Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Anna3Mama am 14.11.2019, 7:55 Uhr

Halbjahresinformation

Ja das gibt es hier auch.
Zwei Lehrerinnen machen das gemeinsam. Zeit: 20 oder 25 Min pro Kind.
Das Kind geht schon mal voraus und soll seine Fähigkeiten (viele viele Kärtchen) in einem Raster (Smiley lachen, gerade traurig) einordnen. In der Zeit spricht die KL mit den Eltern, fragt ob es ein Thema gibt, was nicht vor dem Kind angesprochen werden soll oder oder.

Dann schauen sich alle zusammen die Ergebnisse des Kindes an und die Lehrer besprechen jeden Punkt kurz und geben einige Aufgaben mit auf den Weg für das 2. Shj. (mehr lesen üben, Hausaufgaben regelmäßiger/ordentlicher machen...)

Das Gespräch und die Aufgaben werden dann kurz protokolliert (schon während dessen von der 2. Lehrerin).

Ich finde es persönlicher als ein paar kurze Sätze, die Lehrer lernen die Eltern mal etwas kennen und anders herum. Warum nicht.

Die Bewertung hängt sowieso immer vom Zusammenspiel Kind/Lehrer ab, Anspruchshaltung usw. Ob das schriftlich oder mündlich erfolgt ist in der Klassenstufe doch ganz egal. Im Gegenteil, so bekommt das Kind selbst eine klare Vorstellung davon, wie Bewertung funktioniert. Den Text aus dem Zeugnis können sie ja noch nicht selbst lesen bzw auch wenn er kurz vorgelesen wird, ist er schwierig zum Entschlüsseln und Verstehen . So hat das Kind mehr davon.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.