Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Philo am 17.12.2019, 10:01 Uhr

Geärgert-werden in der Schule

Meiner Tochter habe ich beigebracht, in solchen Situationen laut zu schreien, damit sie auf sich aufmerksam machen kann. Und soweit ich weiß, geht ist sie in den Pausen immer mit ihren Freundinnen zusammen.

Leider war und ist so etwas immer wieder Thema in Schulen.

So hart es klingt: Kinder müssen lernen, da selbst "durch" zu kommen. Die Schule fürs Leben ist leider nicht immer leicht. Aber auch in Ausbildung und Berufsleben wird es immer wieder zu solchen Situationen kommen - und da ist es gut, in der Schule Strategien auszuprobiert zu haben (und nicht immer die Mama vorgeschoben zu haben, die das dann schon regeln wird).

Wenn ich mitbekommen würde, dass immer nur mein Kinder gezielt von anderen Kindern angegriffen wird, würde ich selbstverständlich eingreifen. Aber soziales Verhalten will gelernt und erprobt werden, dazu gehört auch, seine Position auszuprobieren. Und Viertklässler haben eine andere Postion als Erst- und Zweitklässler. In einem Jahr sieht das dann wieder anders aus, da wird aus den jetzt großen Viertklässlern der kleine Fünftklässler an einer weiterführenden Schule...
Wenn es ein generelles Problem ist, dann sollte die Lehrkraft sachlich informiert und evtl. der Elternbeirat mit einbezogen werden.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.