Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sugar1977 am 21.09.2007, 10:55 Uhr

Hab mich nen bisschen geärgert

Unser Sohn ist in der 1ten Klasse einer Sprachschule. Die Kinder haben immer Donnerstags Schwimmunterricht. Jetzt sagte er mir schon Mittwoch das er nicht mitschwimmen darf. Grund kam nur stockend. Ich gab ihm dann gestern trotzdem das Schwimmzeug mit. Dieses kam trocken wieder und er durfte wirklich nicht mitschwimmen.

Wieso kann man mir als Elternteil nicht mitteilen warum er nicht mitschwimmen darf? Bzw. warum kann man mir nicht mitteilen das er nicht mitschwimmen darf.
Vor allen Dingen wenn er Mist gebaut hat kann ich ihn doch nicht eine Woche später dafür bestrafen. Dann hätte er doch sofort aufhören müssen letzte Woche ect.
Seh ich das so falsch?

Vor allen Dingen glaube ich erst mal meinem Sohn. Der meint er hätte nicht teilnehmen dürfen da er so langsam im umziehen sei. Diesen Grund kann ich so gar nicht akzeptieren in einer Schule wo es Sprach und Motorikprobleme gibt.
Ich denke aber eher das er Mist gebaut hat und deshalb nicht teilnehmen durfte.
Mich ärgert nur das er im nachhinein bestraft wird und wir als Eltern noch nicht mal benachrichtigt werden.

Musste mal raus wüsste halt gerne wie das so bei euch ist.

 
3 Antworten:

Re: Hab mich nen bisschen geärgert

Antwort von mamaj am 21.09.2007, 12:22 Uhr

Bei uns werden Konsequenzen, die im Zusammenhang mit dem Verhalten der Schüler stehen, auch den Schülern gesagt und nicht unbedingt den Eltern mitgeteilt. Ausnahmen gibt es sicherlich....

Wollen wir als Eltern wissen, was vorgefallen ist, machen wir sofort einen Termin mit der Lehrerin.

Warum sollte sie Dir ein Verbot mitteilen?
In der Schule ist sie doch die Verantwortliche.

Möchtest du jede Handlung mit deinem Sohn, jede Entscheidung, jedes Verbot jemandem erklären müssen?
Es gibt doch Regeln, an die sich alle Schüler halten müssen...und wenn er trödelt...mmhhh...er hat doch sicher gewußt was dann passiert, oder?
Unsere Lehrerin sagt den Kindern welche Konsequenzen ihr Verhalten hat und die Kinder können sich überlegen, ob sie sich an die Regeln halten wollen, oder nicht....

Und wenn dir die Erklärung deines Sohnes nicht genügt, um das Verbot zu akzeptieren, frage einfach den Lehrer.

LG
mamaj

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab mich nen bisschen geärgert

Antwort von lenamama99 am 21.09.2007, 14:20 Uhr

Hallo,
bei uns ist es im sportunterricht so, wenn die Kinder 2x ihre Sachen vergessen haben dann dürfen sie beim 3. Mal auch nicht mitmachen.

Das weiß meine Tochter und trotzdem hat sie schon mal ihre Sportschuhe vergessen.

Frag halt evtl. deinen Sohn noch mal, ob er das wußte und wie viele "Verwarnungen" dem Verbot schon vorausgingen.

LG UTe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab mich nen bisschen geärgert

Antwort von Familie05 am 21.09.2007, 17:02 Uhr

Hallo
Also bei uns wird schon bescheid gesagt vor allem in einer 1.Klasse.Und schwimmunterricht gehört doch zum schulunttericht oder was ist wenn er mal in Deu stört darf er dann auch daran teilnehmen woll bemerkt in einer 1. Klasse. Bei meinem sohn 7te Klasse dürfen sie beim sport auch nicht teilnehmen wenn sportzeug vergessen würd aber wenn es drei mal hintereinnander passiert gibt es ne 6. Aber wie gesagt in einer 1 klasse wird ich schon gern von der Lehrerin wissen wollen warum.LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.