Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von greta71 am 26.02.2007, 16:16 Uhr

flexible Eingansstufe!

Hallo!

Mich würde mal interessieren, was Ihr von der flexiblen Eingangsstufe haltet und vor allem was für Erfahrungen Ihr damit gemacht habt!

Danke schon mal!

 
8 Antworten:

Re: flexible Eingansstufe! (vorsicht lang)

Antwort von Ebi-Mama am 26.02.2007, 18:03 Uhr

Hallo,
unsere Schule hat die Jahrgangsmischung gerade noch mal um ein Jahr verschoben. Daher habe ich keine praktischen Erfahrungen. Freunde von uns haben 1 Kind in einer Montessori-Klasse. Dort gab es nach der neuen Mischung 6 Wochen Chaos und das hat es sehr gut geklappt.
Aber an unserer Schule kann ich mir das nicht vorstellen. Denn: Sowohl die Lehrer als auch die Eltern sind total dagegen. Und ich glaube, das man bei so einer gewaltigen Umstellung schon ziemlich viel guten Willen mitbringen muß. Wenn aber die Beteiligten es nur machen, weil sie es müssen und keine andere Wahl haben, ist es zum Scheitern verurteilt.
Z.B. laufen keine Vorbereitungen an unserer Schule.
Bei der Bezirkselternausschußsitzung im Dezember waren Lehrerinnen einer Schule da, die im Sommer mischen. Die hatten ihr Konzept komplett fertig und schon einige "Testläufe" mit Projekttagen- und Wochen hinter sich. An sich ist die flexible Eingangsphase also nicht schlecht. Aber bei uns sind 27-28 Kinder in der Klasse, es fehlen Räume in der Schule und 1 Lehrkraft schafft diese Klassengrößen jetzt schon nicht. Und altersgemischte Klassen sind sicher anspruchsvoller als homogene.
Für unseren Sohn wäre die Mischung gut. So werden wir wahrscheinlich entscheiden müssen, ob er die 1. Klasse wiederholt. Denn er ist leider zu langsam für den (im Vergleich zu seinem Bruder damals) recht anspruchsvollen Unterricht.
Darf ich fragen, warum Du Dich danach erkundigst? Wird bei Euch gemischt werden?
LG Ebi-Mama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: flexible Eingansstufe! (vorsicht lang)

Antwort von greta71 am 26.02.2007, 18:15 Uhr

Bei uns gibt es keine Eingangsstufe und ich finde das auch gut so.
Der Sohn einer Freundin ist gerade eingeschult worden und bei denen ist die flexible Eingangstufe.

Meine Freundin ist total begeistert. Ich habe allerdings von einigen Eltern viel Negatives gehört, vor allem beschweren sich einige, daß grade die Zweitklässler etwas zu kurz kommen.

Bin jetzt einfach nur mal neugierig, wie andere es sehen.

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

jahrgangsübergreifender Unterricht....

Antwort von papagei07 am 26.02.2007, 18:54 Uhr

Hallo,
unser ältester ist 2005 eingeschult worden. Als er in die 2. Kl. kam, kamen zu ihm auch die Erstklässler.
Die meisten Eltern waren dagegen oder konnten es sich nicht vorstellen.
Jetzt wechselt er im Sommer schon in die 3. Klasse. Und es klappt alles super.
An seiner Schule gibt es 3 Klassen jeweils 1. u. 2. Schuljahr.
Der Unterricht selbst findet leise statt. Alle haben Spass. Kinder die in der 2. Kl. sind und noch ein paar Schwierigkeiten haben, können ganz einfach mit den 1. zusammen noch mal diese Sachen wiederholen.
Und Kinder die in der 1. unterfordert sind, können am Unterricht der 2. teilnehmen.
Ich finde es prima und würde es jedem empfehlen. Auch Hilfsbereitschaft wird hier großgeschrieben.
Ich muss jetzt leider weg.
Gruß
Ruth

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: flexible Eingansstufe!

Antwort von bambi2006 am 26.02.2007, 20:22 Uhr

Ich bin Lehrerin in einer Grundschule und unterrichte seit 1,5 Jahren in jahrgangsgemischten Gruppen.
Obwohl es für mich als Lehrerin sehr anspruchsvoll und arbeitsintensiv ist, bin ich total überzeugt davon. Man kann viel individueller auf die Kinder eingehen und jedes Kind auf seinem Niveau fördern. Das Klima in den Klassen ist sehr angenehm und die Kinder profitieren voneinander. Und damit meine ich nicht nur die "Kleinen" von den "Großen". Wer so denkt, geht davon aus, dass alle Zweitklässler leistungsstark sind. Das ist aber nicht so. Für viele Zweitklässler ist es sehr wichtig, Inhalte noch einmal zu wiederholen und zu festigen. Und auch für die sehr lesitungsstarken Schüler aus dem zweiten Jahr eröffnen sich viele neue Möglichkeiten, da der Unterricht insgesamt offener angelegt ist und sie so auch schneller weiterkommen.
Im Übrigen mache ich oft die Erfahrung, dass Kinder meist nicht überall gleicht stark sind. Ich habe z.B. ein absolutes Mathe-Ass in der Klasse. Leider braucht er im Bereich der sozialen und emotionalen Entwicklung noch sehr viel Förderung. ;-)
Und da kann er durchaus auch von vielen jüngeren Kindern profitieren, die ihm da einiges Voraus haben.
Mir macht die Arbeit in der jahrgangsgemischten Gruppe viel Spaß und ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie es vorher war.
Wenn also an deiner Schule so unterrichtet wird, lass es einfach mal auf dich zukommen und mach' deine eigenen Erfahrungen. Es gibt immer viel schlechtes Gerede, wenn etwas neu und ungewohnt ist.
Vielleicht siehst du dann auch nach einer Weile viele Vorteile.
Ich hoffe, meine Erfahrungen konnten dir weiterhelfen.
Liebe Grüße
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

denke liegt viel an Lehrer und Schule

Antwort von TineS am 26.02.2007, 22:16 Uhr

bei uns wäre es nicht denkbar. Einfach weil Rektorin und Lehrerin zu "unflexibel" sind.

Wenn es genügen engagierte Lehrer mit dem richtigen Konzept in der richtigen Klassengröße sind, denke ich ist es eher durchsetzbar.

Bei uns an der Schule sind 25-30 Kinder pro Klasse. Weitere Räume sind nicht vorhanden. Unserere Lehrerin macht ihren STiefel und das noch bis zur Pension durch.
Die rektorin läßt sich auf neuerungen jeglicher Art nur schwer bis gar nicht ein.

viele grüße

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: flexible Eingansstufe!

Antwort von RenateK am 27.02.2007, 8:51 Uhr

Hallo,
bei uns gibt es keine flexible Eingangsstufe, wohl aber jahrgangsübergreifende Klassen. Bei uns beginnt man entweder in einer 1/2 und und ist dann in der 3. Klasse in einer 3/4. Nach Ausscheiden Viertklässler wird das dann eine 1/4, die im nächsten Jahr dann wieder zu einer 1/2 wird. Die Kinder bleiben also immer 2 Jahre zusammen. Das gibt es an unserer Schule schon seit über 15 Jahren und ist sehr erfolgreich. Ich kann mir nicht jahrgangsgemischte Klassen kaum vorstellen, da ist doch die Differenzierung viel schwerer. Flexible Eingangsstufe gibt es hier auch an einigen Schulen (das o.g. System ist allerdings häufiger). Die finde ich weinger gut, weil hier nur 1. und 2. Klasse zusammen unterrichtet werden, die Klassen werden dann wieder auseinander genommen und aber der 3. Klasse sind es wieder Jahrgangsklassen - für mich unverständlich warum man das macht.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: flexible Eingansstufe!

Antwort von bambi2006 am 27.02.2007, 20:50 Uhr

Liebe Renate,

das was du beschreibst heiß in NRW das "aufsteigende Modell", ist aber nur (noch) in Ausnahmefällen erlaubt.
Mit der flexiblen Eingangstufe legt man den Schwerpunkt auf en Schulanfang. D.h. man kann so Kinder integrieren, die (früher) in den Schulkindergarten gegangen wären.
Diese Kinder haben nun die Möglichkeit, drei Jahre in der Eingangsstufe zu verbleiben. Sie müssen nicht noch einmal aus der Schule "raus" in den Schulkindergarten und kommen dann nach einem Jahr wieder zurück. Und es gibt die Möglichkeit, dass schneller lernende Kinder nach einem Jahr die Schuleingangsstufe durchlaufen.
Es ist aber wirklich nur konsequent, wenn das Konzept in 3/4 jahrgangsgemischt weiter geführt wird.
Liebe Grüße
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: flexible Eingansstufe!

Antwort von RenateK am 28.02.2007, 8:30 Uhr

Hallo bambi,
genauso ist es und es ist eben nicht konsequent, die Jahrgangsmischung nicht weiterzuführen und dahet halte ich von der flexiblen Eingangsstufe nicht viel, wohl aber von unserem Modell (wobei ich eine Jahrgangsmischung über alle 4 Klassen noch für besser halte, also je ca. 6 Kinder von jeder Stufe in einer Klasse). Dass es allerdings nur noch in Ausnahmefällen erlaubt ist, weiß ich nicht. BEi uns gibt es das an etlichen Schulen und noch letztes Jahr wurde es an einer mir bekannten Grundschule neu eingeführt.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.