Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von wowugi80 am 17.12.2019, 10:41 Uhr

Geärgert-werden in der Schule

Für mich klingt das eben nicht so, als würden zufällig mal Viertklässler und Erstklässler aneinander geraten, sondern als gäbe es Viertklässler, die sich gezielt die Kleinen vornehmen um sie zu piesacken. Ich bin grundsätzlich auch dafür, dass Kinder ihre Probleme untereinander selbst lösen. Aber dazu muss es ein ausgewognes Kräfteverhältnis geben und das ist zwischen einem Sechs- und einem Zehnjährigen nicht gegeben. Schon gar nicht, wenn mehrere Viertklässler sich einen einzelnen Jungen rauspicken. Wenn die Kleinen auf dem Schulhof Angst haben und die Lehrer das nicht mitbekommen, dann plädiere ich für eine engere Aufsicht. Das Lernziel im Leben kann ja nicht sein, "ich bin groß und haue auf die Kleinen drauf, weil das mit mir auch so gemacht wurde." Es sollte sein, "ich bin groß und sorge dafür, dass es den Kleinen so gut geht, wie es mir einmal ging als ich klein war und Angst vor den Großen hatte." Und wenn das nur mit Hilfe der Lehrer geht, dann ist das eben so. Ich würde ja auch nicht wegschauen, wenn vier starke Schläger-Typen einen einzelnen Mann bedrohen. Wieso also sollte ich von meinem Kind erwarten, dass es eine Situation mit so einem Machtgefälle allein durchsteht.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.