Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mandy2 am 09.05.2006, 8:34 Uhr

Freies Gym. oder egal?

Hallo,

meine Tochter ist erst in der dritten Klasse und trotzdem mache ich mir schon Gedanken, wie es nach der 4ten weitergeht.

Wir hatten sie eigentlich auf einer freien Grundschule angemeldet, dann aber keinen Platz bekommen. Nun ist sie auf der Regelschule, meine Befürchtungen, dass sie dort untergeht haben sich nicht bestätigt und es läuft recht gut.

Sie ist kein Überflieger, hat in Mathe und Deutsch einen glatten zweier und in Sachkunde eine eins. Englisch wird noch nicht benotet (das sind bei uns die wichtigen Fächer für die Empfehlung).

Wir haben bei uns zwei sehr gute Gymnasien in kirchl. Trägerschaft.
Eigentlich wollten wir sie schon auf einem freien Gym. anmelden. Nun kommen mir doch Zweifel, ob die Anforderungen nicht vielleicht doch dort höher sind.

Hat da jemand Ahnung, zu meinen Zeiten (DDR-Zeiten) sah das alles etwas anders aus.

Lg. Mandy

 
4 Antworten:

Re: Staatlich contra kirchlich...

Antwort von Mijou am 09.05.2006, 10:09 Uhr

Hallo,

ob eine Schule gut ist, kann man nicht immer am Träger festmachen. Es gibt sehr gute städtische Gymnasien und kirchliche, in denen das Leistungsniveau extrem niedrig ist (ich kenne so eines).

Die Qualität hängt also nicht von staatlich oder kirchlich ab. Generell gilt aber, dass kirchliche Gymnasien vom Publikum her (also den Schülern und deren Hintergrund) etwas stärker werte-orientiert sind, was ein Vorteil ist. Da die Lehrkräfte fast alle weltliche, normale Lehrer sind (also keine Nonnen oder so), ist die Atmosphäre trotzdem locker.

Ich selbst werde meine Kinder - falls sie notenmäßig fürs Gymnasium in Frage kommen - auf jeden Fall auf kirchliche Gymnasien schicken, meine Tochter sogar auf ein reines Mädchen-Gymnasium.

Wenn Du unentschlossen bist, solltest Du mit Eltern sprechen, die ihre Kinder auf den in Frage kommenden Schulen haben. Nur von ihnen erfährt man wirklich, wie gut die betreffende Schule ist und wie zufrieden Schüler und Eltern mit dem Leistungsniveau, den Projekten, den räumlichen Bedingungen, den Lehrern usw. sind.

Liebe Grüße,

Mimi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Staatlich contra kirchlich...

Antwort von dhana am 09.05.2006, 10:37 Uhr

Hallo,

ich sehe das auch wie Mijou.
Die Qualität einer Schule kann man nicht am Träger festmachen. Es gibt immer gute und weniger gute - da muß man sich einfach Informieren.

Es gibt in der Regel auch immer einen Tag der offenen Tür ect. wo man sich über die in Frage kommenden Schulen informieren kann.

Bei uns ist es so, das das Kirchliche Gymnasium ein rein Musisches Gymnasium ist - das wird für meinen Sohn (wenn er denn aufs Gym gegen sollte) nicht in Frage kommen. Wir werden einen naturwissenschaftlichen Zweig brauchen.

Und ich würde mich auch informieren mit welcher Sprache das Gym beginnt (Englisch, Latein, oder eine andere Fremdsprache??) was willst du da für Dein Kind?

Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Staatlich contra kirchlich...

Antwort von jokasilemi am 09.05.2006, 10:56 Uhr

außerdem solltest du bedenken, dass auf einem christlichen Gym. auch das christliche Menschenbild vermittelt wird und Religionsunterricht in der Schule stattfindet (ist ja in den neuen Bundesländern aufgrund zu weniger Christen sehr selten) und das Ersatzfach Ethik kaum angeboten wird.

wichtig ist in jedem fall, dass ihr euch genau über die schule informiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke für die Antworten m.t.

Antwort von Mandy2 am 09.05.2006, 13:28 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat jetzt in der Grundschule auch Religionsunterricht, das wäre nicht das Problem, wir haben hier ein Domgymnasium mit sehr gutem Ruf.
Die Tage der offenen Tür werden wir auf jeden Fall nutzen, ist ja auch noch etwas Zeit.

Hab mir nur so meine Gedanken gemacht, dass die Anforderungen dort evtl. höher sein können.

Lg. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.