Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von etaner am 02.03.2007, 12:24 Uhr

Flohkistentests

Hallo zusammen,

wer macht in der 2. Klasse auch diese Flohkistentests. Schnelligkeitstest (5 Minuten) und den Verständnischeck. Mein Sohn hat gerade mal 25 Aufgaben in den 5 Minuten geschafft(schlechtestes Ergebnis), der beste 78 (!). Ist schon der Hammer. Er wird und wird nicht besser. Im ZZ war auch gestanden, dass er alles zu lamgsam macht. Besonders das Lesen will er partout nicht üben. Ich bin am verzeifeln. In den Diktaten schreibt er mal 2en, mal eine 5. Grammatiktests sind ganz gut. Sind Eure Kinder motivierter oder wie kann ich ihn noch mehr locken? Ich versuche es schon mit Belohnung, aber das interessiert ihn nicht groß. Er ist auch noch sehr verspielt. Sobald die Hausis gemacht sind verschwindet er in seinem Zimmer und beschäftigt sich mit Playmobil oder Lego.Andererseits höre ich von der lehrerin, ich solle ihn ruhig spielen lassen. Mit meiner großen Tochter war es viel einfacher. Und wie heißt es dann wieder so schön: Er ist halt ein Junge.

 
5 Antworten:

Re: Flohkistentests

Antwort von dhana am 02.03.2007, 16:51 Uhr

Hallo,

mein Sohn macht diese Tests auch in der 2. Klasse.
In den Verständnistest ist er recht gut - 10 von 10 richtig, oder 9 von 10.
Aber in dem Schnelligkeitstests ist er auch nicht so toll einem 32 Fragen (aber auch alle richtig) und einmal 35 Fragen (richtig).

Aber er liest sehr gern, liest auch richtig gut vor - betont schön, liest den Geschwistern gerne vor und liest auch schon richig lange und schwerere Bücher.
Magisches Baumhaus ist in 2-3h durchgelesen. Sammelband Michel von Löneberga hat etwas länger gehalten.

Und was noch viel wichtiger ist - er versteht was er liest.

Und was sagt jetzt dieser Geschwindigkeitstest aus? Das er genau liest und keine Fehler beim beantworten macht.

Die Geschwindigkeit hat ja wirklich nichts mit dem Lesen zu tun.

Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flohkistentests

Antwort von Lesebär am 02.03.2007, 17:45 Uhr

Hi,

Motivationsprobleme in was auch immer kenne ich sehr gut von meiner Großen, sobald es mal etwas zusätzliches zu machen oder zu üben gibt. (Du siehst auch Mädchen reißen sich nicht immer um Arbeit).

Das Lesen ist allerdings in unserer Klasse generell kein Problem, soweit ich das weiß. Wir machen auch die Flohkisten- bzw. Flohteststests (für die 3. Klasse). Es gibt allerdings von der Zeitschrift auch so Vorlesezettel, wonach die Kinder bei uns so oft wie möglich den Eltern 10 Minuten vorlesen sollten, die Eltern unterschreiben das dann und nach 7 Unterschriften dürfen die Zwerge dann ein Blatt für den Klassenlesebaum mit ihrem Namen beschriften und ausmalen. Das funktioniert bei uns sehr gut.

Vielleicht kannst Du das ja auch mal bei Euch in der Schule anregen, denn -wie gesagt- diese Vordrucke zum Vorlesen gibt es vom Floh selber, ist also keine Idee speziell von unserer Schule.

Susanne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flohkistentests

Antwort von Cosma am 02.03.2007, 19:20 Uhr

Huhu,

bei uns gibts auch die Tests und unser Großer ist sehr gut.
Allerdings ist seine Klasse eher leseschwach und es gab beim letzten Elternabend einige Tips:

- wirklich jeden Tag 10 Min vorlsesn lassen !!

- Interessensgebiete suchen (wilde Kerle ...), lesen muß interessieren

- Regelmässig vorlesen, Kind neben sich. Viele Kinder lesen mit und lernen dadurch auch

so in etwa ...

Gruß

Cosma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@lesebär

Antwort von etaner am 03.03.2007, 14:03 Uhr

Ja, diese Zettel von Flohkiste haben wir auch bekommen, mit den 5 oder 10 Minuten lesen. Ein bisschen hilft es, aber nur ein bisschen. Wenn ich hier lese, dass auch KInder, die viel lesen bei den Tests nicht unbedingt die besten sind, bin ich etwas beruhigter. Weil, ein Buch so einfach zu lesen, würde meinem Sohn gar nicht in den Sinn kommen. Höchstens mal eine Geschichte aus den Geschichtenbüchern von Leselöwen. Danke für die Antworten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann Cosma nur zustimmen

Antwort von Janny am 03.03.2007, 23:10 Uhr

bei uns (NRW)gibts die Leseflohtests auch.Im Verständnischeck hat mein Sohn durchschn.zw.8-10 Punkten.Bei den Schnelligkeitstests kommen fast alle Kinder nur bis zur Hälfte der Aufgaben.
Da die gelösten Aufgaben aber bei meinem SOhn alle richtig sind mache ich mir da sonst keine Gedanken.Ich habe festgestellt,dass die Aktion jeden Tag 5 oder 10 min.lesen bei meinem Grossen zu erhebl.Erfolg geführt hat.Ohne das regelm.tägöl.Lesen würde er die Verst.chekcs auch schlechter schreiben.Da bin ich sicher.Aber ich bin da auch "unerbittlich".Dabei liest mein Sohn nicht für sich alleine( das gäbe nix),sondern er muss mir was vorlesen.Oft machen wir das,wenn er im Bett liegt,quasi als Gute-N8t Geschichte.Und er ist mega stolz,weil er schon 8 Leseblätter auf dem Lesebaum in der Klasse hat und damit 1.ist.Diese Unterschriftenaktion hat bei uns jedenfalls dazu geführt, dass er Sätze,Inhalte besser versteht,weil er immer sicherer liest.
Die Tempo-Checks finde ich aber trotzdem schon echt hammerhart.Die Verst.test-Geschichten.-Inhalte finde ich auch für die 2.Klasse schon sehr anspruchsvoll.Ich sag nur:PISA LäßT GRÜßEN !!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.