Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Juli2010 am 16.01.2011, 12:02 Uhr

Flitterwochen in der Schulzeit

Wir wohnen in Brandenburg und planen für 2012 unsere Hochzeit. Ein Glück haben wir noch nicht gebucht, denn gerade unter der Dusche fiel mir ein, dass ja Schule ist
Kann man per Sonderantrag Kinder von der Schule freistellen? Vielleicht 6 Tage? Oder gar mehr?
Ansonsten müssen wir die Flitterwochen wirklich vorziehen. Wir heiraten Anfang September.


Danke für eure Antworten

 
16 Antworten:

Re: Flitterwochen in der Schulzeit

Antwort von trisha0570 am 16.01.2011, 12:29 Uhr

In dem Fall solltet ihr eure "Flitterwochen" wohl tatsächlich in die Sommerferien vorziehen bzw. bis zu den nächsten Ferien warten. Eine Freistellung wegen Urlaub gibt es nicht - egal aus welchem Grund.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flitterwochen in der Schulzeit

Antwort von berita am 16.01.2011, 13:02 Uhr

Also für die Hochzeit selbst einen Tag frei zu nehmen, wäre bei uns möglich, aber eine Woche zum Verreisen auf keinen Fall.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flitterwochen in der Schulzeit

Antwort von Miolilo am 16.01.2011, 13:09 Uhr

6 Tage oder länger zu einem Zeitpunkt an der gerade lange Sommerferien waren - nein, das wird nicht gehen.

Wie schon geschrieben: Einen freien Tag für den Tag der Feier wäre möglich.

Da muss man halt anders planen.

Mio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: vielleicht ....

Antwort von Julie am 16.01.2011, 13:53 Uhr

.... heiratet ihr besser Ende September und schließt dann in den Herbstferien direkt die Flitterwochen an.
Oder ihr heiratet direkt vor (oder in) den Sommerferien und flittert dann....
Eine Freistellung für einen Urlaub gibt es in der Schulzeit nicht - ich glaube, diese Regelung ist sogar unabhängig vom Bundesland......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flitterwochen in der Schulzeit

Antwort von golfer am 16.01.2011, 14:51 Uhr

allein schon die Frage.....Sorry....geht gar nicht welchen Stellenwert hat Schule bei euch......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ähh...

Antwort von u_hoernchen am 16.01.2011, 16:32 Uhr

vielleicht eine doofe Frage: aber wie wäre es, OHNE Kind in die Flitterwochen zu fahren???

Ulrike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ähh...

Antwort von yellow_sky am 16.01.2011, 16:47 Uhr

oder dann wenn ferien sind? gerade am schulanfang würde ich das kind niemals beurlauben, wegen der flitterwochen der eltern....

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flitterwochen in der Schulzeit

Antwort von schneggal am 16.01.2011, 17:01 Uhr

also ehrlich gesagt, finde ich es komisch in die Flitterwochen das Kind/die Kinder mitzunehmen, gerade, wenn diese schon im Grundschulalter sind.
Habt ihr keine Oma, Tante, Onkel, Freunde, wo euer Kind dann die Woche unterkommen kann? Ihr beide heiratet und geht in Flitterwochen, um die gemeinsame Zeit nach der Hochzeit zu genießen...

Frei gäbe es hier dafür nie....

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flitterwochen in der Schulzeit

Antwort von karamell am 16.01.2011, 17:58 Uhr

höhöhö das kind kann für den hochzeitstag beurlaubt werden, aber sicher nicht für die flitterwochen. macht sie vorher oder schiebt sie noch ein wenig nach hinten und verreist in den herbstferien

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flitterwochen in der Schulzeit

Antwort von huevelfrau am 16.01.2011, 18:12 Uhr

Soweit ich weiss ist es hier (NRW) möglich Kinder im Quartal für 2 Tage freistellen zu lassen (wäre dann z. B. der Hochzeitstag und der darauffolgende Tag). Aber sorry, 6 Tage, glaubt das macht keiner. Mein Neffe durfte jetzt 2 Tage nach den Sommerferien fernbleiben (mit ausdrücklicher Genehmigung des Direktors).

Allerdings wenn ihr 2012 heiratet, sorry, dann habt ihr jetzt noch kein Aufgebot bestellt und könnt garantiert noch umdisponieren, das sind ja noch 1 3/4 jahr. Wir haben unsere Hochzeit 8 Monate vorher geplant.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flitterwochen in der Schulzeit

Antwort von liha am 16.01.2011, 18:42 Uhr

Selbst wenn es möglich wäre, würde ich das nie machen.

Schule ist Schule und Ferien sind Ferien.
Das kann ein Kind nicht früh genug lernen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Falsch !

Antwort von Julie am 16.01.2011, 18:54 Uhr

Ich weiß gar nicht, woher das Gerücht kommt, dass es (in NRW) eine festgelegte Anzahl an Tagen gibt, für die die Schulleitung Schüler befreien kann (2 Tage pro Quartal wäre ja auch schon irre viel, dass wäre ja die Möglichkeit für 8 Tage im Schuljahr).
Tatsächlich hat die Schulleitung die Möglichkeit, in begründeten Einzelfällen eine Befreiung auszusprechen. In der entsprechenden Verordnung ist mW nicht einmal festgelegt, was ein "begründeter Einzelfall" ist. Hochzeit der Eltern (oder eines Elternteiles mit einem anderen Partner) ist sicherlich ein begründeter Einzelfall, Flitterwochen der Eltern (oder eines Elternteiles ......) ist definitiv keiner.
Also entweder Flitterwochen in den Ferien - oder ohne Kinder !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: es ist genau so komisch,.....

Antwort von Julie am 16.01.2011, 18:57 Uhr

Kinder in die Flitterwochen mitzunehmen wie nach einem (oder mehreren) Kindern erst zu heiraten.
Im Übrigen haben wir unsere Flitterwochen (vor gefühlten 100 Jahren ) erst zwei Monate nach der Hochzeit angetreten - eben, um nicht in den Schulferien verreisen zu müssen.
Kinder hatten wir damals noch nicht ..........

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flitterwochen in der Schulzeit

Antwort von huevelfrau am 17.01.2011, 7:19 Uhr

Wie gesagt, ich meinte es , lass mich aber auch gerne eines anderen belehren. Selbst habe ich das auch noch nicht in Anspruch genommen und wir sind mit 2 Kindern jetzt im 6. jahr Grundschule. Da sie schön nacheinander reingekommen sind. Haben also noch 2 Jahre. Bin auch der Meinung Schule ist Schule, Ferien sind Ferien.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flitterwochen in der Schulzeit

Antwort von Foreignmother am 17.01.2011, 9:31 Uhr

An unserer Schule (nicht Deutschland) sind viele Kinder, die von sehr weit weg kommen (nicht-europaeisches Ausland). Wenn die ihre Familien besuchen (z.B. alternde Grosseltern), bekommen sie nach vorheriger Anfrage zusaetzliche schulfreie Zeit, aber mit der Auflage, eine bestimmte Menge an vorher abgesprochenen Aufgaben zu machen. Insofern waere es prinzipiell und theoretisch moeglich, bei uns eine, vielleicht in dringenden Faellen (haben wir gerade, sterbender Grossvater in Australien) zwei Wochen "schulfrei" zu bekommen. Allerdings glaube ich auch nicht, dass bei uns direkt im Anschluss an die Sommerferien fuer Flitterwochen freigegeben werden koennte.

Zur Frage, welchen Stellenwert Schule haben sollte, sehe ich das etwas gelassener: Heirat und Flitterwochen der eigenen Eltern wuerde bei mir als aussergewoehnliche Familienereignisse noch ueber der Schule stehen, zumal sie ja eigentlich (ich weiss, heute stimmt das nicht mehr so ganz) auch nur einmal im Leben eintreten. Insofern wuerde ich da nicht unbedingt die moralische Keule schwingen.

Gruss
FM

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Flitterwochen der ELTERN

Antwort von Miolilo am 17.01.2011, 11:06 Uhr

Nunja, die Flitterwochen finden i.d.R. nur einmal im Leben statt.
Und das Kind wird diese Flitterwochen auch in 20 bis x Jahren auch haben.

HIER geht es aber um die Flitterwochen der Eltern und damit hat das Kind ja nur bedingt was zu tun.

Mio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.