Aber wenn und weil das so ist, wenden wir eben auch Taktiken an, um sie zu vermeiden - das sollte er lernen!
Vergleich es mit Euch - schreibst Du Einkaufszettel?
Notierst Du Dir Termine?
Nichts anderes ist das Hausaufgabenheft.


Es ist also eine allgemeine Lehrzeit in Sachen: "Fehler sind normal, wie vermeide ich sie aber?" nötig.. Ein bißchen demütiger sein, sich nicht für den Größten zu halten, lernen, daß man aus Fehlern lernt und sie zum Leben dazugehören.
Und AUCH sowas gehört eben zum Schulgang dazu...und istwichtiger als die Schularbeiten selbst

Gurß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von Zwerg1511 am 28.08.2018, 19:24 Uhr

Also bei uns hat die Klassenlehrerin in der 2. Klasse alle Einträge kontrolliert. Sie hat die Hausaufgaben an die Tafel geschrieben und dann mussten die Kinder das abschreiben. Danach ging sie rum und hakte das in jedem Hausaufgabenheft ab und korrigierte ggf. Ob die Materialien eingepackt wurden, konnte sie natürlich aus Zeitgründen nicht überprüfen.

Ich würde unbedingt einen Termin bei der Lehrerin vereinbaren und mit ihr sprechen. Immer wenn das Kind leidet, sollte gesprochen werden und Dein Sohn leidet definitiv.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ömmm, ich bin verwirrt

Antwort von mausebär2011 am 30.08.2018, 1:12 Uhr

Danke hier nochmal an alle!


Ich habe jetzt mit ein paar Müttern und den Kindern zusammen gesessen und uns über die Hausaufgaben Situation unterhalten. Dabei kam nun endlich raus was das Problem ist

Sie schreibt die Hausaufgaben an die Tafel, dann haben die Kinder 30 sekunden Zeit um es abzuschreiben. Wer das nicht schafft muss für 10 Minuten vor die Tür.
Weil kein Kind rausgeschickt werden will sagen sie - auf Nachfrage der Lehrerin ob alle fertig abgeschrieben haben - das sie es geschafft haben. Nur ist das eben oft nicht der Fall. Sie versuchen dann es sich zu merken weil ja keiner zugeben will nicht fertig geschrieben zu haben.



Hmm... Einerseits finde ich muss sie nicht ewig warten bis alle fertig sind. Sonst kann es bei trödlern schonmal ne Weile dauern. Aber (!) das sie nur wenige Sekunden haben und dann zur Strafe sogar vor die Tür müssen, das finde ich etwas sehr heftig.


Einzeltermine werden jetzt übrigens nicht stattfinden da wir jetzt wissen das min 16 Kinder betroffen sind. Das muss ja jetzt nicht jeder einzeln mit ihr durchkauen. Ist ja mehr ein "Gemeinschaftsproblem".


Ich bin sowieso etwas erstaunt. Habe heute so viel erfahren. Da kann man nur den Kopf schütteln. Ich habe mich immer gewundert warum die Lehrerin so einen schlechten Ruf hat und hab sie immer verteidigt. Wenn stimmt was ich heute erfahren habe kann ich es aber verstehen. Da ich mir aber lieber selber eine Meinung bilde, gehe ab sofort ich zu den Elternabenden. Ich hab noch Hoffnung das die anderen maßlos übertreiben!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es geht doch nicht um die Hausaufgaben sondern um das Wachstum der Talente dafür!

Antwort von f.j.neffe am 02.09.2018, 4:41 Uhr

Schöne Grüße an meine Kollegin! Sag ihr, ich tät sie auf den Mond schießen. Man sollte doch als Lehrer irgendwann erkennen, ob man mit seiner Pädagogik die Probleme größer oder kleiner macht und seine Fehler erkennen und UMKEHREN.
Druck - das hat sie offensichtlich nicht gelernt - KOMPRIMIERT Mensch + Problem; das ist das exakte Gegenteil von Lösung.
Wenn sie sich mit Lernen zu schwer tut, kannst du das Problem auch alleine lösen; es geht ganz einfach.
Als erstes solltest du erkennen, dass deine Seele in der Schule auch nicht satt wurde und HUNGERT. Also gib ihr endlich genug zu essen: Achtung, Anerkennung, Bestätigung, Bestärkung, Bewunderung, Ermunterung, Ermutigung - gerade wenn du etwas noch nicht kannst. Essen soll der Mensch, wenn er HUNGER hat, nicht wenn er satt ist.
Mit deinem Kind machst du es bitte genauso! Gib ihm Anerkennung, wenn es die Sache noch nicht kann! Das macht stark. Davon wächst der Mensch und nur wenn er wächst wird er und fühlt er sich seinen Aufgaben gewachsen.
Du findest im Net viele Lösungsbeispiele, viele Ich-kann-Geschichten aus der Ich-kann-Schule, auf Google, Youtube, Facebook etc.
Stärke dich, sei gut zu dir, dann lernt dein Kind das nachzumachen und stärkt sich auch selbst und wächst. Tanke du seine Kräfte & Talente auf, dann lernt das auch meine Kollegin indirekt mit! Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von Viktoria0490 am 02.09.2018, 16:37 Uhr

Ich gehe davon aus, dass ihr gemeinsam den Schulranzen packt und du dich schon mit der Lehrerin besprochen hast..?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben vergessen/unvollständig - wie macht ihr das?

Antwort von mausebär2011 am 02.09.2018, 17:00 Uhr

Ja, ich stehe dabei wenn er den Ranzen packt und schaue das nichts fehlt.

Was das mit den Hausaufgaben zu tun hat verstehe ich aber nicht.



Und nein, mit der Lehrerin wurde noch nicht gesprochen. Das wird nächste Woche beim Elterninitiative gemacht da es ja fast alle Kinder betrifft und nicht nur meins.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gespräch mit der Lehrerin & evt. Schulleitung

Antwort von cube am 03.09.2018, 14:23 Uhr

2 Dinge gehen gar nicht:
1. Wer nicht schnell genug fertig ist, muss vor die Türe --> das ist eine Strafe ohne Sinn und Verstand, in keinerlei Zusammenhang zum "Vergehen"
2. Die Lehrerin macht offenbar selbst den Fehler, zu wenig zu Zeit zu geben (viele Schüler betroffen), bestraft für ihr Unvermögen jedoch die Schüler

Ich würde Klartext mit der Lehrerin sprechen und mich dabei am besten mit mehreren Eltern zusammen tun. Ist sie uneinsichtig, zur Schulleitung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es geht doch nicht um die Hausaufgaben sondern um das Wachstum der Talente dafür!

Antwort von Sille74 am 03.09.2018, 23:06 Uhr



Beitrag beantworten Beitrag beantworten

So, nun gab es doch ein kurzes Gespräch

Antwort von mausebär2011 am 05.09.2018, 15:50 Uhr

Leider kam es so spontan dazu das ich nicht vorbereitet war und die Hälfte vergessen habe. Bin nämlich leider so vom Typ her "Äh, was wollte ich nochmal?" und muss mir daher immer alles aufschreiben.


Aber das macht nichts. Der rest wird noch beim Elternabend angesprochen.


Aber ich weiss nun wenigstens schonmal ein bisschen.

Ich fragte sie ob es stimmt das die Kinder nur wenige Sekunden Zeit haben um die Hausaufgaben abzuschreiben.
Und sie bejahte. Allerdings kam dennoch etwas ganz anderes dabei raus.
Die Hausaufgaben werden an die Tafel geschrieben, die Kinder sollen sie dann abschreiben. Merkt sie das die Kids mehr Blödsinn machen als abzuschreiben verwarnt sie sie genau 1 mal. Bleibt es bei dem Chaos fängt sie an von 10 rückwärts zu zählen, dann klappt sie die Tafel um.

Finde ich jetzt immernoch nicht soooooo gut. Aber zumindest verständlich.
Dennoch finde ich sollte sie sich da was anderes einfallen lassen, da werden ja auch die "bestraft" die gar nicht stören sondern gestört werden.



Das die Kinder den Raum für 10 minuten verlassen müssen stimmt auch. Aber auch nicht so ganz wie ich es hörte.
Jedes Kind hat eine Ampel. Die steht anfangs auf grün. Je mehr das Kind über den Tag stört desto weiter wandert der Pfeil richtung gelb/rot.
Ist der Pfeil auf rot, muss das Kind für 10minuten in die Nachbarklasse (die Nachbarklasse macht es ebenso und schickt sie dann zu denen rüber).
Das rausschicken hat somit nichts mit den Hausaufgaben zu tun, sondern mit dem allgemeinen "benehmen" für den Tag.

Hm, bin ich jetzt auch kein Freund von. Da verstehe ich die Erzieherische Maßnahme einfach überhaupt nicht. Zum einen mag ich generell bestrafungen nicht, zum anderen denke ich mir was für das Kind denn jetzt die "bestrafung" dabei sein soll wenn es die Klasse für 10 minuten wechselt? Ist doch supi, sieht man seine Freunde aus der Parallelklasse auch direkt mal wieder.




Naja, ich bin nicht begeistert. Aber schonmal beruhigter.
Angesprochen wird das Thema jetzt noch beim Elternabend.
Vielleicht lässt sich das ganze ja anders lösen. Ich verstehe ja das sie noch ein paar Umsetzungsprobleme hat (sie ist ja ganz "neu", ist ihre erste Klasse die sie Unterrichtet, sie ist "erst" mitte/ende 20). Nur muss sie halt auch einsehen wenn etwas nicht klappt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Hausaufgaben in der Schule vergessen

Hallo zusammen, Hausaufgaben sind für uns ja Neuland - deshalb frag ich mal, wie das bei euch gehandhabt wird. Morgen habe ich ohnehin ein Gespräch mit der Lehrerin, da werde ich das natürlich konkret für die Schule meiner Tochter erfragen. Also: Kind geht in die ...

von Mucki+Ninchen 12.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Vergessen, Hausaufgaben

Vergessene Hausaufgaben dem Lehrer nach Hause bringen- eure Meinung!

Hallo! Ich würde gerne mal eure Meinung hören. Meine Tochter (4.Klasse) wird in Religion vom ev. Pfarrer unterrichtet.Sie haben jeweils mittwochs und donnerstags 1 Stunde Religion. Am letzten Mittwoch wollte er wohl die Hefte benoten. Meine Tochter hatte vergessen, ein Bild ...

von mrsrobinson 28.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Vergessen, Hausaufgaben

Hausaufgaben vergessen- in der Arbeit schlechtere Note ?

Hab gerade eine Arbeit in Ethik zum unterschreiben bekommen. Da hat er volle Punktzahl ( 12 von 12) ganz unten steht dann aber 12 von 16 ( da HA vergessen). Hab dann gleich nochmal im Arbeitsheft geschaut und da hatte er 2 Aufgaben als HA gehabt, die er vergessen hatte. Da ...

von sonnenschein 110 13.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Vergessen, Hausaufgaben

Hausaufgaben

Hallo zusammen. ich weiss,das ist hier ist kein Hausaufgabenforum,aber vielleicht kann trozdem jemand helfen. Meine Tochter geht in die zweite Klasse,steht in Mathe mit einer 2,wenn sie was nicht versteht,kann ich ihr normalerweise helfen und erklären,aber bei dieser ...

von Matita 11.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

Hausaufgaben....

Schön zu lesen, dass es so viele Eltern gibt, deren Kinder die Hausaufgaben von alleine problemlos machen. Ich gehöre leider nicht dazu. Mein Sohn ist in der 2. Klasse. Er hat wenig HA auf, viermal pro Woche lesen und schreiben. Dauert ca 15-20 min. Allerdings macht er das nie ...

von julle1 21.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

Hausaufgaben

Hallo zusammen, Wir hatten Elternabend an der GS. Die Klassenlehrerin hat bemängelt, dass einige Kinder regelmäßig ohne Hausaufgaben sind. Es sind leider immer die gleichen. Ich kann das gar nicht verstehen, unsere Schulkinder hier sind verpflichtet, Hausaufgabenhefte zu ...

von Streuselchen 19.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

Hausaufgaben

Bei unserer Jüngsten (3.Klasse) wurde jetzt ein neues (Belohnungs)systhem für die Hausaufgaben von der Klassenlehrerin eingeführt. Es gibt jetzt eine Magnettafel in der Klasse mit einer Spalte für jedes Kind. Wenn ein Kind die Hausaufgaben hat, wird ein Smiley für ihn etwas ...

von lisi3 02.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

Hausaufgaben über die Ferien?

Haben eure Kinder auch Hausaufgaben über die Ferien auf? Bei uns ist es jedesmal ein m.E. recht dickes Büchlein - meistens Mathe. Und obwohl unser Kind in Mathe eine gute Note hat, ist es dann jedesmal ein ewiger Krampf mit ständigem Erinnern und vor-sich-Herschieben, bis ...

von dajale 08.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

Schulbeginn Nachweise vergessen

Hallo ihr, bitte steinigt mich nicht, ich war zu nachlässig :( Meine Tochter kommt dieses Jahr in die Schule und da ich beim Jobcenter Aufstockerin bin, bekomme ich die Lernmittel von der Schule gestellt. Jetzt hab ich zwar alles angekreuzt, dass ich Leistungen vom JC ...

von stuffstuff 23.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vergessen

Noch 3 Tage Schule bis zu den Ferien /Umfrage: Hausaufgaben?

Absoluter Endspurt, Freitag gibt es (in Hessen) Zeugnisse. Haben eure noch Hausaufgaben auf? In der Menge wie sonst auch? Wird der Unterricht bis zum letzten Tag durchgezogen? Auch bei den 4. Klässlern? Hier sind sie immer noch Zugange ;-( Ich hätte mir noch eine schöne ...

von Mutti69 27.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.